Freitag, 27. Juli 2012

funfood4you....sorgt für Spaß in der Küche

Wer wie ich Kinder hat, ist sicher auch immer auf der Suche nach ausgefallenen Ideen, nicht nur zu Kindergeburtstagen! Und wer dann noch Spaß an Leckereien und deren Zubereitung hat, wird an diesem Shop garantiert nicht vorbei kommen: 

Ja, ich war mal wieder auf der Suche nach außergewöhnlichen Zutaten und Ideen, die sich in meiner Küche umsetzen lassen und die einiges an Arbeit einsparen, schließlich haben wir Ferienzeit und gerade jetzt wollen meine Jungs natürlich noch mehr beschäftigt werden als sonst :-) Gleichzeitig sind sie es ja von ihrer Mama gewohnt, das es immer etwas tolles und leckeres gibt...vierteilen kann ich mich aber auch nicht :-)

Ich stieß also eher zufällig auf den tollen Onlineshop von funfood4you und war gleich begeistert, denn hier erhält man einiges, was nicht nur für Spaß in der Küche, sondern auch für strahlende Kinderaugen sorgt! Funfood4you sorgt dafür, das z.B. Leckereien, die man sonst nur auf Jahrmärkten und Veranstaltungen genießen konnte, nun auch ganz leicht zuhause zubereiten kann. Neben dem Onlineshop gibt es auch noch jede Menge Tipps und Hilfen hier.

Die Auswahl ist jetzt nicht riesig groß, was ich persönlich aber eher vorteilhaft finde, denn so hat man schnell alles zusammen und muss sich nicht stundenlang durch einen überfüllten Shop "quälen".
Das Sortiment umfasst Produkte aus den Bereichen:

Wie man sehen kann, sollte jetzt schon klar sein, das meine Kindergeburtstage in den nächsten Jahren wohl schon so gut wie gerettet sind :-) Wenn meine Jungs wüssten, was es hier alles gibt, würden sie wahrscheinlich keine Ruhe geben, bis wir z.B. einen Zuckerwattebereiter oder Popcornmaker hier hätten :-)

Nun ja, wir werden sehen, wozu ich mich noch hinreißen lasse, aber heute werde ich euch erst einmal ein paar andere Sachen vorstellen.



Wie ja alle wissen dürften, bin ich ein Freund von Motivtorten und da unser Mittlerer dieses Jahr in die Schule kommt, hatten wir Eltern zum Kindergarten-Rauswurf (so nennen wir das bei uns im Kindergarten) einiges vorbereitet. Ich hatte mich u.a. für einen Blechkuchen eingetragen und natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, einen "etwas anderen" und passenden Kuchen zu gestalten :-)


Normalerweise mache ich meinen Fondant selbst, was allerdings mit recht viel Arbeitsaufwand verbunden ist und dazu ist es eine sehr klebrige Angelegenheit. 
Ich habe für den Kindergartenkuchen erstmalig einen fertigen Rollfondant in weiß verwendet und bin seitdem völlig begeistert! Ich denke nicht, das ich mir die Arbeit mit dem selber machen nochmal "antuen" werde, denn der fertige Rollfondant ist so klasse und einfach anzuwenden, das ich sagen muss, das dieser mehr als nur empfehlenswert ist. Für den Preis von € 4,99 werde ich mich zukünftig sicher nicht eine halbe Stunde lang hinstellen und Massen an Marshmallows, Puderzucker und Palmin verarbeiten!

Der Rollfondant wird einfach ausgepackt, kurz durchgeknetet und ausgerollt - fertig!  Er lässt sich auch ganz unproblematisch viel dünner ausrollen!




Dann habe ich den Fondant vorsichtig hoch gehoben und auf meinen Blechkuchen gelegt (vorher wurde der Kuchen mit Aprikosenkonfitüre bestrichen) und schon konnte ich den Kuchen verzieren.

Ich hatte mir überlegt, das ich die Namen aller 12 Kinder darauf schreiben wollte, so wie den diesjährigen Gruppennamen (Rappelkiste 2012). Das war mir natürlich noch nicht genug und da ich noch blaues und rotes Marzipan zur Verfügung hatte, das man ebenfalls bei funfood4you erhält, habe ich noch schnell 12 "Figuren" daraus geformt. Dazu einfach 12 kleinere und 12 größere Kugeln aus dem roten und dem blauen Marzipan geformt, diese aufeinander gesteckt mit halbierten Zahnstochern, und auf dem Kuchen befestigt. Zum Schluss habe ich dann noch auf jede Figur Gesichter gemalt und fertig war der Kuchen, der jede Menge Anklang fand. 






