Dienstag, 9. Oktober 2012

SHAVE-LAB - Nassrasur mit Design

Nassrasur... ein Thema was Mann und Frau gleichermaßen beschäftigt! Sicher hat (fast) jeder von uns schon mit dem Thema zu tun gehabt und im Laufe der Zeit stellt man fest, das auch jeder individuelle Bedürfnisse und auch Vorlieben hat. 
Diese Vorlieben beziehen sich dann meist auf bestimmte Marken oder Ausstattungen, denn schließlich wollen wir ja alle nur eines: bestmögliche Ergebnisse für uns und unsere Haut!

Meine eigene Erfahrung hat mir gezeigt, das ich mittlerweile Anhänger einer großen Marke bin und auch mein Mann, der sehr sensible Haut besitzt, schwört ebenfalls auf eine ganz bestimmte Marke.
Alles, was man sich von einem Nassrasierer wünscht, wird auch geboten, aber leider muss ich immer wieder feststellen, das der Preis für meine bevorzugten Rasierer doch sehr hoch sind. Dabei sind diese Rasierer optisch nicht besonders schön oder sprechen mich zumindest optisch nicht sonderlich an.

Ein weiterer Nachteil sind die Klingen bzw. der Nachkauf... Oft stellt man fest, das die Ersatzklingen zusätzlich jede Menge Geld verschlingen :-(

Nun hat es endlich jemand geschafft, eine Lösung zu finden, die allen gerecht werden kann. Durch Zufall wurde ich auf SHAVE-LAB bei Facebook aufmerksam und es wurden dort Tester gesucht für die Rasierer dieser Firma.
Ich habe mich beworben und wurde angenommen, daher natürlich auch dieser Bericht :-) Jetzt aber erst mal mehr zu SHAVE-LAB:



Der Gründer Christopher von Hallwyl hat sich spezialisiert auf Nassrasierer für Mann und Frau und es wird sehr viel Wert darauf gelegt, das alle Negativ-Komponenten (Preis-Leistung, langweiliges Design) ausgeblendet werden können. SHAVE-LAB bietet hochwertige Rasierer in verschiedenen Varianten an und das zu mehr als vernünftigen Preisen.
Es werden 6 verschiedene stylische Rasierer angeboten mit jeweils 3 verschiedenen Klingentypen. 
Die Klingen werden in Eigenproduktion gefertigt und bestehen aus achtfach gefaltetem, titangehärtetem Monostahl und die Klingenblätter werden diamantgeschliffen und hochpoliert. Zusätzlich gibt es einen Pflegestreifen, der mit natürlichen Ölen und Essenzen aus Lavendel und Aloe Vera die Haut pflegt und beruhigt.

Der Preisvorteil entsteht, da die Produkte nur über den Online-Shop verkauft werden (Direktvertrieb) und somit Kosten für Zwischenhändler wegfallen. Die Preisersparnis gegenüber bekannter Markenhersteller kann somit locker bis zu 60% betragen!

Die Verpackungen werden vollständig aus wiederverwertbaren Stoffen hergestellt und sind somit allesamt recyclebar.

Ein weiterer Vorteil ist das sogenannte Klingen-Abo - als Kunde kann man dieses Klingen-Abo abschließen und erhält in gewünschten Intervallen regelmäßig seine Ersatzklingen. 

Klingt alles super und einfach und vor allem überzeugend, oder? :-)

Nun ja, wie aber sieht der Praxistest aus? Dazu nun mehr, denn ich durfte den neuen Rasierer "ZERO WHITE EDITION" aus der Basic Line ausprobieren und möchte ihn euch heute einfach mal näher vorstellen:

Ich erhielt also mein Päckchen und bereits beim Auspacken überzeugte im ersten Augenblick schon mal die Verpackung, denn mir wurde keine einfache Kunststoffverpackung geschickt, die sich nur umständlich und schwer öffnen lässt. Ich erhielt einen optisch sehr ansprechenden weißen Karton, der an sich schon sehr hochwertig, stabil und edel aussah.



Auf der Rückseite des Kartons befinden sich auch hilfreiche Pflegehinweise.

