Samstag, 29. September 2012

Raubfischangeln mit Wobblern von Ugly Ducking

Ich habe ja erst neulich einiges zum Thema Raubfischangeln geschrieben und heute möchte ich noch etwas tiefer in die Materie gehen.

Das man beim Angeln Köder benötigt, sollte wohl ausreichend bekannt sein. Viele denken sicher im ersten Moment an kleine Würmer etc.
Beim Raubfischangeln dagegen wird es schon sehr viel spezifischer und man benutzt hier gerne sogenannte Wobbler.

Wobbler sind Kunstköder, die schon seit 1884 hergestellt und verwendet werden. Diese Köder führen taumelnde Bewegungen aus, die den Bewegungen gleichen sollen, die von kranken, geschwächten Fischen ausgehen.
Wobbler gibt es in schwimmenden, schwebenden und sinkenden Varianten und sie haben mindestens einen, meist aber 2 Drillingshaken. Je nach Größe bestehen sie aus einem oder auch aus 2 Teilen.

Manche Wobbler beinhalten auch kleine Kügelchen, die unter Wasser aneinander stoßen und so Geräusche produzieren, die die Aufmerksamkeit von Raubfischen auf sich ziehen.

Die Wobbler von ugly duckling werden seit den frühen 80er Jahren hergestellt und stehen für hervorragende Qualität und Effektivität.
Die Herstellung dieser Wobbler erfolgt zum größten Teil in manueller Arbeit und sie werden, bis auf eine Ausnahme, ausschließlich aus hochwertigem Balsa- und Samba-Holz gefertigt. 
Die Ugly Duckling Wobbler verfügen über ein äußerst aggressives und auch natürlich-lebendiges Laufverhalten.


Ugly Duckling Wobbler erhält man über den Webshop und es stehen ausreichend Produkte zur Auswahl.

Der Shop ist sehr übersichtlich und auch optisch sehr gut gestaltet. Man kann die Suche nach dem richtigen Wobbler eingrenzen durch die Einstellungsfunktionen "Standard", "Produktnummer", "Artikelname", "Preis" und "neueste Produkte".
Man verweist auf der Seite auch darauf, das die Preisgestaltung sehr günstig gehalten wurde!

Bestellungen ab € 40,00 werden deutschlandweit und auch EU-weit versandkostenfrei geliefert.
Unter einem Wert von € 40,00 werden lediglich Versandkosten in Höhe von € 3,00 berechnet (Deutschland)

Für weitere Informationen findet man auf der Seite noch einige interessante Bereiche:
- Angeln auf Forellen
- Fangberichte mit Ugly Duckling Wobblern
- Zielfische 
- Fotos mit Fängen
- Was andere über Ugly Wobbler schreiben
- Berichte über Ugly Duckling in Zeitschriften
- Ugly Duckling Team
- Ugly Duckling auf Facebook

Sehr interessant und sicher reizvoll für jeden Angler ist der Punkt "Fotos mit Fängen" - wer einen Fisch mit einem Ugly Duckling Wobbler fängt und diesen Fang per Foto dokumentiert (inkl. begleitendem Text) und per E-Mail an Ugly Duckling schickt, erhält im Gegenzug als Dankeschön kostenlos einen Ugly Duckling Wobbler nach Wahl per Post nach Hause geschickt. Das Foto wird dann sogar auf der Webseite veröffentlicht!

Da Angeln ja zu den Hobbies gehört, die i.d.R. mit großer Passion ausgeführt werden, möchte ich an dieser Stelle noch erwähnen, das es bei Ugly Duckling auch eine sehr schöne Geschenkbox gibt, womit man sicher jedem Angler eine große Freude bereiten kann, nicht zuletzt, da man diese Geschenkbox nach den entsprechenden, individuellen Interessen auswählen kann.



Na, neugierig geworden? Dann schaut euch am besten selber mal um...

Donnerstag, 27. September 2012

Angeln - ein Hobby mit vielen Möglichkeiten

Das Thema Angeln ist sicher ein Thema für sich und ich habe früher direkt am Rhein gewohnt, wo sich besonders die "Älteren" gerne diesem Hobby hingegeben haben. 
Inzwischen wohne ich eher ländlich und wir haben hier "direkt" um die Ecke einen Anglersee.

Meine Jungs haben mittlerweile auch schon mitbekommen, das es Menschen gibt, die eine Rute ins Wasser werfen um Fische heraus zu holen :-) Natürlich musste das Thema schon häufiger vertieft werden und vor kurzem kam dann endlich die Frage "Papa, können wir auch mal Angeln gehen?" :-)

Nun ja, nachdem wir unseren Jungs erklärt hatten, das man dafür ganz lange und ganz still am Wasser sitzen und warten müsste, war das Thema erst einmal durch... Aber dann haben die Kids im Fernsehen eine Dokumentation mitbekommen, in der es um Hochseefischen und auch Raubtierfischen ging und das war natürlich viel actionreicher :-) Es kamen natürlich erneute Fragen auf zum allgemeinen Thema!

Das hat mich dazu veranlasst mal ein wenig zu recherchieren und es ist schon interessant, was man alles so heraus findet und wie vielfältig dieses Thema sein kann. Nicht zuletzt, da ich so meinen Kindern erklären konnte, das man nicht nur auf "hoher See" Raubfische findet :-)

Das Raubfischangeln setzt besonderes Wissen voraus, da es zum einen auf den Zielfisch ankommt, den man angeln möchte (wo lebt dieser Fisch, wie verhält er sich, welcher Köder ist geeignet usw.) und zum anderen ist die Ausrüstung enorm wichtig und natürlich der Köder. Ohne entsprechendes Vorwissen sinken die Fangchancen erheblich. Auch entsprechende Literatur kann zu diesem Thema hinzugezogen werden und wird auch als ratsam angesehen.

