Dienstag, 27. März 2012

Arla Kærgården Balance - aus vielen Gründen empfehlenswert

Wie ihr euch vielleicht erinnert, habe ich euch bereits im Februar Arla Kærgården Balance als Brandnooz der Woche vorgestellt und inzwischen konnte ich ausgiebig testen und ein wenig recherchieren.


In meinem Bericht damals erwähnte ich. das nun die Zeit gekommen ist, ein wenig mehr auf die kalorien- und fettreichen Gerichte zu verzichten und das Arla Kærgården Balance hierbei dafür sorgen soll, das man dennoch nicht auf Genuss verzichten muss.

Nun ja, es kam alles ein wenig anders als gedacht, denn nun nimmt Arla Kærgården Balance noch einen weiteren Stellenwert in unserer täglichen Ernährung ein. Mein Mann hatte einen schweren Herzinfarkt und dieses Ereignis traf uns alle sehr überraschend. Viele Fragen kamen auf und auch das Thema Ernährung war sehr wichtig.
Die Werte meines Mannes waren und sind nach wie vor in Ordnung (keine erhöhten Werte), so das wir unsere Ernährung jetzt nicht groß umstellen müssen, jedoch geht man jetzt um einiges bewusster an dieses Thema heran als zuvor.
"Herzgesunde Ernährung" - dabei kommt man immer wieder auf den Punkt "ungesättigte Fettsäuren" und dabei wird immer wieder betont, das es bestimmte Fette gibt, die einfach allen anderen zu bevorzugen sind. Unter anderem wird gerne das Rapsöl genannt. Rapsöl enthält sehr viel Alpha-Linolensäure und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und ist somit besonders gut geeignet um erhöhte Cholesterinwerte zu senken. Aber auch zur Vorbeugung ist es bestens geeignet.Weiterhin wird zu einer fettarmen Ernährung aufgerufen (bis auf unsere Schlemmertage ernähren wir uns eh schon immer sehr fettarm), was mir persönlich auch in Bezug auf unsere Kinder sehr wichtig ist.

Jetzt aber wieder zurück zu Arla Kærgården Balance - das Konzept dieses Brotaufstrichs entspricht allem, was ich gerade erwähnt habe: Arla Kærgården Balance verspricht vollen Buttergeschmack und ist dabei fett- und kalorienarm (30% weniger Fett als Butter!). Die Basis dieses Aufstrichs ist Rapsöl und kommt unserer aktuellen Ernährung natürlich sehr entgegen.



Nun aber zum Praxistest:
Ich muss sagen, das ich natürlich sehr optimistisch an das Thema heran gegangen bin und ein großer Butterfan bin. Auf Brötchen und frischem Brot muss es einfach Butter sein! Hier muss ich allerdings sagen, wurde ich enttäuscht, denn nach Butter schmeckt Arla Kærgården Balance meines Erachtens nach nicht! Arla schmeckt sehr gut und auch leicht frisch und nicht wie eine Margarine, aber eben auch nicht wie meine heißgeliebte Butter! Meine Meinung wurde durch die meines Mannes unterstrichen, denn er mag Butter auf Brot oder Brötchen nun so gar nicht. Er war also anfangs sehr skeptisch als er Arla Kærgården Balance das erste Mal probierte, meinte dann aber auch, das man Arla wie eine Margarine verwenden könnte und ihm gefiel, das Arla hier nicht den "Nebengeschmack" von Butter hatte, den er eben unter Wurst oder Käse nicht mag.

Toll fanden wir alle die sehr gute Streichfähigkeit, denn selbst direkt aus dem Kühlschrank lässt sich die Arla locker streichen. Die Farbe ist appetitlich hell (fast weiß) und man hat auch im Mund keinen Fettgeschmack.


Insgesamt ein sehr guter Test, der dafür gesorgt hat, das wir sicher auf Dauer die Arla Kærgården Balance in unseren täglichen Speiseplan einbauen können und somit nicht nur auf die figurfreundliche Seite, sondern auch auf die gesundheitlichen Aspekte bei der Herzkrankheit meines Mannes achten können.
Für meinen Vorliebe zum Buttergeschmack muss ich allerdings weiterhin auf die traditionelle Butter zurück greifen.