Im Inneren verbarg sich dann mein Rasierer, der zwar auch optisch gesehen sehr einfach gehalten wurde, aber dennoch sehr hochwertig aussieht. Auch beim Herausnehmen bemerkt man sofort, das es sich nicht um einfaches Material handelt, sondern um eine recht schwere Qualität, die bereits beim ersten Eindruck ein gutes Gefühl vermittelt. Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und ist sehr "griffig".



Die Besonderheiten bestehen darin, das der Griff sorgfältig verarbeitet wird und eine hartverchromte Aluminium-Edelstahl-Legierung besitzt. Weiterhin gibt es ein Laser Printing unter Siegellackverschluss und eine partielle Gummibeschichtung aus Naturkautschuk (Lamellen am Griff) sorgen für die nötige Rutschfestigkeit.



Mein Starterset war ausgestattet mit 4 Klingen und ist bereits erhältlich für einen sensationellen Preis von nur € 6,95!!

Die Klingenköpfe bestehen aus 4 Klingen, die wie oben beschrieben ausgestattet sind. 

Mein Praxistest:
Zunächst einmal muss ich erzählen, das nicht ich diesen Rasierer zuerst ausprobierte, sondern mein Mann :-) Da ich den Rasierer ins Bad legte und mein Mann ihn sah, musste er ihn natürlich ausprobieren. Der Gute hatte wohl nicht mitbekommen, das es sich um einen "Ladyshaver" handelt :-)
Naja, mein Mann hat sehr empfindliche Haut und kann nun wirklich nicht jeden Rasierer benutzen! Sein Ergebnis war auch nicht sonderlich gut, denn er meinte, die Klingen wären ja nicht so dolle, denn er hätte das Gefühl gehabt, das er sich die Haare praktisch aus dem Gesicht gerissen hätte und seine Rasur wäre nicht gut ausgefallen. Ok, ich habe erstmal gelacht und ihm erklärt, das dieser Rasierer ja schließlich auch nicht für IHN wäre :-)
Interessant fand ich es dennoch und gleich keimten auch die ersten kleinen Zweifel auf. 

Er ließ also ab sofort die Finger von MEINEM Rasierer und ich probierte den Zero selber aus.
Ich kann nur sagen "wow" - ich bin absolut positiv überrascht, hätte ich doch nicht gedacht, das mich ein anderer Rasierer als mein Lieblings-Ladyshaver so überzeugen könnte...

Der Zero Rasierer gleitet sanft und schnell über die Haut, entfernt dabei die Haare so gründlich, das ich meinen bisherigen Rasierer nur noch müde belächeln kann!
Die einzelnen Haare werden so tief abgeschnitten, das man wirklich nur noch glatte Haut spürt. Es gibt ja einige Körperstellen, die man für gewöhnlich mehrfach "behandelt", bis man wirklich alle Haare erwischt hat. Nicht so mit dem SHAVE-LAB ZERO LINE: er schafft es in den meisten Fällen beim ersten Mal alle Haare zu entfernen. Es gibt nur sehr wenige Stellen, die er nicht auf Anhieb erreicht (bzw. nicht ganz abrasiert) und spätestens beim zweiten Versuch werden alle Haare entfernt.

Ich kann also bestätigen, das hier wirklich auf den Unterschied zwischen "Männlein" und "Weiblein" geachtet wurde und das konnte ich bisher bei keinem Rasierer in so explizierter Form nachvollziehen!

Ein weiterer bemerkenswerter Punkt ist, das ich feststellen konnte das ich hier nicht übertrieben habe, denn mein weiterer Test bezog sich auf die Epilation. 
Während ich es von meinem herkömmlichen Rasierer gewohnt war, das die nachwachsenden Haare bereits am nächsten Tag die ideale Länge hatten um epiliert zu werden, musste ich bei dem ZERO LINE Shaver noch einen ganzen Tag länger warten. Man kann also auch in diesem Bereich gut erkennen, wie gründlich und tief er die Haare entfernt!

