Sonntag, 17. Juni 2012

Aqua Clean Lederwunder von den Postenprofis

Heute musste ich feststellen, das ich diesen Artikel zwar bereits vorbereitet, aber aus irgendeinem Grund noch nicht veröffentlicht hatte??!
Ist zwar eigentlich nicht meine Art, aber es war auch in den vergangenen Wochen sehr stressig bei mir und einen Vorteil hat es nun auf jeden Fall! Ich kann euch dafür bestens über die Langzeitwirkung informieren :-)

Von den Postenprofis durfte ich euch ja schon in der Vergangenheit erzählen und so erhielt ich also auch erneut ein Produkt zum Ausprobieren:


Aqua Clean Lederwunder - diese Lederpflege enthält eine besondere Formel und ist für zuhause, wie auch für unterwegs geeignet! Der Inhalt einer Dose entspricht 125 g und zusätzlich gibt es Schwämmchen zum Auftragen dazu.

Inhaltsstoffe:
5-15% aliphatische Kohlenwasserstoffe (castor oil, paraffinum liquidum, vaseline, lanolin, polydimethyl siloxan), avocado-oil, jojoba-oil

Die Lederpflege ist frei von Duft- und Farbstoffen und kann verwendet werden für Lederpolster, Lederbekleidung, Taschen, Schuhe, und auch für Kunstleder und Kunststoffoberflächen. Nur für Rauhleder ist nicht vorgesehen!

Aqua Clean Lederwunder soll pflegen, schützen und imprägnieren und kann bei ordnungsgemäßer Anwendung sogar wasserabweisend wirken! Schnee- und Wasserränder können ebenfalls durch die Anwendung vermieden werden.

Der 125 g Tiegel enthält einen Aufdruck, der als UVP € 17,90 vorgibt, allerdings bekommt man die Lederpflege bei den Postenprofis für unschlagbare € 4,95!!

Nun ja, klingt alles hervorragend und wer mich kennt weiß, das ich solchen Versprechen immer sehr sehr skeptisch gegenüber stehe :-) 
Ich überlegte also erst einmal, was ich alles so damit "behandeln" kann und was für einen "Extremtest" geeignet wäre...

Mein Mann ist viel mit unserem Hund unterwegs (Wald, Wiesen und Felder) und daher durfte er zunächst einmal seine Laufschuhe hergeben, die aus einer Art Mix von Stoff und Kunstleder bestehen:

vorher

nachher
Ich hoffe, es ist gut zu erkennen, das die Lederpflege einen schönen Glanz erzeugt und auch leicht für eine Farbauffrischung gesorgt hat. Ok, dachte ich mir, kein Thema, das schafft schließlich auch jede andere Lederpflege, also erst einmal abwarten :-) 

Mein nächstes Projekt war unsere Couchgarnitur, die mein größtes und übelstes Lederteil im Haushalt darstellt :-) Ja, wir waren so wahnsinnig und haben uns eine cremefarbene Couch zugelegt und das bei 3 kleinen Kindern :-D
Da man nicht immer alle 3 gleichzeitig unter Kontrolle hat (ja, ich glaube manchmal, das sie sich absprechen und bewusst aufteilen um mir den letzten Nerv zu rauben :-) ), kommt es regelmäßig vor, das meine Couch nicht gerade sauber aussieht: Fingertappsen, Schwitzehände...sorgen schnell für dunkle Stellen und Abdrücke.
Bisher habe ich regelmäßig ein Lederpflegemittel für Motorradbekleidung angewendet, war aber nur mäßig zufrieden damit. Durch das regelmäßige Reinigen verschwand im Laufe der Zeit der Glanz des Leders, wie ihr hier sehen könnt:





Ich nahm mir also das Schwämmchen und entnahm etwas von dem Lederwunder (vorher reinigte ich meine Couch mit einem feuchten Tuch). Dann wurde es dünn und gleichmäßig (ohne großen Druck) aufgetragen. Ich hatte natürlich ein wenig Befürchtungen, das die Couchoberfläche nachher eine Art fettige Schicht besitzen würde, aber für den Fall, das man zuviel auftragen würde, gab es den Hinweis, das man mit einem Mikrofasertuch dieses "Zuviel" abreiben könnte. Schließlich hatte ich die erste Sitzfläche "bearbeitet" und strich auch immer wieder vorsichtig mit den Fingern darüber. An der ein oder anderen Stelle bemerkte ich auch ein zuviel an Pflegemittel und als ich fertig war nahm ich mir ein Mikrofasertuch und rieb alles nochmal ab. Wie man erkennen kann, erhielt meine Couch wieder einen gleichmäßigen Glanz und der Unterschied war ebenfalls sehr gut sichtbar. Das Material fühlte sich wieder sehr ebenmäßig an und es gab keinerlei Rückstände des Pflegemittels.


