Freitag, 29. Juni 2012

Trendameise... langweilig gibt´s woanders!

Inzwischen sollten so ziemlich alle meine Leser schon mitbekommen haben, das mein größtes Hobby Kochen und Backen ist und ich meine Hexenküche regelmäßig mit neuen Rezepten füttere :-)

Da ich auch hier gerne immer den neuesten Trends "nachjage" kam ich natürlich an dem aktuellen Thema "Cake Pops" nicht vorbei! Mein Jüngster wurde am letzten Wochenende 3 Jahre alt und ich fand die Idee der Cake Pops eine tolle Inspiration für den Kindergeburtstag und auch als Mitbringsel für den Kindergarten.

Was sind Cake Pops? Tja, das sind eigentlich kurz gesagt Kuchen-Lollies, die man zubereitet aus Kuchenresten (kommt mir natürlich auch sehr entgegen, da ich es hasse Lebensmittel weg zu werfen und somit dienen die kleinen Kugeln perfekt der Resteverwertung).

Das Aufwendigste an den Cake Pops ist die Dekoration, die dafür sorgt, das diese Cake Pops so einzigartig und schön aussehen. Außerdem benötigt man Lolly-Stiele, auf denen man die Cake Pops aufspießt.  Natürlich ist "normale" Schokolade mit ein paar Zuckerstreuseln für mich kein besonderer Anreiz und so kam es, das ich  mich im Netz auf die Suche machte nach ausgefallenen Deko-Ideen.

Dabei stieß ich auf einen Onlineshop, den ich euch auf gar keinen Fall vorenthalten möchte, denn hier findet man jede Menge ausgefallene und tolle Sachen - und das nicht nur zum Backen! Der Lebensmittelbereich ist nur klein, aber er bietet alles, was man benötigt und mein Herz ging förmlich auf :-)


Allein der Name des Shops sprach mich sehr an, denn er spiegelt genau mein Motto wieder, in vielen Bereichen, wie ihr euch vorstellen könnt :-)

Der Shop ist übersichtlich und ansprechend aufgebaut und bietet wahnsinnig ausgefallene und nicht alltägliche Sachen aus den Rubriken:
- Kids

Wer auf coole Klamotten steht, und ganz besonders die Punk-Fans, der ist hier richtig aufgehoben! Ausgefallener und außergewöhnlicher geht es wohl nicht :-) Eine der Marken ist Kreepsville 666 und diese Marke bietet wirklich witzige und schräge Klamotten, Schuhe (diese haben es mir besonders angetan) und Taschen.

Nun aber zurück zu meinen Cake Pops :-)
Unter der Rubrik "Backen & Cake Pops" habe ich jede Menge Zutaten gefunden, die einem ein außergewöhnliches Design seiner Backwerke ermöglichen und diese möchte ich euch heute auch vorstellen.



Der amerikanische Hersteller Wilton gehört wohl aktuell zu den bekanntesten Herstellern und bietet jede Menge Zubehör & Zutaten im Bereich Cake Pops und Cupcakes und auf dem oberen Bild seht ihr zum einen die typischen Cake Pop Sticke (lange Lolly-Stiele) und auch die Candy Melts (Schmelzschokolade in Chips). 
Die Cake Pops werden hergestellt aus Kuchenbröseln und einer Art Buttercreme (auch Icing oder frosting genannt), zu Kugeln geformt, gekühlt und dann mit Hilfe der Sticks aufgespießt und mit einer Glasur überzogen.
Diese Glasur ist in der Regel halt Schokolade und das es nicht immer nur weiße, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade sein muss, bietet Wilton jede Menge weitere Möglichkeiten. Die oben gezeigten Candy Melts sind einfach nur traumhaft, da sie schöne bunte Farben haben und einfach in der Anwendung sind. Ich weiß, beim ersten Anblick denkt man (aufgrund der Farben) sicherlich "puh, das ist doch sicherlich zuckersüß!", aber ich kann nun sagen, weit gefehlt! :-)
Die Candy Melts schmecken hervorragend nach Vanille und das in einer sehr natürlichen Art. Nichts schmeckt künstlich oder gar übertrieben!