Natürlich stolpert man bei der Netzsuche auch über diverse Shops und einer davon ist sehr interessant und deshalb möchte ich euch diesen mal etwas näher vorstellen.


Shadland ist ein Raubfisch Shop, der rund um das Raubfischangeln Produkte anbietet. Egal ob Kunstköder, Haken, Rigs, Schnur, Ruten, Rollen und Zubehör.

Wer also auf der Suche ist nach einem Raubfisch Shop, der hochwertige Produkte (namhafte Hersteller) vertreibt, der ist bei Shadland.de sehr gut aufgehoben. Weiterhin legt man hier sehr viel darauf, die Kunden stets mit den neuesten Trends und Ködern zu versorgen!

Eine schnelle Lieferung per DPD wird angeboten, versandkostenfreie Lieferung ab einem Bestellwert von € 50,00 und auch eine telefonische Beratung!

Doch zurück zu dem Thema "Raubfische" - darunter stellen sich besonders Kinder natürlich immer nur Haie vor. Allerdings leben auch in unseren heimischen Gewässern jede Menge Raubfische und dazu gehören Zander, Hecht, Barsch, Aal, Wels etc.

Das Thema Raubfischangeln erfreut sich in den letzten Jahren immer größer werdender Beliebtheit und wer sich nicht auf Literatur und allgemeine Tipps verlassen möchte, hat diesbezüglich noch mehr Möglichkeiten sich mit dem Thema vertraut zu machen: durch sogenanntes "Guiding".


Jörg Strehlow ist ein passionierter Angler, der sich auf das Raubfischangeln spezifiziert hat und seit 1995 professionelle Betreuung (Kurse) anbietet.
Seine Dienstleistung umfasst individuelle anglerische Betreuung, erfolgreiches Gummifischangeln, Wurfstil, Rutenhaltung und mehr.

Folgende Dienstleistungen werden angeboten:
- Spinnfischen Elbtalauen
- Zanderangeln Hamburg
- Watangeln Ostsee
- Abenteuer für Groß und Klein
- Teambildungsseminar
- Managertraining

Jörg Strehlow hebt auf seiner Homepage hervor, das besonders seine "Faulenzermethode" das Kunstköderangeln auf Zander einfacher gemacht hat und nachhaltig verbessert. Außerdem legt er sehr viel Wert auf umweltfreundliches Verhalten am Wasser, da er darauf achtet, das der Großteil seiner Köder zu 100% frei sind von Weichmachern!

Das Zanderangeln in Hamburg klingt besonders interessant, da Jörg Strehlow seit über 15 Jahren zum dienstältesten Guide zählt und somit wohl die besten Stellen in der Großstadt kennt. In Hamburg entwickelte er auch seine "Faulenzermethode", die inzwischen zur erfolgreichsten Methode zum Zanderfang zählt.

Ich muss zugeben, das ich diese Touren wirklich sehr interessant finde und nun zumindest weiß, wo ich professionelle Unterstützung finden kann, sollten sich meine Jungs weiterhin mit diesem Thema befassen wollen. 
Man kann hoffentlich schnell erkennen, das Angeln kein langweiliges Herumsitzen bedeutet, sondern das sehr viel mehr dahinter steckt - und wer die Herausforderung liebt, dem gefällt das Thema Raubfischangeln ganz sicher :-)


Mittwoch, 26. September 2012

immonet.de - Immobilienvermarktung aus einer Hand!

Auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus? Bedarf nach Büro- oder Praxisräumen? Oder hat man selber im Immobilienbereich etwas anzubieten und möchte größtmögliches Potential nutzen?

Dann kann ich an dieser Stelle nur auf immonet.de verweisen, denn hier findet man alles rund um den Immobilienmarkt und gleichzeitig ist immonet.de eines der führenden Immobilienportale Deutschlands.

Seit 2003 am Markt kann immonet.de mit gut 1,495 Millionen Online-Angeboten und rund 3,7 Millionen Besuchern auf der Website pro Monat aufwarten. Zahlen, die sich sehen lassen können!


Die Objektangebote sind umfangreich und bieten:
- Wohnungen
- Häuser
- Gewerbeimmobilien
- Wohn- und Anlageimmobilien
- Wohngemeinschaften
- Seniorenwohnungen
- Ferienunterkünfte
- Objekte aus Zwangsversteigerungen

Es handelt sich bei den Objekten nicht nur um regionale Angebote, sondern um bundesweit flächendeckende  Immobilienangebote und sogar darüber hinaus auch aus über 50 Ländern!

Diverse Auszeichnungen (Onlinestar, Website des Jahres 2011, Ramses 2009 etc.) in den vergangenen Jahren zeugen von der Qualität und der Kompetenz von immonet.de.

Das Portal ist gut strukturiert und man kann sofort mit der Onlinesuche beginnen.
Ich möchte noch darauf hinweisen, das es nicht nur Kaufobjekte gibt, sondern die Möglichkeit "nur" eine Wohnung zu mieten, gibt es auch!

Oben auf der Webseite kann man ganz einfach angeben, wonach man sucht: "Wohnen", "Gewerbe" oder "Anbieten". Dann schnell noch eingegrenzt, was und wo genau man schauen möchte und zusätzlich noch Preisgrenzen und qm Zahlen und auch Zimmer eingetragen und schon wird nach passenden Objekten gesucht. Wer  auf Anhieb dennoch nichts findet, kann seine E-Mailadresse eintragen und wird umgehend informiert, sobald ein passendes neues Angebot eingeht.

Weiter unten auf der Seite gibt es dann noch die Möglichkeiten ausführlicher in die Materie einzusteigen und erhält wertvolle Tipps und Ratschläge. 
Als Beispiel führe ich mal den Immobilienmarkt an mit der Unterkategorie "Immobilien mieten".
Hier findet man Tipps wie Checklisten, Wohnen zu angemessenen Preisen, Lage etc.