Einen Tipp habe ich noch :-) Da wir ja die gesalzene und ungesalzene Version im Haus hatten, kam ich auf die Idee beim Grillen Kräuterbutter anzubieten. Hierfür habe ich die gesalzene Arla verwendet und kann sie an dieser Stelle nur wärmstens empfehlen! Durch die enorme Streichfähigkeit lässt sich dieser Aufstrich ohne Mühe und sehr schnell zu einer leckeren Kräuterbutter verarbeiten und schmeckt einfach toll! Einfach etwas Pfeffer und ein paar Kräuter unterrühren und ein paar Minuten "ziehen" lassen - fertig ist im Handumdrehen ein kalorien- und fettarmer Aufstrich.

Die Arla Kærgården Balance ist erhältlich in jedem gut sortierten Supermarkt und ein 250 g Töpfchen kostet ca. € 1,69. Sicherlich etwas teurer als herkömmliche Butter, aber aufgrund der hochwertgen Inhaltsstoffe (Rapsöl ist auch teurer als Sonnenblumenöl - mal so als Vergleich) sicherlich vertretbar.


Montag, 26. März 2012

Hidrofugal Anti-Transpirant

Durch den Lisa Freundeskreis durfte ich das neue Hidrofugal Anti-Transpirant-Spray testen und möchte euch heute über meine Erfahrungen und Eindrücke berichten.

Als Projektteilnehmer erhielt ich nicht nur für mich dieses Spray, sondern auch gleich noch 10 Probiergrößen zum Weitergeben.


Ich habe also meine Proben brav verteilt und probierte das Hidrofugal Deospray selber aus und hier mein Ergebnis:

Das Hidrofugal Klassik Spray enthält Mineralien, die zuverlässig vor Schweiß- und Geruchsbildung schützen sollen. Es ist duftneutral und frei von Alkohol und Farb- und Konservierungsstoffen.

Inhaltsstoffe:
Butane, Isubutane, Propane, Cyclomethiclone, Aluminum Chlorohydrate, Disteardimonium, Hectorite, Dimethicone, Octyldodecanol, Sodium Chloride, Parfum

Der erste Eindruck der Beschreibung war schon mal sehr positiv, da es sich so anhört, als ob dieses Deospray auch sehr gut geeignet wäre für Menschen mit empfindlicher Haut, allerdings fiel mir dann doch bei den Inhaltsstoffen auf, das Parfum enthalten ist. Ich kenne einige Personen, die gerade bei Deo sehr darauf achten, das kein Parfum enthalten sein darf und auch genau diese Personen hatten leichte Probleme beim Benutzen. Ansonsten gab es wenig Kritik, die negativ war.

Das Deo ist tatsächlich duftneutral, man bemerkt lediglich einen typischen "Sprühgeruch", wie man ihn von vielerlei Sprays her kennt. Auf der Haut selber riecht man überhaupt nichts! Es steht also einer anschließenden   Benutzung eines Parfums nichts im Wege.
Das Spray trocknet sehr gut, so das man nach dem Aufsprühen auch nicht lange warten muss um sich anzukleiden. Es hinterlässt auch keinerlei Flecken auf der Kleidung.

Zur Wirkweise:
Das Hidrofugal Klassik Deo wird als Anti-Transpirant bezeichnet und soll an der "Quelle"  wirken: direkt an den Schweißdrüsen.

