Mittwoch, 23. Mai 2012

E-Zigaretten - Top oder Flop?

Heute widme ich mal einem sehr leidigen und umstrittenem Thema: dem Rauchen!
Ich möchte vorab betonen, das ich hier keinerlei Werbung für das Rauchen allgemein machen möchte, sondern einfach mal die Problematik und die Alternativen darstellen möchte.

Sicher wundern sich jetzt viele, warum ich dieses Thema wähle, aber es hat halt einen Grund, der für viele Raucher sehr wichtig sein sollte.

Mein Mann hatte im Februar diesen Jahres überraschend einen Herzinfarkt! Es war auch eher ein Zufall, das man es rechtzeitig entdeckte und es traf uns alle natürlich wie ein Schlag! Es hat mal wieder gezeigt, das es einfach jeden treffen kann und so etwas rüttelt einen regelrecht wach!
Bei meinem Gespräch mit der Ärztin im Krankenhaus (ich wollte natürlich wissen wieso, weshalb und warum), wurde mir erklärt, das es beim Rauchen von Zigaretten zu Ablagerungen in den Gefäßen kommt. Bekannt sind sicher allen Begriffe wie "Raucherbein", wo diese Ablagerungen mit am häufigsten vorkommen, bei anderen z.B. in den Armen und bei meinem Mann gingen diese Ablagerungen wohl direkt auf das Herz! Dies war natürlich ein großer Schock!

Für mich war klar - das Rauchen muss umgehend ein Ende haben! Ich persönlich habe damit auch weniger Probleme und hätte auch von heute auf morgen aufgehört, aber bei meinem Mann sah die Sache dann doch etwas anders aus.
Ja, wir rauchen beide, mein Mann gehört zu den wirklich starken Rauchern und ja, wir rauchen auch beide gerne!!
Und ja, es ist eine dumme Argumentation & Angewohnheit zu sagen: nach dem Essen oder beim Kaffee schmeckt eine Zigarette nun mal sehr gut oder in stressigen Situationen entspannt mich eine Zigarette ungemein...
Man hat es sich eben so angewöhnt und es ist wirklich schwer davon weg zu kommen!

In der Rehaklinik erklärte mein Mann der Ärztin, das er gerne aufhören möchte und ging mit ihr die Möglichkeiten durch. Dabei kam das Thema dann auch auf die E-Zigaretten, die ja auch sehr umstritten sind.

Die Ärztin erklärte ihm, das zwar die Rückfallquote wesentlich höher wäre als bei Nikotinpflastern, Nikotinkaugummis oder bei Leuten, die es ganz sein lassen (quasi über Nacht), aber es wäre immerhin noch eine bessere Alternative als die herkömmlichen Zigaretten. E-Zigaretten wurden als einzige auch in der Rehaklinik geduldet! Eine E-Zigarette dient auch nicht unbedingt der Rauchentwöhnung, aber gerade bei starken Rauchern ist es nicht immer ratsam von heute auf morgen aufzuhören, laut einem Arzt meines Mannes, da sich die Gefäße sehr schnell durch den Nikotinentzug wieder zusammenziehen können und dies ist bei einer ohnehin bereits vorhandenen Gefäßverengung nicht gerade förderlich und ratsam. 

Zunächst wollte meine Mann einfach so, von heute auf morgen, aufhören, was ihm aber nicht gelang.
Eine Bekannte erzählte uns dann, das sie sich eine E-Zigarette gekauft hatte (bekannt aus Fernsehwerbung), allerdings konnte sie nichts positives darüber berichten, das es eben doch etwas anderes sei als eine herkömmliche Zigarette. Nach bereits einem Tag hatte sie sich wieder "normale" Zigaretten gekauft und "das Ding" liege nun nur herum.
Damit war das Thema für meinen Mann auch erst mal durch! Er rauchte zwar wesentlich weniger als zuvor, aber ich brauche wohl jedem Raucher nicht zu erzählen, das es schnell wieder mit der Anzahl nach oben gehen kann und das es keine Lösung war.

Nun wurde ich angeschrieben und gefragt, ob ich Interesse hätte eine E-Zigarette auszuprobieren. Da ich inzwischen von vielen anderen gehört hatte, das es auch sehr zufriedene E-Zigaretten-Raucher gibt, war ich natürlich neugierig (ich gebe ja die Hoffnung nicht auf) und dachte mir, vielleicht bekomme ich meinen Mann ja doch noch dazu, sich mal eine Alternative anzusehen und auszuprobieren :-)

Ich führte ein ausgiebiges Telefonat mit der Firma, da ich einige Fragen hatte, die mir auch alle ausgiebig und offen beantwortet wurden, wie z.B.
- Was ist bei einem Umstieg eines starken Rauchers zu beachten?
- Wie sieht es mit der Schädlichkeit der E-Zigaretten aus? Das Thema ist ja noch sehr umstritten!
- Welche angebotenen Sorten kann man mit unserer Marke vergleichen bzw. sind ratsam?