Selbstverständlich findet man Checklisten und sehr gute Ratschläge auch unter den anderen Themen wie z.B. Haus kaufen, Grundstücke, Gewerbeimmobilien etc.
Wenn man auf der Suche ist nach einem passenden Objekt, ist man sehr häufig mit vielen Problemen beschäftigt und übersieht oder vergisst leicht das ein oder andere wichtige Detail. Besonders mit den Checklisten ist man dann schon eher auf der sicheren Seite.

Im unteren bereich der Seite findet man noch weitere Kategorien, die sehr hilfreich und aufschlussreich sind:
- Hausbau
- Umzug
- Finanzierung

Immonet.de achtet sehr darauf, das der Suchende auch tatsächlich umfangreiche Unterstützung bei seinem Anliegen erhält und bis ins letzte Detail wird an alles gedacht.

Auch viele Partner werden auf immonet.de angezeigt, damit man nicht noch zusätzlich Stunden im Netz verbringen muss, um weitere wichtige Punkte abzuarbeiten. Jeder Umzug oder Einzug, sowie auch Hausbau bringt etliche Arbeiten mit sich und so bietet immonet.de Verlinkungen zu Partnern an, die wirklich wichtig sind: Umzugsunternehmen, Elektroinstallationsfirmen, Baumarkt, Stromanbieter, Sachverständige uvm.

Mit immonet.de ist man also wirklich bestens bedient und hat einen kompetenten Partner an seiner Seite.

Besonders der Wohnungsmarkt heute ist sehr vielseitig und differenziert und wer jemals Wohnungsanzeigen in Zeitungen "studiert" hat, weiß wovon ich rede... Keine Fotos; Anrufe, die meist umsonst sind, da wichtige Fakten nicht angegeben wurde, Beschreibungen sind nicht genau genug etc.

Diese Probleme sind bei immonet.de nicht gegeben, da die Angebote ausführlich und in Wort und Bild dokumentiert sind. Man kann sich also getrost zuhause vor den Rechner setzen und in aller Ruhe die Objekte ansehen.

Ob also Mietwohnung, Hausbau, Gewerbeobjekt - auf immonet.de findet jeder eine passende Immobilie oder kann seine Immobilie anbieten. Transparenz bei allen Angeboten sorgt für Sicherheit bei der Suche und durch die vielen Partnerangebote spart man sich jede Menge Zeit.

www.immonet.de - Wir sind Immobilien - ein Slogan der hält, was er verspricht!


Samstag, 22. September 2012

Deutschland testet - Always Ultra

Bereits im vergangenen Monat habe ich euch darüber informiert, das es wieder die "Deutschland testet" Kampagne gibt, in der es jeden Monat hochwertige P&G Markenprodukte zu günstigen Preisen gibt durch tolle Rabatt Coupons.

In diesem Monat ist das "Hero Produkt des Monats" die Always Ultra, die es zu testen und bewerten gilt!

Keine Sorge, ich werde euch nun nicht in Wort und Bild über die Nutzung meiner Hygieneprodukte informieren - das würde dann doch etwas zu weit gehen :-)

Ich finde es aber wichtig, das ich euch über die Vorzüge der Always ultra informiere und euch gleichzeitig darauf hinweise, das ihr einfach mal zu einem Vorzugspreis dieses Hygieneprodukt selber ausprobiert, um euch selber eine Meinung zu bilden. Weiterhin könnt ihr im Anschluss die Always bewerten und so dafür sorgen, das der Hersteller weiß, worauf es uns Frauen ankommt und ob es Verbesserungsvorschläge gibt!



Die Always Ultra normal plus mit Flügeln bietet folgende Vorteile:
- sie besitzt eine baumwollähnliche Oberfläche, die für ein angenehmes, weiches Gefühl auf der Haut sorgt
- ein super-saugfähiger Kern schließt die Flüssigkeit sicher ein (dafür sorgt ein innenliegendes Granulat)
- die doppelt geschwungenen Flügel sorgen für sicheren Halt und für ein Nicht-Verrutschen
- sogenannte "SecureGuard™ Schutzkonturen" halten die Flüssigkeit auch vom Rand der binde fern
- durch "ActiPearls™" werden Gerüche neutralisiert und dieser Effekt soll bis zu 8 Stunden anhalten, so das Frau sich frisch fühlt
- eine neue Verpackungsgröße bietet einen Inhalt von 28 Binden und weiterhin ist sie erhältlich in einem neuen Design.

Ich persönlich bin schon lange ein Anhänger der Always Produkte, da sie wirklich, im Vergleich zu anderen Hygieneprodukten, halten was sie versprechen und auch die Auswahl der Alwaysprodukte ist immens, so das jede Frau ein passendes Produkt für sich finden sollte.

Aus Erfahrung weiß ich natürlich, das viele Frauen sich immer aufregen, das diese Art von "Wegwerfprodukten" recht teuer sind. Aber mal ehrlich...es gibt halt so Tage, da fühlen wir uns eh schon nicht besonders gut und ist es da nicht doch so, das wir für ein wenig Wohlfühlen auch gerne etwas mehr ausgeben würden??! 
Natürlich muss man sich erst einmal von den Vorzügen überzeugen und deshalb bietet sich die aktuelle Rabattaktion an, um zu einem vernünftigen Preis feststellen zu können, ob der Preis die Leistung rechtfertigen kann.
Hier könnt ihr euch aktuell einen 1,00 € Rabatt Coupon ausdrucken und selber von der Qualität der Always Produkte überzeugen. Damit P&G auch weiß, ob ihr zufrieden seid, habt ihr dann hier die Möglichkeit, eure Meinung kund zu tun und somit für Verbesserungen der Produkte zu sorgen und auch andere Verbraucher zu informieren.