Zukünftig werde ich also wohl nur noch mit diesem fertigen Rollfondant arbeiten!

Nun haben wir also Ferien und meine Jungs sind ja irgendwie immer hungrig und aus irgendeinem Grund sind  auch ständig sämtliche Kinder aus unserer Nachbarschaft bei uns, die gleich mitversorgt werden wollen :-) Da ich von funfood4you auch noch eine Fertigteigmischung für Cupcakes hatte, habe ich einen Nachmittag mal eben schnell 24 Muffins gebacken.




Ich bin ja eigentlich kein Freund von Fertigbackmischungen, nicht zuletzt, weil ich der Meinung bin "hat man eine probiert, kennt man alle"... Aber ausprobieren muss ich halt hin und wieder doch die ein oder andere :-)

Man nehme also 500g der Backmischung und verrühre sie mit dem Handrührgerät zusammen mit 5 Eiern und 250 g Butter. Alles ca. 4 Minuten auf niedriger Drehzahl mixen bis ein glatter Teig entsteht und ab in die Förmchen.
500g Fertigteigmix reichen für 20-24 Muffins und ich habe auch beim ersten Mal 24 Förmchen (2 Muffinbleche) damit gefüllt. Inklusive Backzeit war alles in einer guten halben Stunde erledigt! Schneller bekomme ich es garantiert auch nicht hin!

Beim nächsten Mal würde ich wohl pro Förmchen etwas mehr Teig nehmen, da die Muffins ruhig noch hätten höher werden können, aber das muss man eben ausprobieren.

Dann wurden die Muffins noch dekoriert (Schokolade in verschiedenen Farben), wobei ich tatkräftige Hilfe bekam durch einen meiner Söhne :-) Da ich ja noch blaues und rotes Marzipan hatte, haben wir jede Farbe einzeln dünn ausgerollt und mein Sohn hat Sterne und Blüten ausgestochen, die wir dann auch die Muffins aufgebracht haben. Mein Sohn fand das Marzipan wahnsinnig toll, denn es lässt sich auch super von Kinderhänden verarbeiten und er meinte gleich, das es ja fast wie Knete wäre :-)





Einen weiteren Teil der Muffins habe ich aufgeschnitten und mit Erdbeeren und Sahne gefüllt und obenauf auch noch mal mit Sahne dekoriert, halt wie Cupcakes.




Nun aber zum Wichtigsten: wie war der Geschmack der Muffins?

Ich kann nur sagen, auch wenn es mir schwer fällt, man kann keinen Unterschied zu selbstgebackenen Muffins feststellen!! Dies war meine allererste Backmischung, die keinen typischen Fertig-Geschmack hatte und die mich tatsächlich überzeugen konnte. Die Muffins schmecken wirklich sehr gut und die Konsistenz ist extrem leicht und locker und vor allem: nicht trocken und schon gar nicht zu süß!! Die Konsistenz erinnerte schon beinahe an lockeren Biskuitteig.
Wer also nicht gerne lange in der Küche stehen möchte und auf der Suche ist, nach einer wirklich sehr sehr guten Backmischung für Rührteig, der sollte sich auf jeden Fall diesen Mix zulegen. Da der Geschmack eher an einen  Sandkuchen erinnert, kann man sicher noch einiges durch z.B. diverse Aromen, Schokoladenbättchen, Fruchtstückchen etc. verändern und somit immer wieder schnell und einfach neue und leckere Muffins/Cupcakes zubereiten.



Zutaten:
Weizenmehl,Backtriebmittel E450,E500,Emulgator E472b,E477,
Konservierungsmittel:E202,Stabilisator E415,getrockneter  Glukosesirup,
fettarmes Milchpulver,Aroma,Farbstoff E160b.

Allergene:Milcheiweiß,Weizen,Laktose,Gluten,Mais      


Und nun komme ich zu meinem absolut neuem Lieblingsprodukt, das ich nur jedem (Soft-)Eisliebhaber empfehlen kann und ich behaupte mal, das meine Eismaschine ab sofort wieder fast durchgängig in Gebrauch sein wird: Soft-/Eispulver
Ich hatte zum Ausprobieren zunächst einmal den Klassiker Vanille (Bourbon-Vanille-Geschmack).



Ein Eispulver Beutel enthält 125 g Mischung, die man in 350 g Wasser oder Milch anrührt, 10-15 Minuten stehen lässt und dann in die Eismaschine füllt. Nach ca. 35-45 Minuten hat man dann ein extrem leckeres und cremiges Eis! Die Menge ist ausreichend für eine 1 Liter Eismaschine.