Ich wurde natürlich darauf hingewiesen, das es beim Konsum der E-Zigaretten mit Nikotingehalt natürlich auch gesundheitliche Risiken gibt, da Nikotin nun mal ein Gift ist, das man inhaliert. Jedoch fehlen hierbei natürlich die ebenso giftigen Nebenprodukte, die beim Verbrennungsfaktor einer herkömmlichen Zigarette entstehen. Die hier vertriebenen E-Zigaretten enthalten keine Nitrosamine, Teer und Kohlenmonoxid. Die Liquids stammen aus Deutschland und werden in Hamburg ständig analytischen Kontrollen unterzogen.

Ein direkter Vergleich mit den Marken am allgemeinen Zigarettenmarkt gäbe es nicht, da man bewusst versucht hat, eine Nachahmung zu vermeiden. Es gibt zwei Sorten, die man eher in leicht und stark (high) einordnen kann, aber man muss halt für sich entscheiden, mit welcher der Sorte man am besten klar käme. Weiterhin gibt es noch weitere Geschmacksrichtungen (ohne Nikotin) wie z.B.Vanille, die aber für uns schon mal nicht in Frage kamen.

Da es auch E-Zigaretten mit nachfüllbaren Liquids gibt, wurde mir gesagt, das diese für starke Raucher wohl eher uninteressant seien, da ein starker Raucher wohl wenig Lust hat, ständig mit Fläschchen herum zu hantieren und seine "Zigarette" aufzufüllen. Dem stimmte ich voll und ganz zu, außerdem wusste ich sofort, das ich meinen Mann damit schon mal gar nicht hätte kommen brauchen :-)

Und so kam ich dann zu unserer E-Zigarette Silver Joy, die erst einmal für ein breites Grinsen sorgte, da sie optisch sehr ungewöhnlich und spacig erscheint! 


Sie sieht nicht aus wie eine herkömmliche Zigarette, sondern sie ist silber (Akku) und die abnehmbaren Filter (Cartomizer), in denen sich das Liquid befindet, sind matt-schwarz.


Die Länge dieser E-Zigarette beträgt 10 cm und der Durchmesser 0,9 cm - sie ist zwar etwas größer und natürlich schwerer als eine herkömmliche Zigarette, aber sie kommt schon sehr nahe an eine "normale" heran.



Zum Lieferumfang gehören:
- 2 E-Zigaretten Akkus
- 1 PPC (Personal Pocket Charger) optisch wie eine Zigarettenschachtel mit leistungsstarkem Akku (1250 mAh)
- 1 USB Kabel
- 1 Netzladegerät
- 5 Cartomizer in Deutschland hergestelltes Liquid)
- 2 Lithium-Ionen Akkus (180 mAh)
- 1 Bedienungsanleitung (deutsch)

Nun wollte ich natürlich wissen, wie lange so ein Cartomizer vorhält und der Inhalt entspricht ca. 350 Zügen, Dies entspricht wohl 20 herkömmlichen Zigaretten (also praktisch eine Schachtel).

Jetzt aber mal zur Praxis :-) Ich erhielt also meine Silver Joy E-Zigarette und wie bereits erwähnt, war die Optik schon sehr witzig. Der PPC ist schwarz und hat die Aufschrift Silver Joy. Er ist tatsächlich wie eine Zigarettenschachtel, nur halt aus Kunststoff. Weiterhin befindet sich ein Sichtfenster mit einer Anzeige auf der Vorderseite, das die Akkuleistung anzeigt (Balken).


Der PPC kann am PC aufgeladen werden, aber auch mit dem Netzkabel über eine herkömmliche Steckdose. Mit einem aufgefüllten PPC kann man seine E-Zigarette viermal aufladen.
Für die ganz harten Fälle kann man sich zusätzlich auch noch ein KFZ-Ladegerät bestellen.

Zusätzlich besitzt der PPC noch eine Lichtfunktion in blau - wie ich finde ein witziges Taschenlampengadget :-)


Im inneren steckten 5 Cartomizer, sowie die zwei Akkus. Mein Mann war nach wie vor sehr skeptisch, aber auch recht neugierig. Er lud den PPC erst einmal auf und sah sich alles genau an (ich ließ ihn natürlich erst mal machen) :-)

Natürlich hielt er es nicht lange aus und schraubte eine E-Zigarette zusammen und fing an zu dampfen...
Der Gesichtsausdruck war einfach zu gut! Die Skepsis und das Misstrauen wichen einem erstaunten und positiv überraschten Gesichtsausdruck! Sein erster Kommentar war, das "das Teil" gar nicht mal schlecht wäre! Damit hätte er jetzt nicht gerechnet! An diesem Tag hatten wir einen Familienausflug geplant und er meinte kurzerhand, das wir das mal mitnehmen und erst gar keine Zigaretten einpacken sollten.