Aber jetzt habe ich noch etwas für euch, über das ich erst einmal nur den Kopf schütteln und schmunzeln musste - es gibt ein Video zu den Always ultra, das belegen soll, wie wirksam diese Binde ist. Ok, klingt erst einmal interessant, oder? Aber, das ein Test zu einer Binde von einem Mann durchgeführt wird....
Ja, ihr lest richtig, Wigald Boning ist inzwischen durch sein Testlabor schon häufiger aufgefallen, da hier die Tests doch etwas ausgefallener und verrückter sind :-) Aber schaut einfach selber...


Naja, nette Idee, aber ehrlich gesagt, vertraue ich dann doch lieber meinem eigenen Urteil bzw. dem Urteil einer Freundin oder anderen Frauen :-) Oder, wie seht ihr das?

Wer bei Facebook unterwegs ist, der findet auch sicher die Fanseite "Always Alldays" interessant, wo natürlich die Deutschland testet Kampagne ebenso zu finden ist, wie auch tolle Aktionen.


Freitag, 14. September 2012

Grillstyle Gewinnspiel - eine tolle Bloggeraktion!

Durch Zufall stieß ich gerade auf die Seite Jans Küchenleben und stolperte über eine tolle Bloggeraktion, an der ich nun gerne teilnehme.

Blogger-Grill-Aktion

Es findet aktuell noch ein tolles Gewinnspiel statt in Zusammenarbeit mit Grillstyle und es gibt tolle Preise zu gewinnen. Das tolle ist, das man sich die beiden Hauptpreise selber aussuchen darf und meine Wunschpreise möchte ich euch jetzt mal vorstellen :-)

Da wir hier ja zu den "Allzeit-bereit-Grillern" zählen und ich mich (besonders) im Sommer mehr oder weniger weigere zu kochen, wird bei uns regelmäßig gegrillt! Da wir mit 5 Personen natürlich einen großen Grill benötigen, fiel mir gleich der Weber Holzkohlegrill "Performer Touch-N-Go" ins Auge, der nicht nur recht geräumig von der Grillfläche (57 cm) her ist, sondern sich auch eignet für indirektes Grillen.

Seitdem wir einmal von einem Grill diverse indirekt zubereitete Speisen probiert haben, bin ich überzeugter Fan des indirekten Grillens, nicht zuletzt, weil sich so noch viel mehr Möglichkeiten im Outdoor-Kochen bieten.
Geschmacklich ist es einfach der Hammer und auch die Beschaffenheit der zubereiteten Fleischstücke sind phänomenal! Auch geschmacklich lässt sich auf diese Weise so viel mehr herausholen...einfach unbeschreiblich!

Der Weber Performer Touch-N-Go wird auch bezeichnet als die Limousine unter den Holzkohlegrills und die Ausstattung zeigt auch schnell warum:
- porzellanemaillierter Deckel und Kessel
- Touch-N-Go Gaszündesystem sorgt für schnelles und sicheres Anzünden der Holzkohle auf Knopfdruck
- große Arbeitsfläche, die sich auch zum Zubereiten des Grillgutes anbietet
- Kohlevorratsbehälter für die wettergeschützte Aufbewahrung der Briketts
- 2 Holzkohlekörbe Char Basket, die besonders geeignet sind zum indirekten Grillen
- Höhe: 117 cm - sorgt für bequeme Zubereitung und Grillen
- 57 cm Grillfäche bietet ausreichend Platz für größere Familien, wie auch für Grillpartys
- stabiler Grillwagen mit Rädern (inkl. Stoppfunktion)
u.v.m.

Im Gewinnfalle werdet ihr natürlich in Wort und Bild über alle Details (ja, es gibt noch sooo viel mehr bei diesem Grill zu bemerken und entdecken!) von mir informiert und sicher ausreichend in meiner Hexenküche, wo ich euch gleich passende Rezepte mit liefern werde.
Ich würde mich sehr über diesen Grill freuen, denn wir sind nicht nur eine große Familie, die wirklich sehr viel grillt, sondern es kommt auch häufig vor, das wir Besuch haben oder einfach spontan mit Freunden und Nachbarn grillen möchten und es ist dann natürlich lästig, wenn man erst mehrere Grills zusammentragen muss! Mit dem Weber Performer Touch-N-Go bieten sich so viel mehr Platz und auch Möglichkeiten an, da man ihn "mal eben" weg transportieren und an geeigneter Stelle wieder aufstellen kann. Durch die indirekte Grillmethode kann man auch Pizza oder Brot backen, größere Bratenstücke und Hähnchen zubereiten etc.
Wer mich und meine Koch- und Backleidenschaft kennt, weiß, das so ein Grill für mich ein Traum wäre :-)

Mal ehrlich, könnt ihr euch vorstellen, wie schwierig es ist mit meiner jetzigen Art von Grill große Mengen zuzubereiten? :-)


Und nun zum 2. möglichen Wunschpreis, der für mich ebenso toll wäre...


Hohe Funktionalität und umfangreiche Grundausstattung inkl. Gourmet BBQ-System werden bei diesem Grill gewährleistet. Auch hier gibt es wieder einen großvolumigen Deckel und und einen Kessel aus porzellanemailliertem Stahl. Ein integriertes Thermometer im Deckel sorgt dafür, das man die Grilltemperatur während des gesamten Grillvorganges im Auge hat. Dieser Punkt ist natürlich auch wieder sehr wichtig, wenn man das indirekte Grillen anstrebt.
Ein besonderes Feature bietet das Sear Grace Set (porzellanemailliertes Gusseisen), das für schöne Rautenmuster auf den grillstücken sorgt. Stabile und robuste Radkappen (bruch- und wetterfest) gehören ebenso zum Grill, wodurch ein sicherer Transport von einer Stelle zur anderen auch gewährleistet ist.  Ein genaues Abmessen der Brikettmenge ist gesichert durch den Brikett-Portionierer, der ebenso inklusive ist wie die 2 Holzkohlehalter (auch hier wieder für das indirekte Grillen).