Zutaten:
Weißzucker, Vollmilchpulver, Süßmolke, Magermilchpulver, Milcheiweiß, Verdickungsmittel E407, E410, E412, Vanille-Aroma

Bereits bei der Zubereitung fiel mir auf, das dieses Eis etwas anders aussah als viele andere Eismischungen, die ich schon kannte. Nach gut 40 Minuten entschied ich mich dann, das es nun probiert werden muss und schon allein der Anblick beim heraus schöpfen mit dem Eisportionierer...unbeschreiblich!





Das Eis zog fast schon "Fäden" und sah toll aus. Geschmacklich wie ein Softeis aus den bekannten Automaten (an diesen Automaten komme ich persönlich NIE vorbei). Noch nie zuvor hatte ich ein so leckeres Eis zu Hause zubereitet und ich behaupte mal, das ich schon einige wirklich gute Sachen hergestellt habe :-)


Aber es war natürlich auch wichtig, dass der Rest meiner Familie überzeugt werden konnte, denn hier wird noch lange nicht alles an Eis gegessen. Alle waren absolut begeistert! Selbst mein Mann, der für gewöhnlich höchstens mal ein kleines Fruchteis isst meint, dass dieses Eis wirklich sehr lecker sei und das ist sozusagen ein höchstes Lob!

Da ich neulich eine "Diskussion" mit einigen meiner Leser hatte, in der die Frage aufkam, ob nicht jemand wüsste, wie oder ob man nicht Softeis auch zuhause herstellen könnte, werde ich den Damen nun bestätigen können, das es tatsächlich funktioniert :-) Mädels, besser geht es wirklich nicht!!
Wer "Reste" in den Tiefkühler packt, wird natürlich feststellen, das das Eis sehr fest wird. Das ist aber kein Problem, einfach ein paar Minuten stehen lassen und die Konsistenz wird wieder so, wie sie sein soll!

Aber es kommt noch besser, denn ich habe ja "nur" Vanille ausprobiert, dabei bietet funfood4you noch weitere 37 Sorten mit wirklich tollen Geschmacksrichtungen wie z.B. Latte Macchiato, Mango oder auch für die Kinder Schlumpfeis (immer wieder ein Renner bei unserem Eiswagen und demnächst bei uns zuhause).
Ein Beutel kostet € 2,20 und ist wirklich jeden Cent wert. Ich schätze mal, das ich gleich nachbestellen werde und ich weiß jetzt schon, das ich mich sicher nicht entscheiden werden kann :-)

Liefer- und Versandkosten werden nach Gewicht berechnet und sind hier nachzulesen. Die Lieferung erfolgt durch DHL.
Zahlen kann man per Paypal, Sofortüberweisung, clickandbuy, Vorkasse (Überweisung), Nachnahme (Zusatzkosten) und bar bei Abholung.

Da ich ja auch etliche Facebookfreunde unter meinen Lesern habe, möchte ich noch darauf hinweisen, das wir funfood4you auch hier finden :-)

Jetzt muss ich mich aber erst einmal um Nachschub kümmern, denn noch haben wir perfektes Eiswetter und auch ihr solltet dies ausnutzen!! :-)

Kommentare:

  1. Hallo Sandra, das sieht wirklich alles total lecker und apetitlich aus.GLG und ein schönes WE wünscht dir Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree, vielen Dank :-) Mit den verwendeten Zutaten ist es aber auch wirklich zu einfach und es schmeckt wirklich toll!

      Löschen
  2. Wow das ist ja der wahnsinn, wie toll deine cupcakes aussehen.
    wo kann man denn deine motivtorten bewundern?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen Andrea,
      danke :-) Schau mal hier: http://sannas-hexenkueche.blogspot.de/p/motivtorten.html

      LG
      Sandra

      Löschen
  3. Das sieht wirklich alles sehr lecker und schön dekoriert aus! LG von filine-ich lese nun auch bei dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Filine,

      danke schön :-) Aber nicht nur lesen, auch selber ausprobieren, ist ganz einfach ;-)

      LG
      Sandra

      Löschen
  4. Mhhh beim Anblick der Cupcakes bekomme ich sofort hunger :P
    LG coocoo

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja süß, ich glaub das wird gleich zum nächsten Gebi meiner Tochter mal ausprobiert.

    Übrigens wirst du jetzt von mir über GFC verfolgt :-)

    Wenn du lust hast kannst du ja auch mal bei mir rein schnupper LG http://janines-beauty-ecke.blogspot.de/

    AntwortenLöschen