"Dabei setzen alle Hidrofugal-Produkte auf eine perfekt abgestimmte Wirkformel mit reinen Aluminiumsalzen. Diese Salze verbinden sich mit Eiweißstoffen zu Propfen, die einen Teil der Schweißdrüsen verschließen und so die Transpiration reduzieren." (Quelle: Hidrofugal Internetbeschreibung)


Ich muss sagen, in diesem Punkt war ich etwas enttäuscht, da ich weitaus mehr erwartet hatte, als ich dann doch feststellen musste. Bei mir persönlich (und ich schwitze sehr selten und wenig) entstanden recht schnell feuchte Achselhöhlen und auch eine Geruchsbildung setzte ein, die ich eigentlich nur in den Sommermonaten von mir kenne. In diesem Punkt konnte mich das Deospray nun gar nicht überzeugen und von meinem sonstigen Anti-Transpirant bin ich so etwas gar nicht gewohnt. 
Mein Mann dagegen kam sehr gut mit dem Hidrofugal Spray zurecht und bemängelte nichts. Er gehört zu den Personen, die sehr leicht mit Hautreaktionen reagieren bei neuen Produkten und er war sehr zufrieden, das diese ausblieben. Ihm gefiel auch der neutrale Duft recht gut.

Auch meine Mittester waren allesamt sehr zufrieden, wenn auch der ein oder andere ebenso wie ich feststellte, das die versprochene Wirkung ausblieb. Nicht bei jedem bleibt es nach der Anwendung bei trockener Haut und bei geruchsfreien Achselhöhlen. Man muss also wohl ausprobieren und dann entscheiden, ob man das Hidrofugal Klassik Spray für sich benutzen kann oder nicht.

Die Probiergrößen an sich kamen ebenfalls sehr gut an und die ein oder andere meiner Damen fand diese Größe perfekt für unterwegs und für die Handtasche :-)

Mein Fazit:
ein Deospray, das nicht bei allen Personen halten kann, was es verspricht, aber durch die Duftneutralität ein sehr interessantes Deo, das für den täglichen Gebrauch sehr gut geeignet ist. Auch empfindliche Haut reagiert nicht auf die Inhaltsstoffe, da bewusst auf Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet wurde. Bei Leuten, die auf Parfum reagieren rate ich zu Vorsicht! Ich persönlich werde allerdings weiterhin mein übliches Deodorant benutzen!


Mittwoch, 14. März 2012

Bruno Banani - Dangerous Man.....

Vor einiger Zeit durfte ich über die Facebookeite von dm den neuen Duft von Bruno Banani testen. Der Duft klang vielversprechend und überzeugend, so das ich der Meinung war, das ich diesen Duft gerne an meinem Mann riechen möchte.


Der neue Duft nennt sich "Dangerous Man" und verspricht eine "ungewöhnliche Kombination aus feiner Gewürznote, verbunden mit einer Brise Zitrusfrische und einem Hauch orientalischer Aromen" - diese alles soll für pure Männlichkeit stehen und auf uns Frauen eine überwältigende Verführungskraft ausüben und unsere Leidenschaft entfachen ;-)
Für die Verführungskraft soll übrigens eine revolutionäre Dufttechnologie sorgen, die dafür sorgt, das bei Körperwärme noch mehr Duftstoffe freigesetzt werden.

Nun ja, ich war sehr gespannt.... Die Verpackung selber war ja schon mal sehr ansprechend und auch die Flasche selber (im üblichen schrägen Stil) kann sich sehen lassen:


Schlicht und einfach gehalten im Design, aber dennoch ein Hingucker durch die schräg stehende Flasche (leider macht meine Kamera im Moment ein wenig Probleme und ich konnte euch kein besseres Bild präsentieren - schaut aber mal hier vorbei, da könnt ihr euch die Optik sicher viel besser vorstellen). Leider gibt es diese Flasche nur wie abgebildet! Ja genau, so ganz ohne Deckel/Kappe! Das gefällt mir persönlich optisch nun nicht ganz so gut, meinem Mann dagegen sehr, da er dazu neigt, Deckel immer weg zu werfen oder herum liegen zu lassen :-)

Aber nun zur "Verführungskraft" des Duftes.... Also, ehrlich gesagt, ich empfand den Duft nun wirklich nicht mal annähernd so "verführerisch" wie angepriesen!! Mein Mann und ich waren beide sofort der Meinung, das es sich hierbei um einen sehr netten Duft handelt, der frisch und gepflegt riecht und eben für jeden Tag geeignet ist. Etwas besonderes oder auffälliges oder gar extrem verführerisch???? Nein, nun wirklich nicht :-) 
Orientalische oder auch würzige Noten konnte ich nicht entdecken und da mein Mann einige wirklich sehr orientalische Düfte zu Hause hat, kann ich die Nuancen schon sehr gut erkennen, aber hier fehlten sie irgendwie völlig!