Wie man lesen kann, steht auch dieser Gourmetgrill dem großen (von mir oben beschriebenem Grill) in nichts nach! Er ist natürlich ebenso für den "Hausgebrauch", wie auch perfekt für unterwegs geeignet. Mit ca. 16,3 kg wiegt er nur halb so viel wie mein o.g. Grill und durch die Räder ist auch hier wieder eine Umsetzung des Grills leicht möglich. Die Grillfläche beträgt auch 57 cm. 

Dieser Grill kommt für mich auch in Frage, da es sich häufig ergibt, das wir auch mal unterwegs grillen wollen bzw. unseren Grill für Events (Grillfeste Kindergarten, Schule etc.) zur Verfügung stellen würden. Mit dem Weber One-Touch Premium Gourmet muss man also auch unterwegs nicht auf Genuss verzichten und hätte dennoch auch optisch eine tolle Lösung für zuhause!

Auch für diesen Grill gilt wieder: ich könnte euch noch viel viel mehr darüber erzählen, aber zum einen spar ich mir das auf für den Gewinnfall :-) Und zum anderen möchte ich euch natürlich auch sooo neugierig machen, das ihr selber bei Grillstyle vorbei schaut, denn die Auswahl dort ist wirklich bemerkenswert und es findet sich für jeden Geldbeutel etwas. Vielleicht interessiert sich ja auch der ein oder andere von euch eher für einen Gasgrill...?! :-) Natürlich findet ihr auch die Bestseller bei Grillstyle!

Wer sich lieber auf seinen Glück verlassen möchte und ein eigenes Blog führt, der kann sich natürlich auch noch schnell an der Bloggeraktion bei Jan beteiligen! Ich bin auf jeden Fall nun dabei, was ist mit euch? :-)

Achtung: Teilnahmeschluss: 15.09.2012!

Sonntag, 9. September 2012

Stevia - ein erneuter Versuch...

Wie ja alle inzwischen wissen sollten, experimentiere ich gerne mit Lebensmitteln und viele von euch verfolgen auch aufmerksam meine Hexenküche, wo ich euch regelmäßig die Lieblingsrezepte meiner Familie und auch neu ausprobierte Rezepte vorstelle. Meine Backleidenschaft kommt natürlich auch nicht zu kurz und somit gibt es bei uns sehr häufig auch süße Gebäckstücke und Kuchen.

Nun ist das Thema "Stevia" ja sehr aktuell und in aller Munde, jedoch auch recht umstritten und das nicht zuletzt, weil es immer wieder dazu kommt, das man hört, das mit Stevia gesüßte Produkte häufig einen bitteren oder lakritzähnlichen Nachgeschmack haben, der natürlich nicht so toll ist und somit oft für die Geschmacksminderung sorgen.

Nun wurde ich nett gefragt, ob ich nicht Interesse hätte (aufgrund meiner Hexenküche) die Stevia Produkte von Steviakaufen auszuprobieren und nachdem man mir zugesichert hat, das es bei diesen Produkten zu keinerlei Nachgeschmack kommen soll (aufgrund von Kundenerfahrungen), habe ich mich bereit erklärt Stevia in flüssiger Form auszuprobieren und ein wenig zu experimentieren.



Doch zunächst einmal möchte ich euch Steviakaufen ein wenig näher vorstellen, denn schließlich gibt es inzwischen massig Firmen am Markt, die uns Stevia in verschiedenen Formen anbieten und wie so oft stellt sich sicher die Frage "Warum soll ich HIER kaufen?".
Ganz einfach, es gibt sehr viele Argumente, die überzeugen und einige davon möchte ich euch an dieser Stelle aufzählen:
- in Zusammenarbeit mit einem deutschen Partner, der über langjährige Erfahrung verfügt im Bereich "Stevia", werden hier nur hochwertige Qualitätsprodukte angeboten
- hochwertige Qualitätsprodukte bedeutet, das ausschließlich naturbelassene und ökologisch einwandfreie Naturressourcen zur Herstellung verwendet werden
- schonende Weiterverarbeitung und auch Herstellung direkt in Deutschland
- es werden keine Füllstoffe oder sonstige Zusätze verwendet
- keine Bitterstoffe
- Insulin-neutral, somit hervorragend geeignet für Diabetiker
- zahnfreundlich und fast kalorienfrei

Interessant und positiv zugleich finde ich, das man hier auch anbietet, das man bei Nichtzufriedenheit Kontakt aufnehmen kann um Kritik anzubringen, den Steviakaufen ist sehr interessiert daran, die Produkte anzubieten, die Kunden wirklich überzeugen und man verweist darauf, das es nur in Zusammenarbeit mit den Kunden zu besten Ergebnissen kommen kann.

Auf der Seite von Steviakaufen erhält man aber auch allgemein jede Menge Infos zum Thema "Stevia":
- "Warum wir?" - hier findet man die ausführliche Begründung, die ich euch gerade schon in Auszügen vorgestellt habe
- "Infothek" - hier gibt es ausführliche Informationen wie Geschichte, Zulassung, Wirkung, Verwendung, Dosierung, Nährwerte, Bedenklichkeit bzw. Unbedenklichkeit sowie Fragen und Antworten rund um das Thema "Stevia
- und natürlich die Stevia Produkte an sich wie "Stevia Tabs", "Stevia Pulver", "Stevia flüssig" und "Stevia Blätter".

Ich habe nun die 50 ml Größe des flüssigen Stevia ausprobiert, das man für einen Preis von € 8,95 erwerben kann und meine Ergebnisse möchte ich nun näher erläutern.

Zunächst einmal habe ich den wichtigsten Geschmackstest (für mich persönlich) ausgeführt und meinen Kaffee damit gesüßt. Keinerlei Nachgeschmack und eine natürliche Süße - so als hätte ich Zucker verwendet. Damit gab es schon mal den ersten Pluspunkt :-)

Aber, das allein konnte es ja nicht sein und ich wagte mich nach und nach an mehrere Rezepte heran bzw. ersetzte in etlichen meiner eigenen Rezepte den Zuckeranteil durch Stevia.