Trotz alledem ist er sehr schonend und reizt die Haut in keinster Weise (zumindest kann ich dies behaupten) und es kam zu keinerlei Irritationen oder Rötungen. 

Auch der Hinweis auf der Packung, das man die Klinge wechseln sollte, sobald der Aloe Vera Streifen verblasst ist, war sehr hilfreich, denn so kann man sehr gut erkennen, wann die Pflege nachlässt und verhindert so natürlich auch Hautreizungen.



Mein Fazit ist also, das ich für mich eine neue Rasierermarke entdecken konnte, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann und auch werde.

Nun hatte ich bereits angemerkt, das man auch ein sogenanntes Klingenabo abschließen kann, denn schließlich sind auch die beiliegenden Klingen irgendwann aufgebraucht.
Bekanntlicherweise zuckt man beim Nachkauf von Ersatzklingen immer zusammen, denn die Preise sind meist beachtlich.
Aber auch hier kann SHAVE-LAB mit einem außergewöhnlich gutem Preis-Leistungsverhältnis aufwarten, denn es gibt einen Klingenaboberater, mit dessen Hilfe man ein Klingenabo abschließen und somit eine regelmäßige Lieferung garantiert bekommt - ganz nach individuellem Bedürfnis.
Der Preis dieser Abos ist wirklich beachtlich, wenn man mal die Preise der gängigen Klingenhersteller vergleicht.

Ich nehme mal das Beispiel der 4er Klingen für Frauen und man kann hier auswählen, wie oft man seine Klingen wechselt. Von täglich bis hoch zu 14tägig stehen bis zu 9 Varianten zur Auswahl. 
Ich nehme jetzt einfach mal die 10tägige Variante und lasse den Klingen-Abo Berater für mich mein Abo bestimmen.
Das Ergebnis liefert mir 2 Vorschläge:
- 24 Klingen, Lieferung alle 34 Wochen für einen Preis von € 28,95  (zzgl. Versand von € 2,95)
oder aber
- 24 Klingen, Lieferung alle 24 Wochen zum Preis von € 28,95 (zzgl. Versand von € 2,95)

Wenn ich an meinen bisherigen Rasierer denke, dann wird mir ehrlich gesagt ganz anders, denn hier bekomme ich Ersatzklingen meist nur im 3er oder 4er Pack und diese liegen dann bereits bei Preisen zwischen € 12 und 15  Euro! Das muss man mal hoch rechnen....

Das Klingen Abo lässt sich übrigens nach jeder Lieferung kündigen, so das man keine übermäßig lange Abozeit "aussitzen" muss! Einfach eine E-Mail an den CUSTOMER Service senden mit Kündigungswunsch - ganz einfach und unkompliziert!

Alles in allem gefällt mir die neue Rasierermarke also sehr gut und ich kann sie definitiv nur empfehlen. Das Einstiegsmodell allein überzeugt nicht nur durch Optik, sondern auch durch gute Handhabung und extrem gründliche Rasur und somit beste Ergebnisse.

Wer noch mehr erwartet und gar ein Design-Fanatiker ist, dr auch in seinem Bad gerne seinen Rasierer "zur Schau" stellen möchte, der hat selbstverständlich auch die Möglichkeit unter den anderen Modellen zu wählen. Es gibt noch so viel mehr zu entdecken und die verschiedenen Designs sind wirklich mehr als nur außergewöhnlich: edel, stylish und richtig kleine "Hingucker".
Da wir ja gerade mit großen Schritten auf die Weihnachtszeit zugehen, kann ich auch nur empfehlen, mal im Shop vorbei zu schauen, denn es gibt nicht einfach nur weitere, höherwertige Modelle, sondern auch noch jede Menge Zubehör (Pflege, Taschen, Ständer etc.) und auch richtige Geschenksets, die sicherlich den Partner erfreuen können.

Kommentare:

  1. Mich hat der Rasierer auch überzeugt , das Design ist echt toll, da kann es mal zu Verwechselungen kommen, sie wie bei dir und deinen Mann
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch den gleichen und ich mag ihn wirklich sehr :) Kann dir da nur voll und ganz zustimmen.

    AntwortenLöschen