Mittwoch, 29. Juni 2011

Smartgirl - günstige Markenmode & mehr

Kennt Ihr das auch? Beim Blick in den Kleiderschrank bekommt man Frust, da man "nichts" mehr anzuziehen findet? :-) Tja, ich sag nur "typisch Frau" - jetzt habe ich aber eine tolle Lösung für solche Probleme gefunden und das Schöne ist, man muss nicht mal vor die Türe gehen!

Es gibt einen tollen Shop im Netz, der sich für uns Frauen förmlich aufdrängt, da es dort jede Menge tolle Angebote gibt und das auch von bekannten Marken. Die Lösung lautet Smartgirl und hat mich völlig fasziniert!

Hier findet man wirklich alles, Bekleidung, Schuhe, Accessoires, Schönheitsprodukte und sogar einen Outletbereich!

Der Shop bietet Mode und noch mehr für jeden Geldbeutel und die Markenmode dort ist ebenfalls sehr günstig.

Ich habe mal den Test gemacht und versucht mir für 30,00 Euro ein neues Komplett-Outfit zuzulegen und es ist mir auch gelungen :-)

Ich habe mich erstmal gründlich durch den gesamten Shop gewühlt und musste mich wirklich zusammen reißen, um nicht einem Kaufrausch zu erliegen :-)
Schließlich habe ich mich dann für folgende Teile entschieden, die dann auch heute per DHL angeliefert wurden (Sonntag bestellt und Mittwoch eingetroffen!):


alle Kleidungsstücke befanden sich in separaten Tüten und selbst der Lack war noch einmal separat eingepackt:




und hier die Sachen im ausgepackten Zustand:




Vila Leggings für € 7,95 (kann leider keinen Link einfügen, da ich wohl die letzte erwischt habe :-) ) Naja, was eine Leggins ist, dürfte ja wohl jeder wissen :-)




Vero Moda Bluse Lavendel für € 9,95 (ebenfalls danach nicht mehr im Shop vorhanden)
- ein schönes Basic Teil in zartem Ton



und einen Decklack von Gosh für € 1,95



Ich hätte am Liebsten meinen ganzen Kleiderschrank gleich neu ausgestattet, da es dort wirklich alles zu sehr günstigen Preisen gibt! Für meine Wintergarderobe mache ich mir auf jeden FAll keine Sorgen mehr, da ich mich bald in Ruhe vor den Rechner setzen kann um ausgiebig zu shoppen :-)


Mit meinem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden, da es sich um tolle Kleidungsstücke handelt. Die Jacke und das Shirt sind in weicher, fließender Qualität und zusammen mit der Leggins wirklich ein gelungenes und dazu noch bequemes Outfit - und das noch nicht einmal für 30,00 Euro! Ich denke schon, so kann ich mich sehen lassen :-)



Der Shop selbst bietet aber noch mehr Vorteile. Ich persönlich finde es sehr gut, das man in den einzelnen Kategorien noch zusätzliche Filter- und Einstellmöglichkeiten hat:
- Preis (von Mindest- bis Höchstpreisvorstellung)
- nach Größen
-  nach Marken
- nach Farben

Wenn man mit der Maus über die einzelnen Produkte fährt, wird einem auch noch mal zusätzlich angezeigt, welche Größen noch vorhanden sind.
Die Auswahl an Marken ist riesig (über 1000 Marken) und man erhält sogar schon Bekleidungsstücke ab € 3,95! Auch im Schönheitsbereich kann sich Smartgirl sehen lassen: Marken wie Cowshed, Gosh, John Frieda und Babyliss sind nur einige wenige, die man dort findet.

Die Bestellung wird per DHL kostenfrei geliefert und auch Rücksendungen erfolgen kostenlos. Lieferung erfolgt i.d.R. innerhalb von 2-3 Werktagen und zwar weltweit.
Bezahlen kann man bei Smartgirl wie folgt:
- Kreditkarte
- Nachnahme (ohne Mehrkosten)
- Netbank (ist mir nun kein wirklicher Begriff, aber laut Beschreibung scheint es sich um Sofort-Überweisung zu handeln)

Hier habe ich natürlich wieder mal zu bemängeln, das die Zahlungsmöglichkeit "Paypal" nicht gegeben ist! Aber vielleicht wird es ja zukünftig noch eingeführt.