Es gab auch Proben des Duftes zum Verteilen und auch unsere Mittester waren zwar sehr zufrieden mit dem Duft, jedoch ebenfalls der Meinung "nichts besonderes". Eine Bekannte meinte sogar, das ihr Freund den ein oder anderen Bruno Banani Duft zu Hause hätte und auf sie wirkten alle gleich.... Das kann ich nun so nicht behaupten/bestätigen, da mein Mann bis dato noch keinen Bruno Banani Duft benutzt hatte.

Es ist halt ein netter, dezenter Duft für jeden Tag, der aber wohl aus keinem Mann etwas so besonderes macht, das Frau über ihn herfallen will - ich kann meinen Mann also weiterhin unbesorgt aus dem Haus lassen ;-)

Die 50 ml EdT Natural Spray Flasche ist für ca. 27 € zu bekommen und liegt im üblichen Preisrahmen. Zusätzlich gibt es noch After Shave, Deo Aerosol Spray und Duschgel. 

Wer also einen alltäglichen Duft sucht, der wird hier garantiert sehr zufrieden sein, aber bitte nichts extravagantes erwarten :-)

Erhältlich in den dm-Märkten und auch bei Douglas!


Montag, 12. März 2012

Frosta Gemüsepfannen - gegen Kochblockaden

Bei Brandnooz wurden 1000 Tester für die Frosta Gemüsepfannen gesucht und ich durfte auch mit probieren :-)

Wer mich kennt weiß, das ich ja i.d.R. eher gegen fertige Gerichte bin und in erster Linie immer gegen Zusatzstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker etc. wettere. In den meisten Produkten sind Sachen enthalten, die zwar vom Gesetzgeber als "frei von...." bezeichnet werden dürfen, aber dennoch findet man immer wieder mit anderen Bezeichnungen bemängelungswürdige Inhaltsstoffe.

Das Frosta-Projekt war also schon mal sehr interessant für mich, da Frosta ebenfalls verspricht (ja, sogar garantiert!), das alle Produkte dem Frosta Reinheitsgebot unterliegen und dieses besagt:
- keine Farb- und Aromazusätze
- kein Zusatz von Geschmacksverstärkern
- keine Emulgatoren- und Stabilisatorenzusätze
- keine chemisch modifizierten Stärken und gehärtete Fette

Naja, was man verspricht und was ich davon halte bzw. vielleicht doch herausschmecke... :-) Es kam also auf einen Versuch an!



Ich durfte mir 6 Tüten der Frosta Gemüsepfannen aussuchen und ich entschied mich für 
1. Gemüse Pfanne Sommergarten (Inhalt 480 g: Babykarotten, Blumenkohl, gelbe Karotten, Erbsen, 4% Butter, Honig, Petersilie, Kartoffelstärke, Speisesalz, schwarzer Pfeffer und Muskat).

2. Gemüse Pfanne Balkan (Inhalt: 480 g: gelber, roter und grüner Paprika, Zwiebeln, Cherrytomaten, Prinzessbohnen, Vollmilch, 6% Sahne, Wasser, Tomatenmark, Speisesalz, Kartoffelstärke, Paprika edelsüß, Knoblauch, schwarzerPfeffer und Ceyennepfeffer)

3. Gemüse Pfanne Provence (Inhalt 480 g: Babykarotten, Zuckermais, roter Paprika, Prinzessbohnen, Zwiebeln, Champignons, Wasser, Sonnenblumenöl, Speisesalz, natives Olivenöl extra, Thymian, Kartoffelstärke, Rosmarin und schwarzer Pfeffer)

4. Gemüse Pfanne Toskana (Inhalt 480 g: gelbe und grüne Zucchini, Brokkoli, Karotten, Cherrytomaten, Zwiebeln, Wasser, Sonnenblumenöl, Basilikum, Speisesalz, natives Olivenöl extra, Oregano, Knoblauch, Honig und schwarzer Pfeffer)

Sommergemüse und Balkan hatte ich dann gleich im Doppelpack, da mich diese beiden Sorten schon im Vorfeld sehr inspirieren konnten!