Perfekt ist Stevia z.B. in Essig-Öl Vinaigrettes, nicht zuletzt, da man sich langwieriges Rühren ersparen kann, bis sich alles aufgelöst hat.





Die Dosierung von flüssigem Stevia erfordert etwas Übung, aber nach einigen Versuchen hat man schnell "den Bogen heraus" und die Anwendung fällt immer leichter. Ich verwende generell immer Zutaten wie Zucker, Salz, Gewürze nach dem Motto "weniger ist mehr" und nach mehreren Versuchen weiß man schnell, wie viel man verwenden muss.
Selbstverständlich kann man Stevia nicht für alle Rezepte, die Zucker enthalten, verwenden, denn es gibt besonders beim Backen viele Teigarten, die auf das Volumen vom Zucker angewiesen sind und wobei der Zucker für eine Art Gelinggarantie sorgt (Bsp. Baiser, aber auch Biskuit- oder Rührteige).

Es war also schone eine kleine Herausforderung mit flüssigem Stevia geeignete Rezepte zu finden oder zu kreieren, die für die gesamte Familie geeignet sind und die dafür sorgen, das es allen schmeckt.

Eines der ausprobierten Rezepte war ein Käsekuchen, der mit recht wenigen Zutaten auskommt.
Die Masse war recht schnell zusammen gerührt, schmeckte im Rohzustand wie meine herkömmliche Käsemasse und auch optisch gab es keinen Unterschied! Ich "würzte" den Kuchen mit Zitronensaft und Schale, befand ihn  geschmacklich schon ungebacken als recht gut und war auf das Ergebnis sehr gespannt.



Der Kuchen ging auch sehr gut hoch, jedoch fiel er auch während des Auskühlens genauso gut wieder zusammen!

Geschmacklich konnte er mich nun gar nicht überzeugen, denn es kam zu einem Nachgeschmack, der mich irgendwie an herkömmlichen Süßstoff erinnerte (nicht bitter und schon gar kein Lakritzgeschmack!).
Einer meiner Söhne befand ihn lediglich als "lecker"!

Da ich ohnehin immer sehr kritisch an solche Sachen gehe und auch nicht ausschließen möchte und kann, das ich mir vielleicht auch etwas einrede, beschloss ich, einer Bekannten einen Teil des Kuchens zu bringen. Sie steht Produkten wie Stevia immer sehr offen und positiv gegenüber und ich behaupte mal, das sie mehr als interessiert daran ist, kalorienarme oder auch weitestgehend zuckerfreie Produkte zu benutzen.

Zunächst sprachen wir über die Optik des Kuchens, der eher an einen "Fladen" erinnerte und beim Anschnitt sah man auch schon, das lediglich am Rand eine leicht luftige und lockere Konsistenz zu sehen war. Ich empfahl ihr, den Kuchen pur zu probieren und ein weiteres Stück vielleicht mit etwas Kompott obenauf anzureichern.



Am nächsten Tag erzählte sie mir dann, das ihr der Kuchen gar nicht geschmeckt hätte, denn auch ihr fiel dieser Nachgeschmack auf und sie meinte, das der Nachgeschmack auch leider viel zu lange im Mund verbleiben würde.

Auch mein Mann (er wusste nicht, das es kein herkömmlicher Kuchen war) probierte den Kuchen und befand ihn als "nicht genießbar" und zu fest.

Erschreckend war auch, das dieser Kuchen mit ausschließlich sehr frischen Produkten zubereitet wurde und bereits am Ende des zweiten Tages Schimmel ansetzte! Ok, Zucker hält natürlich auch Bakterien etc. fern und "konserviert" - wahrscheinlich lag es daran!

Durch meine Bekannte wusste ich, das sie Stevia bisher immer nur mit Zucker gemischt verwendet (z.B. bei Süßspeisen ein Tütchen Vanillezucker), da man so keinen Nachgeschmack schmecken würde.

Ich entschied mich also für einen weiteren Versuch und wagte mich an einen Rührkuchen, der eigentlich auch ohne Zucker auskommen sollte und lediglich mit Stevia gesüßt wurde. Es handelt sich um einen Marmorkuchen, dessen Rezept ich hier gefunden hatte.

Als Aromen kamen Vanille- und Rumaroma im Rezept vor und aufgrund etlicher Recherchen beschloss ich, nur einen Teil Stevia zu verwenden (genauergesagt ca. 50 %) und einen Teil Zucker. Das Ergebnis konnte sich endlich sehen und auch schmecken lassen! Der Marmorkuchen kam sehr gut an und schmeckte allen!





Ich selber hatte wieder einen dezenten Nachgeschmack im hinteren Mundbereich (Gaumen), der mich irgendwie an Süßstoff erinnerte, allerdings nicht so unangenehm wie bei meinen vorherigen Versuchen.
Einer meiner Söhne fragte am nächsten Tag sogar, wann ich diesen Kuchen noch mal backen würde - also endlich ein Rezept, das überzeugen konnte (zumindest die Kids in vollem Maße) und was gezeigt hat, das man sehr viel Aromen einfügen muss! 
Eine Freundin von mir war dagegen weniger überzeugt und meinte, das ihr nach wie vor einfach die typische Süße des Zuckers fehlen würde und das sie es als störend empfände, das man Stevia irgendwie immer hervor schmecken würde...

Mit meinem neu gewonnenem Wissen versuchte ich dann in den nächsten Tagen noch einige weitere Rezepte wie z.B. Pfannkuchen, die ich mit Stevia plus einem Tütchen Vanillezucker würzte und auch hier gab es wenig zu meckern und meine Jungs aßen brav ihre heißgeliebten Pfannkuchen :-) Ebenso Quark- oder Joghurtsüßspeisen lassen sich so auf fast zuckerfreie Art süßen. Man muss halt nur ausprobieren und wissen, wie es geht... Bei einigen Sachen ist der Zusatz von Zucker auch überflüssig, dafür empfehle ich dann die Verwendung von z.B. flüssigem Vanillearoma, das diesen Stevia-Nachgeschmack ebenfalls mildert bzw. aufhebt!