Mein Ehrgeiz war geweckt und ich rieb also meine gesamte Couch ein. Da man das Lederwunder ohne großen Druck aufbringen kann (nach den ersten Versuchen hat man den Bogen raus und nimmt auch nicht mehr zuviel), ging alles zügig von der Hand. Zum Abschluss mit dem Mikrofasertuch alles abreiben (ja, ich habe den möglichen Rückständen nicht getraut) und fertig! Mein Jungs fanden es ebenfalls sehr klasse, da die Couch wieder extrem glatt war und zum "Drüber-Rutschen" einlud - was natürlich gleich wieder für Meckern meinerseits sorgte :-)


Lediglich unseren Sessel rieb ich mit unserer sonstigen Lederpflege ein, um einen direkten Vergleich zu haben.
Ich kann euch heute bestätigen, das Aqua Clean Lederwunder ganz klar gewonnen hat!! Selbstverständlich haben meine Jungs es erneut geschafft, das die Couch wieder schmutzig wurde, jedoch muss ich dem Lederwunder zugute halten, das sie sich seit der ersten Anwendung viel besser und leichter reinigen ließ. Ein feuchtes Tuch genügt um Flecken und Fingerabdrücke locker abzureiben. Vorher musste ich an manchen Stellen (Falten etc.) schon mal einen weichen Schwamm zur Hilfe holen und kräftig reiben. Mit dem Lederwunder hat sich allerdings eine Art Schutz gebildet, der dafür sorgt, das Schmutz recht locker und oberflächlich anhaftet. Der Punkt ging hier also ganz klar an das Lederwunder!

Aber es gab noch eine Steigerung :-) Wir haben uns kurzfristig ein neues (gebrauchtes) Auto zugelegt, das eine Lederausstattung besitzt, die alles andere als gepflegt wurde vom Vorbesitzer. Seht am besten selber:



Als wir den Wagen in unserer Einfahrt stehen hatten, begab ich mich erst einmal an eine Grundreinigung und ich war entsetzt, wie ungepflegt und beinahe schon trocken das Leder wirkte. Die Lederinnenausstattung sollte schwarz sein, wirkte allerdings eher anthrazitfarben. An manchen Stellen wirkte es schon beinahe brüchig. Da ich ja bereits vom Lederwunder bei meiner Couch positiv überrascht wurde, dachte ich mir, "jetzt kann das Lederwunder mal zeigen, was es wirklich drauf hat" :-)
Ich machte mich also an die Arbeit und bereits beim Auftragen war es wunderbar anzusehen, wie das Leder praktisch die Lederpflege "aufsog". Das Leder im Auto schien wirklich noch nie so etwas wie Pflege kennen gelernt zu haben, denn es saugte tatsächlich die Pflegestoffe regelrecht auf. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen:



Ich bin wirklich beeindruckt vom Lederwunder und möchte es inzwischen nicht mehr missen.
Zur langfristigen Anwendung kann ich nun auch sagen, das es auf Dauer für eine immer besser werdende Oberfläche sorgt. Mein Couch reibe ich nun alle 4 Wochen ein und von mal zu mal wurde die Oberflächenstruktur besser, so das inzwischen Schmutz kaum noch daran haften bleibt.
Unsere Autositze haben sich nach der 3. Behandlung endgültig erholt und fühlen sich inzwischen wieder sehr geschmeidig und weich an.
Bei den Schuhen kann ich sagen, das eine regelmäßige Behandlung (je nach Wetter oder auch Umgebung) tatsächlich für eine gewisse Wasserdichtigkeit sorgt. Dies konnte ich sehr gut an den Schuhen von meinen Söhnen beobachten. Auch die Nähte sollte man sehr gut damit einreiben, da hier meist Feuchtigkeit durch geht, was aber auch mit dem Aqua Clean Lederwunder eingeschränkt werden kann. 
Bei Schuhen, habe ich festgestellt, tritt der Abperleffekt bzw. der Effekt der Wasserdichtigkeit nach ca. 3 Anwendungen auf. 
Auch Handtaschen (ich habe eine ca. 10 Jahre alte Breetasche, die ich abgöttisch liebe) lassen sich hervorragend mit dem Lederwunder einreiben. Farben kommen wieder besser zur Geltung und das Material wird weich und geschmeidig.

Alles in allem ein überraschendes und sehr positives Ergebnis, womit ich persönlich nun wirklich nicht gerechnet hatte. Das Lederwunder ist extrem ergiebig und man hat das Gefühl, das die Dose einfach nicht leer werden will :-) Und das alles zu einem Preis von nur € 4,95! Ich behaupte mal, das es hierbei nichts mehr zu bemängeln gibt, sondern nur noch als absolut empfehlenswert gehandelt werden kann!
Da ich in den vergangenen Jahren wirklich viele diverse Produkte ausprobiert hatte im Lederbereich (mein Mann und ich waren auch früher viel mit dem Motorrad unterwegs und Motorradbekleidung braucht viel Pflege), kann ich euch nur sagen, das das Aqua Clean Lederwunder wirklich den meisten Lederpflegeprodukten (und auch Lederfetten) mehr als nur als Konkurrenz entgegentreten kann!

Kommentare:

  1. Super danke für den Tipp! Ich suche schon seit Ewigkeiten nach einem guten Lederreiniger... Ich bin durch Zufall auf dein Blog gestoßen, begeistert und schonmal gespannt! Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      willkommen in meiner Probierwelt :-) Wie ich gerade gesehen habe, hast du dich schon gut "eingelesen" :-)

      Freut mich, das dir mein Blog so gut gefällt und danke für das Lob :-)

      Nur ein kleiner Tip (nicht, das du nachher mit mir zu unrecht schimpfst), Lederwunder ist ein Pflegemittel und kein Lederreiniger!! Aber es hält den Schmutz nach einigen Anwendungen eben viel besser ab!

      LG
      Sandra

      Löschen