Gesagt, getan und die Akkus hielten auch bis nachmittags an (sie waren ja nicht ganz voll).
Ich persönlich bin ebenfalls sehr positiv überrascht, da ich mir die ganze Sache nicht wirklich vorstellen konnte. Es ist sehr ungewohnt eine E-Zigarette zu benutzen, allein schon wegen dem Gewicht, das natürlich im Gegensatz zu einer "normalen" Zigarette höher ist. Bei den ersten Zügen habe ich erst mal kräftig gehustet, aber es war ein anderer Husten als bei einer normalen Zigarette, denn das üble Kratzen im Hals blieb aus und es war auch nicht so extrem und unangenehm wie man es sonst kennt.
Man erwartet eben nicht so viel Dampf und das Ziehen fällt anfangs stärker aus als notwendig. Nach 2-3 Zügen hat man "den Bogen" dann heraus. Schön ist natürlich auch, das man keinen unangenehmen Nachgeschmack oder trockenen Mund mehr hat, man selber riecht nicht nach Zigarette oder kaltem Rauch und das Umfeld wird ebenfalls nicht mit Nikotin eingenebelt.

Ich hatte zwei Sorten zur Verfügung: American Blend und die Classic (high-Variante), wobei mein Mann und ich den Eindruck hatten, das die eigentlich "leichtere" Sorte American Blend stärker war als die Classic?!  Beide Sorten ließen sich allerdings gleich gut dampfen, so das wir nun keine spezielle Vorliebe entwickelt haben.
Die Beschreibung, das ein Cartomizer in etwa einer Schachtel Zigaretten entspricht, kann ich voll und ganz zustimmen! So ein Cartomizer ist wirklich ergiebig und man muss nun nicht dauernd den Filter wechseln.

Nun noch zwei Kritikpunkte meines Mannes :-):
Mein Mann bemängelte bisher lediglich, das er an sich etwas festgestellt hat, was ihm natürlich bei einer normalen Zigarette nicht passieren würde. Wenn er z.B. etwas interessiert im Fernsehen verfolgt, dann passiert es ihm recht häufig, das er fast durchgängig vor sich hin dampft. Bei einer normalen Zigarette bemerkt man spätestens ein Ende, wenn man sich die Finger verbrennt oder der Filter anfängt zu schmoren :-) Dies ist natürlich auch eine Gewöhnungssache, aber für einen starken Raucher natürlich schon ein kleines Problem. 

Er findet den PPC als Ladegerät echt klasse, zumal man nicht durchgängig das gesamte Gerät irgendwo zum Laden angeschlossen lassen muss! Allerdings bemängelt er den platz im Inneren, da alles recht eng angeordnet ist und er meinte, mit etwas dickeren Fingern (im Vergleich z.B. Frauenhände wie meine :-) ) muss man schon etwas "fummeln" und herum hantieren, um die Akkus hinein zu drehen. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich damit keine Probleme :-)

Gestern war unsere Bekannte bei uns zum "Probe-Dampfen". Sie hatte sich ja eine E-Zigarette aus der Fernsehwerbung zugelegt und brachte diese dann auch mit. Wir haben dann kurzerhand die E-Zigaretten des anderen gedampft und ich konnte ihren Missmut völlig verstehen, so wie sie auch unsere Begeisterung :-)
Ihre E-Zigarette muss z.B. in einem bestimmten Winkel im Mund gehalten werden, damit überhaupt Dampf entsteht. Es erinnert auch eher an eine Strohhalm-Funktion und die Dampfentwicklung ist mehr als gering. Auch der ausgepustete Dampf verschwindet schneller wieder als man zuschauen kann. Man hat keinerlei Vergleich zu einer herkömmlichen Zigarette und man kann ihre E-Zigarette in keinerlei Hinsicht als Ersatz zu herkömmlichen Zigaretten heranziehen.Außerdem bemängelte sie bei ihrer, das die Cartomizer sich entleeren würden, wenn man zwischendurch den Akku laden muss. Das haben wir mit der Silver Joy noch nicht erlebt!
Sie dagegen war von unserer Silver Joy gleich so angetan, das sie mich gleich bat, ihr eine zu bestellen! Gerade auf der Arbeit fände sie diese Lösung einfach perfekt, da man "mal eben zwischendurch" ein paar Züge nehmen kann. 