Die Wilton Candy Melts gibt es in 8 Farben und der Inhalt beträgt 335 g. Der Preis liegt bei € 4,49 pro Beutel.
Ja, ich weiß, jetzt wird der ein oder andere schlucken und sagen, das es schon ein heftiger Preis ist. Natürlich ist er nicht vergleichbar mit der herkömmlichen Supermarkt Kuvertüre, aber da ich die Candy Melts nun ausprobiert habe, kann ich euch versichern, das es sich mehr als nur lohnt!
Zum einen überzeugt der Geschmack, denn er ist wirklich hervorragend und ich hatte noch nie so einen tollen Überzug! Zum anderen sind die Candy Melts echt ergiebig und ich habe meine Cake Pops zum Teil auch mit "normaler" Kuvertüre hergestellt und musste feststellen, das es nicht nur mehr Arbeitsaufwand (die normale Kuvertüre tropft viel stärker, man verbraucht viel mehr, obwohl sie viel flüssiger ist und sie wird sehr schnell matt), sondern auch, das die Optik nicht mal ansatzweise so überzeugend war. Weiterhin kann ich sagen, das ich mit meiner 200 g Packung Kuvertüre gerade mal so viele Cake Pops überziehen konnte, wie ich mit den Candy Melts mit ca. 170 g hinbekommen habe. Von der Masse, die ich aus den ca. 170 g herausbekam blieb noch ausreichend viel über, so das ich den Rest meiner Nachbarin mitgab, die diesen Rest zum Verzieren ihrer Muffins nutzen konnte.

Aber seht selber...


Die Candy Melts können im Wasserbad, aber auch in der Mikrowelle geschmolzen werden und die flüssige Schokolade ist weitaus dicker als herkömmliche Kuvertüre. Bei den Cake Pops tropfte sie eigentlich so gut wie gar nicht und den Überschuss streifte ich mit einem kleinen Löffel ab, so das zusätzlich ein nettes Streifenmuster entstanden ist (oder auch Riefen besser gesagt).
Man kann natürlich auch mit den Candy Melts die weitere Deko vornehmen, wie ich es gemacht habe, und z.B. Streifen ziehen. Geht ganz leicht, da diese Schokolade nicht verläuft und sehr schnell trocknet.

Dann muss ich euch nun noch von meinem absoluten Favoriten erzählen :-) Renshaw Simply Melt - Schmelzschokolade mit Erdbeergeschmack (unteres Foto) - der absolute Wahnsinn! Allein beim Öffnen des 200 g Beutels strömt der natürlich, leckere Erdbeerduft aus der Packung und man möchte diese Schoki am liebsten so essen! Meine nächsten Käufe sind schon in Planung, denn diese Schoko gibt es noch in den Geschmacksrichtungen Toffee und Joghurt :-)
Dieser Überzug ist wesentlich flüssiger als die Candy Melts, tropft aber auch weitaus weniger als herkömmliche Kuvertüre und trocknet auch sehr schnell! Die rosa Farbe ist sehr schön anzusehen und lässt sich natürlich auch noch durch weitere (Streu-Deko) aufpeppen.

Hierzu passen hervorragend die RD Sugar Strands, die ich in der Geschmacksrichting "Erdbeer-Vanille-Eis" ausprobiert habe und ebenfalls für ausgezeichnet befunden habe! Lecker, bunt (weiß, rot und rosa) und natürlich duftend überzeugen diese Zuckerstreusel selbst mich als nicht gerade Zuckerstreuselfreund!
Diese Zuckerstreusel befinden sich in einer wiederverschliessbaren Dose (Inhalt 40 g) und kosten € 3,99.
Das Besondere ist, das sie frei von Farbstoffen und Nüssen und glutenfrei sind. Sie sind ebenso geeignet für Personen mit Lactose-Intoleranz und auch Vegetarier! 