Ansonsten fand ich es noch sehr interessant über Smartgirl zu lesen, das man bereits seit 10 Jahren im Geschäft ist und zu einer der größten Internetseiten für Mode gehört.

Mit 4 Personen wurde 2004 in einem Keller begonnen und inzwischen gehören 150 Mitarbeiter fest zum Unternehmen.

Ich bin auf jeden Fall begeistert und werde mich nun wohl öfter mal mit Smartgirl beschäftigen :-) Außerdem finde ich es sehr interessant, das es zusätzlich noch zwei weitere Shops gibt, die für mich und meine "Männer" in Frage kommen: SmartGuy & SmartSmall - das sind nämlich die zugehörigen Shops für Herren- und Kindermode. Bei dem Shop SmartSmall findet man übrigens auch günstige Umstandsmode!

Sonntag, 26. Juni 2011

Lieferando - Pizza, Döner & Co, alles unter einem Dach

Am Mittwoch habe ich das erstmalig den Lieferdienst Lieferando in Anspruch genommen, und das, obwohl ich der ganzen Sache recht skeptisch gegenüber stand :-)

Da man bereits schon richtig kleine Katastrophen mit bekannten Lieferdiensten erleben kann, war ich etwas misstrauisch, ob man bei Lieferando nicht noch mehr erleben kann, da man ja online bestellt und nicht am Telefon!

Nun gut, wäre ich ja nicht ein ausgesprochen neugieriger Tester, hätte ich mich vielleicht nicht auf das Experiment eingelassen, aber probieren geht über studieren und ich schaute mich erst mal auf der Seite von Lieferando um:

Man findet dort die Kategorien Lieferservice (Pizza, Sushi, Thai), Catering (Events, Feste, Meetings), Supermarkt (Getränke, Wein, Obst) und iPhone App (Mobil Essen bestellen).

Da ich keine Lust hatte zu kochen und meine Jungs mich bereits tagelang nervten, das sie wieder mal Pizza vom Pizzamann wollten, entschied ich also, das wir uns Pizza kommen lassen :-)

Erst einmal gab ich im Suchfeld Postleitzahl unsere Postleitzahl ein und es wurden mir 2 Pizzerien angezeigt, die für unsere Adresse in Frage kamen. Die eine Pizzeria kannte ich bereits und da ich ja ausgiebig testen wollte, entschied ich mich natürlich für die zweite Pizzeria (außerdem bietet diese Pizzeria Paypal Zahlung an, was mir auch wichtig war).
Es handelte sich um die Pizzeria da Angelo, die mir nicht weiter geläufig war, jedoch klangen die 14 Bewertungen von anderen Kunden bereits sehr vielversprechend.
Ich startete also meine Bestellung und schaute mir die Speisekarte an. An diesem Tag schrien meine "Männer" allerdings alle nur nach Pizza und ich entschied mich für ein Pizzablech, da mir die Familienpizza mit 40 cm Durchmesser nicht überzeugen konnte. Davon wären wir zu fünft garantiert nicht satt geworden und nach Salat & Co. brauchte ich hier eh nicht weiter fragen :-)

Das Pizzablech war angegeben in der Größe 40 x 60 cm und es gab lediglich ein Feld für Bemerkungen. Bei den anderen Pizzen gab es weitere anklickbare Felder mit weiteren Zutaten, ansonsten konnte man die Sorte nur unter den "normalen" Pizzaarten wählen. Da ich ja echt kleinlich bin und wissen wollte, wie gut so eine Onlinebestellung von statten geht, bestellte ich eine Schinkenpizza als Blech und schrieb in das Feld Bemerkungen: bitte halb Schinken und halb Salami.
Der Gesamtpreis änderte sich nicht und ging weiter zur Kasse. Dort gab ich dann meinen Gutscheincode im Wert von € 15,00 ein, der auch sofort abgezogen wurde. Der Restbetrag von 5,00 musste dann noch bezahlt werden und zur Auswahl standen die Optionen Sofortüberweisung, Visa, American Express und Paypal.