Fazit:
Auch wenn ich mir sehr gewünscht habe, das ich mit diesem Steviaprodukt eine tolle Lösung gefunden hätte um den Zuckerverbrauch zu reduzieren, muss ich leider für mich persönlich sagen, das es in meinem Haushalt keinen allgemeinen Anklang fand. Ich werde sicher weiterhin meine Vinaigrettes damit süßen und auch hin und wieder versuchen bei der ein oder anderen Speise Stevia einzusetzen, allerdings kann ich mir den Steviaeinsatz langfristig nicht vorstellen und ich reduziere lieber weiterhin die Zuckermengen auf ein Minimum und ergänze die Süße durch den Einsatz von Stevia - ein vollständiger Zuckerersatz stellt Stevia für mich also nicht dar!.

Da es in meiner Familie zum Glück bisher nicht zu gesundheitlichen Problemen gekommen ist und niemand auf Zucker verzichten muss, stellt dies natürlich auch kein Problem dar und ich verwende Zucker also ohnehin mit Bedacht. Ich muss auch zugeben, das manchmal Zucker auch einfach sein muss :-)

Sehr interessant war dieser Test auf jeden Fall für mich und ich habe auch einiges dadurch gelernt und hoffe, das ich einigen von euch Stevia näher bringen und Anregungen und Tipps vermitteln konnte. Ob es nur mir so geht, das ich fast immer einen Nachgeschmack im Mund verspüre oder nicht... das sollte jeder selber für sich entscheiden, ich möchte an dieser Stelle nicht ausschließen, das es sich hierbei auch um eine Einbildung meinerseits handeln kann.  Ich fände es aber auch toll, falls jemand anderes zu berichten hat und vielleicht noch ein paar Tipps geben könnte im Umgang mit Stevia.

Für Menschen, die ansonsten aus gesundheitlichen Gründen auf Zucker weitestgehend völlig verzichten sollten, bietet Stevia sicher eine Alternative. Ob man mit dem Nachgeschmack klar kommt oder ob man überhaupt diesen Nachgeschmack wahr nimmt, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich persönlich schmecke generell jeglichen Süßstoff aus Getränken und Speisen heraus und kann mich damit dann auch nicht abfinden. Auf der anderen Seite kenne ich auch etliche Leute, die diesen Geschmack mögen und ich denke, das diese Personen Stevia flüssig auch als sehr positiv ansehen.


Samstag, 1. September 2012

DM Lieblinge - meine erste Box

Der September beginnt für mich wirklich toll, denn ich habe es dieses Mal geschafft ein Abo der DM Lieblinge zu erhalten, von dem man ja in den letzten 3 Monaten wahnsinnig viel gehört hatte.

Naja, eigentlich ist um diese Boxen ja sogar ein regelrechter Hype entstanden und natürlich war ich inzwischen schon sehr gespannt, was es denn nun so auf sich hat :-)

Von Boxen aller Art hört und liest man ja pausenlos und die einen sind wirklich vielversprechend bis überzeugend, während die anderen wiederum weniger ansprechend sind...

Da ich aber ein überzeugter Kunde der DM Drogeriemarktkette bin und auch sehr gerne die Facebook-Fanpage besuche und verfolge, konnte ich mir im Vorfeld schon einige Eindrücke verschaffen und war sehr interessiert daran eine der limitierten Boxen zu erhalten.

Die Boxen nennen sich DM Lieblinge und kosten € 5,00. Darin enthalten sind Produkte aus allen möglichen Bereichen und für alle Lebenslagen, die man so in den DM Märkten erhalten kann.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mehr als wahnsinnig gut, denn für nur € 5,00 erhält man keine Proben oder ähnliches, sondern alles Originalgrößen, deren Preise auch auf einem separaten Flyer aufgeführt sind. Ihr könnt euch sicher vorstellen, das der Gesamtpreis einer Box wesentlich höher liegt als die genannten € 5,00!

Nun ist also das zweite Abo gestartet und ich bin mit an Bord. Gespannt verfolgte ich in den letzten Tagen mein Emailfach und endlich kam die Mail, in der stand, das meine Box in meinem angegebenen Markt abholbereit wäre.

Gerüstet mit Personalausweis holte ich sie dann ab um sie euch heute und hier zu präsentieren:


Eine schöne, stabile Karton-Box, mit dem dezenten DM Aufdruck. Die Box ist auch ideal für die Weiterverwertung geeignet.


Im Inneren verbirgt sich der Inhalt unter zartem Papier, was liebevoll mit einer Schleife dekoriert ist. Der Flyer mit den Beschreibungen und Preisen der Produkte liegt ebenfalls obenauf.


Jeden Monat gibt es 5 Produktneuheiten zu entdecken und in der aktuellen Box befinden sich:

- Balea nature Rasierschaum (mit wertvollen und natürlichen Inhaltsstoffen wie Bio-Arganöl pflegt und beruhigt der Rasierschaum auch besonders sensible Haut) - Preis € 1,45
- Yoppy golden glam Eau de Parfum (ein eleganter und glamouröser Duft - exklusiv vom Fashion-Stylisten Yohei Yoshida. Für modebewusste Frauen, die ihrem Outfit einen geheimnisvollen Touch geben wollen) - Preis: € 6,95
- essence colour & go Nagellack (die neuen, schnell trocknenden Nagellacke fallen auf. Insgesamt gibt es aus dieser Serie 38 bunte Farben - von knallig bis schimmernd) - Preis: € 1,55
- Profissimo Frischezauber Raumduft Set (neutralisiert störende Küchen- und Badgerüche - für einen angenehm frischen und leichten Duft. Auch zum Nachfüllen anderer Duftvasen geeignet) - Preis € 2,95
- blend-a-med 3D WHITE LUXE Perlenextrakt (mit natürlichem Perlenextrakt für perlweiße Zähne. Die Zahncreme entfernt bis zu 80% der oberflächlichen Verfärbungen in nur 2 Wochen) - Preis € 2,85

Der Gesamtpreis des Inhalts beläuft sich auf € 15,75 und ist somit mehr als 3fach höher als der Kaufpreis. ich sage mal "das kann sich sehen lassen"!
Sicherlich ist nicht in jeder Box für jeden Geschmack etwas dabei, aber ich denke schon, das jeder mit dem Großteil des Inhalts etwas anfangen kann. Zur Not kann man ja auch das ein oder andere Produkt an z.B. eine gute Freundin verschenken.