Da ich meine allerersten Cake Pops mit diesen Zutaten hergestellt habe (und gleich knapp 80 Stück), war ich schon einige Stunden damit beschäftigt :-) Leider fehlte mir die Zeit und ehrlich gesagt auch die Muße, den Cake Pop Molder (Förmchen s. Foto oben) auszuprobieren, der dafür sorgt, das man seine Cake Pops in eine besondere Form pressen kann. Ich habe es kurz versucht, aber leider hat es nicht so geklappt, wie ich mir das dachte. Wahrscheinlich waren meine Teigkugeln noch nicht richtig durchgekühlt?! Ich werde es aber die Tage noch mal probieren und euch natürlich ausgiebig darüber informieren und auch eine entsprechende Anleitung bieten :-)
Immer nur runde Kugeln ist schließlich langweilig und wenn man seine Cake Pops in diese Form eines Cupcakes bringen kann, stehen der Fantasie im Dekorieren natürlich noch viel mehr Türen offen und ihr wisst ja, normal ist langweilig und ich gebe nicht eher Ruhe, bis ich es hinbekommen habe ;-)

Hier noch ein paar Impressionen meiner fertigen Werke



Cake Pops sind auch toll zum Verschenken
Insgesamt war ich also sehr begeistert und Trendameise bietet eben alles, was das Herz begehrt! Die unterschiedlichen Längen der Lolly-Sticks boten mir die Möglichkeit, die Cake Pops gut unterscheiden zu können, denn ich habe die langen Stiele (25er Pack 20 cm für € 3,89) für die "Erwachsenen" Cake Pops genutzt (mir war so nach etwas Alkohol im Teig) :-) Die kurzen Stiele (50er 10 cm Pack für € 3,89) nutzte ich dann für die Kids und für die kleinen Händchen waren diese Sticks auch absolut perfekt!

Ich hoffe, ich habe euch auf den Geschmack gebracht und kann euch nur empfehlen, diese kleinen Leckereien nach zu machen. Meine genaue Anleitung findet ihr in meiner Hexenküche und das gesamte Zubehör bei der Trendameise.

Bestellungen werden zügig abgewickelt und der Versand erfolgt auf dem Postweg oder per Hermes Versand (Versandkosten bis 30,00 € Warenwert  4,95 €; ab 30,00 € wird versandkostenfrei geliefert).
Ein Versand ins Ausland ist ebenfalls möglich und die Bedingungen bzw. Kosten findet ihr hier.

Zahlungsarten:
- Überweisung per Vorkasse
- Paypal
 - Kauf auf Rechnung
- Moneybookers
- Nachnahme (zusätzliche Gebühren)

Lust auf ausgefallene Sachen oder vielleicht ein paar leckere Cake Pops? :-) Dann schnell zur Trendameise.... es lohnt sich!

Kommentare:

  1. sowas kannte ich noch gar nich
    geiiiiiiiiiiiloooooooooooooooo
    *hihi*
    danke für den tollen bericht ;)
    lg nicky

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, super schöne Sache.
    Gerade zum Kindergeburtstag oder zum verschenken eine tolle Idee.
    Könnte ich glatt mit unseren Kindern machen.

    AntwortenLöschen
  3. Super, und gell die Cake Pops sind was tolles ;) Meine fanden die auch super, muss sie auch zum Schulanfang für den großen machen :D Woher ich jetzt zutaten bekomme, weiß ich ja jetzt ;)

    lg Denise

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal eine ausgefallene Idee. Vor allem zum Verschenken. Danke für den Tipp! Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    tut mir Leid aber die Begeisterung für "Ameise" kann ich leider nicht teilen. Für mich ist dieser Online-Shop sehr unseriös mit dem Umgang mit Kunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das tut mir leid! Ich habe die Inhaberin als wirklich sehr nette und umgängliche Person kennen gelernt, die wirklich sehr bemüht ist ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen?!
      Darf ich fragen, was das Problem war bzw. wo oder wie es zu Problemen kam?

      LG
      Sandra

      Löschen