Ich entschied mich für Paypal und wurde dann auch umgehend weitergeleitet. Bei der Zahlung fielen noch 2% Paypalgebühren an (in meinem Fall also 0,10 Cent) und ich führte die Zahlung aus.

Ich erhielt auch im Anschluss umgehend eine Bestellbestätigung mit allen Angaben (auch Uhrzeit) und einer Telefonnummer, falls noch Fragen wären. Meine Bestellzeit: 17.31 h (ich tätigte wohl auch die erste Bestellung an diesem Tag, da die Pizzeria um 17.30 h öffnet) :-)
Nun wurde natürlich auf die Uhr geschaut und gewartet.
Als es um 18.18 h an der Tür klingelte wollte mein Mann gleich zur Tür, stoppte dann aber und meinte, mach Du das mal wer weiß, ob oder wie das funktioniert so mit Gutschein und dann noch extra online bezahlen! Er traute der Geschichte auch nicht wirklich :-)

Ich nahm also die Pizza in Empfang und der Fahrer wünschte uns guten Appetit und einenschönen Abend und war sofort wieder weg :-) Alles also einwandfrei und völlig unkompliziert :-)

Die Lieferzeit war mehr als in Ordnung, waren wir doch in der Vergangenheit längere Zeiten gewohnt von unserer Stammpizzeria, die nur ca. halb so weit entfernt liegt wie da Angelo!

Und so sah dann schließlich unsere Pizza aus:


Exakt, wie gewünscht, halb Schinken und halb Salami. Sehr appetitlich, in portionsgerechte Stücke ordentlich geschnitten und mega heiß!! So heiß hat es unsere Stammpizzeria in den letzten 5 Jahren nie geschafft das Essen anzuliefern! Hut ab!

Auch geschmacklich waren alle begeistert - alle in der Familie wurden satt und befanden die Pizza als mhhhh lecker :-) Schließlich blieben 4 Stückchen übrig, die aber von meinen Jungs gleich für den nächsten Tag in kalt eingeplant wurden :-))

Alles in allem bin ich mehr als begeistert und ich werde mich nun erst einmal daran begeben einige weitere Lieferdienste in unserer Ecke bei Lieferando vorzuschlagen, damit die zukünftige Auswahl größer wird - es fehlen nämlich noch jede Menge leckerer Lieferdienste in der Liste :-)

Wie gesagt, meine Skepsis war vollkommen unbegründet und mir gefällt Lieferando außerordentlich gut! Weiterhin gefällt mir, das man in seinem Account die letzten Bestellungen aufrufen kann, es eine Möglichkeit zur Favoritenspeicherung gibt und das man Punkte bei jeder Bestellung sammelt.
Diese Treuepunkte erhält man bei jeder Bestellung (pro Bestellung ein Punkt) und wenn man 8 Punkte gesammelt hat, kann man sich bei der nächsten Bestellung ein Gratisgericht im (Mindest-) Wert von € 8,00 bestellen. Da lohnt sich doch das Sammeln :-)

Habt Ihr jetzt Hunger bekommen? :-) Dann schnell zu Lieferando...

Samstag, 25. Juni 2011

Basler Arganöl Goldglanz

Die Firma Basler Haar-Kosmetik ist Deutschlands größtes Versandhaus für Friseurbedarf und Haarpflege, das sich mit den Themen rund um´s Haar und mehr beschäftigt. Hier findet man eine riesige Auswahl an Produkten zum Thema Haarpflege & Styling. Auch Friseur- und Berufsschulbdarf wird hier angeboten und Profigeräte und das alles zu fairen Preisen.

Die Produktkategorien sind:
- Rund ums Haar
- Friseur- und Berufsschulbedarf
- Profi-Elektrogeräte
- Haarteile
- Haar-und Körperschmuck
- Gesichts- und Körperpflege
- Wellness
- Dekorativ-Kosmetik
- Nails
- Spezialitäten

Marken wie Loreal, Goldwell, Kadus, Londa etc. findet man im Onlineshop, aber auch Hausmarken von Basler. Die Auswahl ist wirklich riesig und jeder sollte für sich dort fündig werden.