Meine Aufgabe war es nun die Gemüse Pfannen auszuprobieren und eigene Rezepte zu entwerfen. Frosta hat sogar eine Kochcommunity ("koch-kreativ") wo man bereits über 30 Rezepte finden und sich natürlich auch selber einbringen kann.

In Zusammenarbeit mit Brandnooz wurden wir Tester also aufgefordert unsere eigenen Rezepte hochzuladen oder gar ein Koch-Duell zu veranstalten. Das ist natürlich mal wieder ganz nach meinem Geschmack :-)

Ich habe lange überlegt, wie ich die Sache nun angehen soll - ob nun ein aufwendiges Gericht oder eher schnelle leckere Rezeptideen zu entwerfen... Nun ja, da es hier zu einem größeren gesundheitlichen Problem in meiner Familie kam und ich kurzfristig ohnehin sehr wenig Zeit hatte, entschied ich mich für die zweite Variante. Ehrlich gesagt, wenn ich ausreichend Zeit habe. koche ich ohnehin am liebsten alles frisch und selber :-)

Als erstes nahm ich mir eine kleine Pfanne und bereitete aus jeder Tüte erst einmal nur ein bis zwei Esslöffel der Gemüse Pfannen zu, um schon mal einen ersten Eindruck und ein wenig Inspiration zu bekommen. Ich muss zugeben, ich war doch mehr als positiv überrascht über das Ergebnis! Jede einzelne Sorte enthält sehr knackiges und außerordentlich leckeres Gemüse. Dieses wird geschmacklich genial hervorgehoben durch die angegebenen Gewürze. Ich konnte wirklich nichts negatives heraus schmecken oder auch optisch nichts bemängeln. Auch kann ich absolut nicht behaupten, das alles gleich oder einen identischen Nebengeschmack hatte. Also auf Anhieb ein absoluter Pluspunkt! Für die schnelle Küche einfach perfekt! 

Die Gemüse Pfanne Toskana hatte es mir als erstes angetan, jedoch entschied ich mich für die Zubereitung eines eigenen Rezeptes dagegen, da diese Pfanne doch mit recht viel Knoblauch versehen ist, was meine Jungs weniger mögen und ich finde, diese Gemüsepfanne darf auch gar nicht erst verändert werden. Ich finde sie perfekt wie sie ist und ich dachte bereits bei den ersten Bissen, die muss man einfach im Sommer als Beilage zum Grillen servieren. Pures Sommergemüse mit perfekter Würzung.

Provence war ebenfalls sehr lecker, aber mir fiel auf Anhieb erst einmal nichts ein...

Dann kam das Sommergemüse und ich war begeistert und hatte auch sofort eine Idee! Diese habe ich auch umgesetzt und möchte sie euch auch nicht vorenthalten. Die ausführlichen Rezepte findet ihr auf meinem Kochblog Sannas Hexenküche ausführlich beschrieben.

Putenfilet an Sommergemüse mit Kartoffelspalten



1 Tüte Frosta Gemüse Pfanne Sommergemüse
400 g (junge) Kartoffeln
400 Putenfilet (ich nehme gerne Puten Minifilet)
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und Paprikapulver edelsüß
3-4 EL Öl

