Donnerstag, 11. Oktober 2012

Funfood4you - der Spaß geht weiter...

Ihr erinnert euch an meinen Bericht über Funfood4you? Nein, dann wird es aber Zeit, das ich euer Gedächtnis etwas auffrische und euch heute wieder ein paar nette Produkte vorstelle, die ihr hier im Shop erhalten könnt und die für tolle Dekorationsideen und Anregungen in der Küche sorgen.

Anlässe gibt es ja immer genug: ob Kindergeburtstage, Partys und aktuell steht z.B. Halloween vor der Türe und und und...

Wie ihr ja inzwischen alle mitbekommen haben solltet, reizen mich in meiner Küche immer ausgefallene und leckere Sachen, die ich ja auch entsprechend dekoriere. Nicht zuletzt zum Vergnügen meiner 3 Jungs :-)

Funfood4you bietet einfach jede Menge Produkte rund um das Thema und neulich erhielt ich überraschend ein Päckchen mit einigen netten Sachen, die mal wieder meine Kreativität angeregt haben und die dafür gesorgt haben, das ich mich in meiner Küche austoben konnte.

Die Produkte kamen auch sehr passend, da ich mir überlegt hatte, das ich in meiner Hexenküche eine Halloween Kategorie einrichte und dafür benötigt man jede Menge Dekomaterial auch im Lebensmittelbereich.

Zum einen hatte ich mir überlegt, was ich wohl alles mit den Speisefarben anfangen könnte, die in pulverisierter Form vor mir lagen.

Nun ja, nach kurzer Überlegung entschied ich mich für Paradiesäpfel, die wohl allen Kindern gut schmecken würden und die natürlich in einfachem rot etwas langweilig wirken. Also nahm ich mir auch noch den weißen Rollfondant vor (diesen hatte ich ja bereits im Sommer mit Begeisterung verarbeitet) und schnitt mir noch ein paar Fledermäuse aus.

Bereits hier musste ich feststellen, das die Lebensmittelfarbe sehr ergiebig ist und sehr kräftig im Farbton. Nur diese kleine Menge genügte, um einen Topf mit Zuckersirup intensiv einzufärben:


Der Rollfondant ließ sich ebenfalls schnell und einfach ausrollen und mit einem kleinen Skalpell waren meine Fledermäuse auch ruckzuck ausgeschnitten:


Mit einem Tupfen Zuckersirup konnte ich sie auch genauso schnell aufkleben und fertig waren meine "Blutigen Äpfel" :-)

genaue Anleitung findet ihr hier
Aber das konnte ja nicht alles sein und so entschied ich mich, da die lieben Leute von Funfood4you einen Vorschlag für Macarons gemacht hatten, Teig einzufärben. Da ich ja aber ungern Sachen zubereite, die womöglich viele andere auch machen, habe ich mich für Pinata-Cookies entschieden :-) 
Hierbei wird ein sehr weicher Keksteig in verschiedene Farben gefärbt und in einer Form geschichtet. 



Danach in Scheiben geschnitten und gebacken. Aus den Scheiben werden dann noch Kekse ausgestochen und diese gefüllt mit Mini-Smarties - also ein absoluter Hingucker und Knaller für meine Kids :-)

Anleitung hier

Wie man sich denken kann, blieben einige Keksreste übrig durch das Ausstechen und was macht man am besten mit solche Resten? Ok, aufessen wäre eine Option, aber inzwischen kann man ja viel bessere Sachen damit anstellen...CAKEPOPS :-) Ursprünglich waren Regenbogencakepops geplant, aber da das "Grün" doch sehr stark war und die Mischung eher an "giftgrün" erinnerte, entschied ich mich kurzerhand für Halloween Cakepops, die natürlich auch hervorragend zu meiner neuen Kategorie in der Hexenküche passten.

Hierbei kam dann auch wieder das Marzipan zum Einsatz, denn ich wollte unbedingt ein paar Augen zubereiten und dafür brauchte ich natürlich auch blau und grün :-) Ich behaupte mal, das diese Cakepops bei einer Halloweenparty ein garantierter Hingucker sind und dazu sind sie auch noch wahnsinnig lecker :-) Weiterhin eignen sich Cakepops auch immer hervorragend um Reste aus dem Küchenschrank zu verbrauchen (Hexenkugeln: ich hatte noch lila Zuckerstreusel im Schrank, und für die anderen Kugeln konnte ich hier sehr gut angefangene Kuvertürereste aufbrauchen):


Rezept findet ihr hier

Zuletzt musste natürlich noch ein Kuchen gezaubert werden, denn in unserem Kindergarten sollte eine Gespensterparty stattfinden. Man hatte dort bereits vor einiger Zeit aus Pappe eine tolle Burg mit den Kindern gebastelt und in dieser sollte es nun spuken. Da ich für solche Sachen ja auch immer zu haben bin und eine passende Backform zur Hand hatte, entschloss ich mich kurzerhand einen passenden Kuchen zu backen :-)

Hier kam dann erneut Rollfondant und Marzipan von Funfood4you zum Einsatz, den  beides lässt sich so einfach und schnell verarbeiten, das es wirklich wahnsinnig viel Spaß macht, daraus tolle Sachen zu zaubern!

Rezept und Anleitung: hier
Wie ihr sehen könnt, bekommt man jede Menge Zubehör im Lebensmittelbereich bei Funfood4you und somit ergeben sich natürlich ohne Ende Möglichkeiten und Ideen, die sich leicht und unkompliziert umsetzen lassen.

Ob nur für zwischendurch, Kindergeburtstagen oder bald auch zur Weihnachtszeit - hier im Shop bekommt man jede Menge Produkte, die einem die Umsetzung seiner Ideen ermöglichen und das zu wirklich "normalen" Preisen. Außerdem sind alle Produkte unheimlich ergiebig, was mir persönlich immer sehr wichtig ist! 
Lust bekommen auch in der Küche kreativ zu werden? Na, ich hoffe doch, dann jetzt mal schnell zu Funfood4you - ich bin mir sicher, das ihr auch für eure Ideen jede Menge Sachen finden werdet :-)

Noch als kleine anmerkung: wem meine Ideen noch nicht ausreichen, oder wer noch ein paar Tipps und Tricks benötigt, der kann auch hier mal vorbei schauen, denn hier findet man noch viele Neuigkeiten, Tipps und ein Blog ist ebenfalls vorhanden!

Kommentare:

  1. Wirklich tolle und interessante Rezepte. Sehr "gruselig". Danke für die Tipps, werde bestimmt den ein oder anderen umsetzten.
    Folge Dir nun, finde deinen Blog wirklich gut!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      vielen Dank :-)
      Ich war gerade schon bei dir stöbern und folge dir nun auch.

      LG
      Sandra

      Löschen
  2. Eins steht fest- Du hast Talent :-) Dir würd ich gern mal über die Schultern schauen, während Du in Deiner Hexenküche werkelst. Und probieren würde ich selbstverständlich auch gerne... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadja :-) Kannst ja mal vorbei kommen und dann darfst du natürlich auch probieren... aber ich entscheide meist spontan, was ich mache, also würdest du höchstwahrscheinlich eine Krise bekommen, wenn ich mal wieder kurzfristig "umswitche" :-D

      Löschen