Ich durfte das Basler Arganöl Goldglanz ausprobieren und heute kommt mein Ergebnis.


Dieses Haaröl eignet sich für trockenes und widerspenstiges Haar und macht es geschmeidig und leicht kämmbar. Es verleiht dem Haar Glanz ohne zu fetten und das trockene Haar erhält neue Elastizität. Das Öl ist reich an Vitamin E.

Soviel zur Beschreibung :-) Ich habe blondes, überschulterlanges Haar und somit mit den üblichen Problemen zu kämpfen: Haarspitzenbruch, fettiger Ansatz und trockene Spitzen und somit natürlich auch wenig Glanz. Also kam mir das Arganöl ganz recht.
Allerdings bin ich bei Haarölen immer sehr kritisch und skeptisch, da ich sehr feines Haar habe und in der Vergangenheit immer Probleme hatte mit Haarpflegeölen, da sie meist das Haar unnötig beschweren oder schneller fetten lassen.
Erstaunt war ich auch über die Anwendung des Arganöls, da man es vom Ansatz bis zu den Spitzen auftragen kann.
Nun ja, einen Versuch ist es wert dachte ich und ich probierte also in der letzten Zeit das Arganöl ausgiebig aus! Eine kurzfristige Anwendung wäre auch unsinnig gewesen, da man ja die langfristige Wirkung sehen muss.

Mein Fazit: 
das Arganöl ist wirklich wundervoll! Egal ob man es im nassen oder trockenen Haar anwendet, es macht das Haar tatsächlich geschmeidig und lässt es glänzen! Wenn ich mir die Haare wasche, benötige ich eigentlich immer eine Spülung, die ich mir mit dem Arganöl nun sparen kann. Einfach ins nasse Haar einmassieren und im Anschluss durchkämmen. Das Haar klettet nicht, sondern lässt sich ganz leicht kämmen.
Das Öl ist auch hervorragend für feines Haar wie meines geeignet, da meine Befürchtung nicht eintraf, das es das Haar beschweren würde - ganz im Gegenteil! Das Haar fühlt sich zwar wunderbar weich an, ist aber weder beschwert, noch benötigt man weiter haufenweise Stylingprodukte (weil es zu weich ist).

Auch im trockenen Haar lässt es sich toll anwenden. Ich habe Dauerwelle und nutze das Öl nun auch um meine Haarspitzen (Locken) damit zu akzentuieren. Nach dem Auftragen wirken die einzelnen Locken sehr natürlich (besser als mit z.B. Wachs) und das gefällt mir sehr gut. 
Sehr auffallend ist die Wirkung nach längerer Anwendung - meine Haare haben sich sehr gut erholt und das Splissproblem hat sich bei mir sichtbar gebessert! Durch das Aufliegen der langen Haare auf der Schulter und die entstehende Reibung (auf der Kleidung), ist es normal das lange Haare an Spliss leiden. Das Arganöl scheint eine Art Schutz für die Haarspitzen zu bilden, so das das Haar nicht mehr so schnell strapaziert und brüchig wird. Ich bin also völlig begeistert und kann Euch das Arganöl voll und ganz empfehlen!

Das Öl befindet sich in einer 50 ml Glasflasche mit Pumpspender und es ist äußerst ergiebig: eine haselnussgroße Menge reicht bei mir für eine komplette Anwendung im frischgewaschenem Haar (Ansatz bis zu den Spitzen). Der Preis liegt bei derzeit € 9,70 und bei der Leistung finde ich das wirklich in Ordnung, da es sich um ein erstklassiges und hochwertiges Produkt handelt.

Basler Haarkosmetik bietet allerdings noch einiges mehr für Kunden! Wer als Kunde Kunde Freunde wirbt, kommt in den Genuss weiterer Vorteile: für Freundschaftswerbungen erhält man nämlich attraktive Prämien, so das sich das Empfehlen lohnt!
Die Versandkosten betragen € 4,95 ab einem Bestellwert von € 20,00. Der Mindestbestellwert liegt bei € 10,00 und bei Bestellungen unter € 20,00 wird ein Mindermengenzuschlag von € 2,50 erhoben.
Weiterhin hat Basler ein Rabattsystem: bei Bestellungen ab € 35,00 erhält man 3% Rabatt, ab € 50,00 gibt es 5% und ab einem Bestellwert von € 125,00 ganze 10% Rabatt.