Kartoffel schälen, waschen und vierteln. Das Putenfilet mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig einreiben.
2 EL Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Kartoffelspalten in ca. 15-20 Minuten (je nach Größe) goldbraun und gar braten. Nach ca. 15 Minuten eine weitere Pfanne (ich nehme nur beschichtete) mit einem EL Öl erhitzen und das Putenfilet von beiden Seiten kräftig anbraten und bei kleiner Stufe gar ziehen lassen.
Wenn die Kartoffeln fast gar sind, schiebt man die Kartoffelspalten an den Rand der Pfanne und gibt den letzten EL Öl in die Pfanne und stellt den Herd auf höchste Stufe. Das Frosta Gemüse hinzugeben und unter Rühren ca. 9-10 Minuten erhitzen, dabei die Kartoffeln auch gegen Ende der Garzeit mit unterrühren. Eventuell noch nachsalzen (nach Geschmack).
Das Filet herausnehmen und in Scheiben schneiden. In der Gemüse Pfanne anrichten und servieren.

Einfach, schnell und lecker! Alle waren begeistert und diese Pfanne wird es nun wohl auch öfter geben.


Meine zweite Kreation nenne ich mal herzhafte Balkan-Pfanne


1 Tüte Frosta Gemüse Pfanne Balkan
1 (Koch-)Beutel Reis 
4 Mettwürstchen oder Debrziner
1-2 EL Öl

Den Reis nach Packungsanweisung kochen. Die Mettwürstchen in Scheiben schneiden. Eine große Pfanne erhitzen und die Mettwurstscheiben darin auslassen. Wenn genügend Fett ausgetreten ist und die Wurst Farbe bekommt, nimmt man sie heraus und legt sie beiseite. Ja nach dem, wie viel Fett in der Pfanne ist, evtl. noch Öl nachgeben, die Pfanne auf höchster Stufe erhitzen und das Balkan Gemüse einfüllen. Unter Rühren ca. 7-8 Minuten erhitzen.
Dann den gekochten Reis und die Wurstscheiben hinzu fügen und unterrühren. Wer es gerne scharf mag, kann noch mit Ajvar abschmecken!

Die Balkan Pfanne ist einfach, schnell und sehr würzig und herzhaft. Ideal um in ein paar Minuten ein leckeres Gericht auf den Tisch zu bringen. 


Durch die vielen Krankenhausbesuche, Termine und Organisation in den letzten Wochen blieb mir wirklich sehr wenig Zeit und ich musste meine gesamte Planung der letzten Zeit regelrecht umwerfen und da kamen mir die Frosta Gemüse Pfannen wirklich recht! Endlich mal Fertigprodukte, die tatsächlich regelmäßig zuzubereiten sind, ohne das man ein schlechtes Gewissen haben muss oder noch lange daran "herumprobieren" muss! 


Das Gemüse ist einfach nur sehr lecker, die Gewürze sind ausgewogen und übertönen in keinster Weise den Geschmack der einzelnen Gemüsesorten - ganz im Gegenteil, ich finde sogar, das sie den Geschmack eher unterstreichen und hervorheben.


Für mich in Zukunft Produkte, die sicher noch häufiger ihre Anwendung finden. Der Preis einer Frosta Gemüse Pfanne liegt bei ca. € 2,49 und das finde ich absolut ok! Man hat ein knappes Pfund Gemüse, fertig geputzt, geschnitten und gewürzt zur Verfügung und das in bester Qualität. Für diesen Preis kann man sich nicht mal eben selber hinstellen und alles zubereiten. Für die schnelle Küche also absolut empfehlenswert!


Ein weiterer Pluspunkt ist, das man auf der Frostaseite unter den einzelnen Produkten jederzeit die Nährwertangaben nachlesen kann (diese sind natürlich auch auf jeder Packung aufgelistet) und zusätzlich bietet Frosta einen Allergene Service: hier findet man eine Übersicht der Allergene und wichtigen Inhaltsstoffe auf das hundertstel Gramm genau aufgelistet zu jedem Gericht. Man kann sich diese Liste auch ausdrucken!


Ich habe mich zuvor noch nie wirklich an die Frosta Fertiggerichte getraut, aber das wird sich in Zukunft garantiert ändern, denn die Gemüse Pfannen konnten hier wirklich alle überzeugen und wenn wieder einmal Zeitmangel herrscht, werde ich garantiert gerne auf Frosta zurück greifen!