Insgesamt kann ich also heute sagen, das die Silver Joy Luxury E-Zigarette eine tolle Alternative zu herkömmlichen Zigaretten ist und mein Mann auf bestem Wege ist, sich von den normalen Zigaretten zu lösen. Ganz weg ist er noch nicht, da es Situationen gibt, in denen er nach wie vor eine "richtige Zigarette" braucht, aber ich kann sagen das er schon einen großen Fortschritt gemacht hat: von 2 Schachteln runter auf 4-5 Zigaretten! Und den Rest schaffen wir auch noch :-)

Ich hoffe, ich habe euch neugierig gemacht und nun müsst ihr natürlich noch erfahren, woher wir die Silver Joy E-Zigarette haben :-) Ganz einfach, schaut doch einfach mal selber bei www.e-zigarette.de vorbei - meine Empfehlung habt ihr auf jeden Fall! 

Es gibt natürlich noch viel mehr dort zu dem Thema, aber dafür müsst ihr schon selber vorbei schauen :-)

Aktuell ist die Silver Joy noch im Angebot und kostet € 59,95 (statt sonst € 69,95). Die Cartomizer erhält man im 5er Pack zu einem Preis von € 6,95 (kauft mal 5 Schachteln Zigaretten und haltet euch allein den Preisunterschied mal vor Augen).

Ach ja, interessant ist übrigens auch die 14 Tage Geld-zurück-Garantie für alle Zweifler :-)

Kommentare:

  1. Hallo Sanna,

    das hört sich ja wieder sehr interessant an! Seit über drei Jahen bin ich jetzt Exraucher und es gibt auch heute noch Situationen, in denen ich das dringende Bedürfnis nach einer Kippe habe.

    Einen ganz wesentlichen Vorteil der E-Zigarettte sehe ich darin, dass die Umwelt nicht mehr mitrauchen muss, vor allem auch die Kinder. Trotzdem wünsche ich euch natürlich die Kraft, ganz aufzuhören ;)

    LG

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. sehr interessant, denn ich bekomme die Silver Joy auch zum Testen ... deine Erfahrung damit, hört sich für mich gut an.
    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Du weißt aber, dass Beiträge Ü-18 eigentlich einen Schutz haben müssen ??? ExtraKlick ???

    Mein Mann raucht nur noch mit seiner E-Zigarette, wenn er unterwegs ist im Zug, beim Fußball, im Räumen ect, es ist zwar erlaubt, wird aber trotzdem nicht gerne gesehen. Wir sind schon oft angesprochen worden, die trotzdem aus zu machen.

    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Danke Carmen, es gibt aber, so viel ich weiß und gefunden habe, keine gesetzliche Vorgabe dafür: http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.lawblog.de%2Findex.php%2Farchives%2F2010%2F12%2F01%2Fwarum-blogger-gelassen-bleiben-konnen%2F&h=3AQEW6VNJAQFH1J5RSD5zv46p-iSV3cjEyUkJex_AgJUEaQ

    Außerdem weise ich ja auch explizit darauf hin! Solltest Du allerdings etwas finden oder haben, das dies widerlegt, wäre ich dir dankbar für einen entsprechenden Link :-) Es scheint niemand davon Kenntnis zu haben und einige Personen aus meiner Gruppe wundern sich darüber und bemerkten gerade, das dann noch viele andere Themen (auf ihren eigenen Blogs) auch darunter fallen müssten.

    Und ja, es gibt noch sehr viele Stellen, die auch die E-Zigaretten verbieten. Kurios finde ich allerdings, das es dennoch sehr viele Kliniken und Ärzte erlauben. Ein Bekannter erzählte sogar neulich, das im Nachbarbett jemand stündlich (im Krankenhaus) seine E-Zigarette benutzen durfte!

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Also ich informiere mich auch gerade über diese E Zigaretten weil mein man so ein Ding angeschleppt hat. Jetzt suche ich schon dauernd wie das eigentlich funktionert, aber bis auf dieses Schaubildchen und eine Nachricht des jemand in den USA das Ding im Gesicht explodiert ist, habe ich nichts gefunden. Hast du eine gute Seite oder ein Video, wie man die genau raucht?

    Naja aber anscheinend kommt da doch nur Dampf raus. Ich denke in ein paar Jahren findet sich da eine einheitliche Regelung, weil die E Zigarette einfach moderner ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilke,
      also, Du rauchst sie wie eine herkömmliche Zigarette :-) Nur, das du sie eben nicht anzünden musst. Einfach in den Mund stecken und daran ziehen. Es kommt dann eben Dampf und kein Qualm heraus. Dieser Dampf sieht auch beim "auspusten" fast wie Zigarettenqualm aus, nur das er eben nicht so lang in der Luft stehen bleibt.
      Wenn du genug hast, legst du sie einfach weg, steckst sie in deine Tasche oder sonst wo hin :-)

      Löschen
  6. ich finde die e Zigaretten viel besser wie die normalen da es die Mitmenschen nicht stört von dem qualm,

    grüße von e-vape

    AntwortenLöschen