Meine erste Box war ganz in meinem Sinne und ich finde sie wirklich toll! 

Der Balea Rasierschaum kam passend, da mein jetziges Produkt leer ist und ich Nachschub brauchte. Seit geraumer Zeit bin ich ohnehin ein großer Fan der Balea Produkte und wurde bisher von noch keinem Produkt enttäuscht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt immer und ich habe die Eigenmarke Balea schon sehr oft erfolgreich weiterempfohlen.

Die blend-a-med Zahncreme erfreut mich ebenfalls, da meine aktuelle blend-a-med Tube sich dem Ende zuneigt und ich somit gleich eine neue Variante ausprobieren kann :-)

Der essence Nagellack ist zwar auf dem ersten Blick für mich kein Produkt, was ich mir gezielt gekauft hätte aufgrund der Farbe, aber da ich ein Nagellackjunkie bin und Lacke in so ziemlich allen Farben habe, wird auch dieser sicher zum Einsatz kommen :-) 


Das Profissimo Raumduft Set ist klasse, denn ich ich bin inzwischen ein großer Freund von dieser Art Raumduftsets, denn diese Duftvasen sehen nicht nur nett aus, sondern sorgen kontinuierlich für einen angenehmen Duft in den Räumen. Dieses Set wird wahrscheinlich seinen Platz in unserem Bad einnehmen.

Mein persönliches absolutes Highlight ist das Eau de Parfum Yoppy, weil es genau meinen Geschmack trifft :-) Ich persönlich mag süße und schwere Düfte und genau so riecht Yoppy! Für den Preis von € 6,95 kann ich nur sagen "Hut ab!". Es gibt wirklich viele günstige Düfte, die diese Duftbeschreibung haben, aber leider duften diese Parfums meist auch sehr billig. Diese Befürchtung hatte ich auch zu Anfang, aber ich kann sagen, das meine Angst unbegründet war. Ich würde diesen Duft auch für weitaus mehr in einer Parfümerie kaufen!


Meine allererste Box war also für mich ein kleiner Volltreffer und ich hoffe, das mich auch die nächsten beiden wieder so positiv überraschen können!

Für alle, die dieses Mal leer ausgegangen sind, also kein Glück hatten oder diejenigen, die nun zum ersten mal von den DM Lieblingen erfahren, spreche ich mal an dieser Stelle die Empfehlung aus, sich regelmäßig auf der Facebook-Fanpage umzusehen oder auch auf der DM Seite selbst unter DM Lieblinge.

Erst im November startet die nächste Anmelderunde und dann heißt es wieder SCHNELL sein und sich ein 3 Monatsabo sichern! Bisher waren die Boxen limitiert auf eine Stückzahl von 5000 und ich denke auch, das sich daran nichts ändern wird! Man glaubt gar nicht, wie schnell diese 5000 Boxen weg sind....
Ich hoffe mal, das auch mir wieder das Glück hold sein wird und ich zur rechten Zeit am Rechner sein werde :-)

Der September beginnt mit einem Blogaward

Der Monat fängt wirklich gut an für mich, denn ich habe soeben erfahren, das ich einen Blogaward verliehen bekommen habe und ich freue mich wirklich sehr darüber!


Die liebe Andrea von Sunshine´s Testblog war der Meinung, das mein Blog diesen Award verdient hat und ich nehme ihn gerne an.

Nun gibt es auch Regeln zu beachten und einzuhalten und diese stelle ich mal eben schnell vor, denn 5 von euch Bloggern wird es gleich auch "treffen" :-)

- veröffentlicht euren Award auf eurem Blog
- verlinkt den Blog desjenigen, der euch den Award verliehen hat
- gebt den Award an 5 Blogs weiter
- weist die 5 auf den Award hin und teile ihnen die Regeln mit

Nun habe ich gut überlegt, wer die glücklichen 5 sein sollen und ich habe mich entschieden für...

(Anke ist eine liebe Freundin, die eigentlich diese Awardgeschichten nicht mag, aber ich finde dieses Blog wirklich interessant und wichtig, da es für viele Leute ein schwieriges Thema darstellt!)

(ein Blog, das mir in den letzten Wochen sehr viele Inspirationen und Ideen geliefert hat für meine Hexenküche)

(das Blog von Roswitha, die noch nicht allzu lange in meinen Facebookgruppen Mitglied ist, aber sich stets sehr bemüht am aktiven Geschehen teilzunehmen und extrem zuverlässig ist)

(eines meiner Lieblingsblogs, da hier immer sehr gut geschriebene Artikel und tolle Empfehlungen zu lesen sind, die mir schon oft bei Kaufentscheidungen helfen konnten)

(das Blog einer sehr lieben Freundin, die ich aus zeitlichen Gründen in den letzten Monaten leider etwas vernachlässigt habe und deshalb auch heute mein Award für sie als Zeichen dafür, das es mir wirklich leid tut, das wir so gut wie kaum noch zum Telefonieren kamen)

Das waren meine 5 Vorschläge und nun mache ich mich mal an die Arbeit und informiere die 5 über ihre Auszeichnung :-)


Vielen lieben Dank nochmal an Andrea für den Award :-)