Neugierig geworden? Dann schaut am Besten mal selber vorbei bei Basler Haarkosmetik und schaut, was es noch alles dort gibt, aber nehmt Euch Zeit, es gibt dort sooo viel tolle Sachen zu entdecken ;-)

Donnerstag, 23. Juni 2011

Dell XPS 15z - mit Eurer Hilfe vielleicht ein toller Testbericht!

Aktuell werden über Facebook bei Dell 15 Tester für das Notebook XPS 15z gesucht und ich nehme gerade aktiv an dem Auswahlverfahren teil in dem ich um Stimmen bitte :-)

Da unser Notebook nicht mehr das jüngste ist und wir uns schon länger nach einem geeigneten Nachfolger umsehen (außerdem muss ich mir das jetzige Notebook mit meinem Mann teilen), kam mir der Aufruf natürlich recht und bei der Beschreibung des XPS 15z konnte ich einfach nicht anders und musste mit machen :-)


"Unglaublich schlank. Attraktives Design.
Mit XPS 15z haben Sie alle Vorteile, ohne auf etwas verzichten zu müssen.Endlich, einer der schmalsten 15-Zoll-Computer der Welt wird vorgestellt. Unsere Dell Stage Software bietet Ihnen einfach per Knopfdruck den Zugriff zu Ihrer Welt. Kompromisslose Leistung. Unbestreitbar schlank."

Die genauen Details findet man auf der Dell Seite und sie klingen alle hervorragend und überzeugend - eben wie alle Beschreibungen zu neuen Produkten :-) Aber genau deshalb mache ich ja auch bei dem Voting mit, um dieses Gerät ausführlich testen zu können und Euch natürlich darüber zu berichten!

Da ich ja täglich sehr viel Zeit am PC verbringe, benötige ich ein leistungsstarkes Gerät, das mir nicht nur schnellen Internetzugang bietet und viel Arbeitsspeicher. Ich fotografiere und filme gerne und viel, bearbeite natürlich auch Fotos und Filme, nutze viele Programme und Anwendungen und auch mein Mann nutzt unseren Rechner für sehr viele aufwendige Dinge und unser jetziges Gerät stößt inzwischen doch sehr an seine Grenzen (auch allein in Bezug auf die Grafikkarte). 
Dann kommt natürlich die Größe und Optik des Dell XPS 15z hinzu, was mich sehr überzeugt. Ich arbeite bevorzugt an meinem Esstisch und so ein chices schlankes Gerät macht sicher weitaus mehr her und ist unauffälliger als jedes herkömmliches Notebook.

So, genug erzählt - jetzt seid Ihr dran :-)

Damit ich das Dell XPS 15z auf Herz und Nieren prüfen kann brauche ich gaaaanz dringend Eure Hilfe bitte.

Bitte stimmt für mich bei Facebook bis zum 17.07.2011 in dem Ihr diesen Link klickt und dann für mich "votet" - nur so habe ich eine Chance euch einen ausführlichen und ehrlichen Testbericht zu liefern!

Ich bedanke mich bereits im Voraus für eure Unterstützung und zähle einfach mal auf meine Leser ;-))

Montag, 20. Juni 2011

Ravensberger "Oma´s Milchreis"

Wie ich ja bereits berichtet habe gibt es etwas ganz leckeres von Ravensberger!
Über Brandnooz durfte ich den neuen "Oma´s Milchreis" ausprobieren und heute kommt mein Ergebnis :-)


Ich erhielt also eine Ravensberger Kühltasche prall gefüllt mit...


... 8 Bechern "Oma´s Milchreis" in den Sorten "Gartenäpfel" & "Schwarzkirschen", zusätzlich noch Infomaterial und Gutscheincoupons zum Weitergeben.

Nun ja, die Beschreibung verspricht, das er schmecken soll wie selbst gekocht! Wie oft hat man das schon gehört oder gelesen und wie oft traf es dann auch ein??? Ich kann nur sagen bis dato NIE!

Umso überraschter war ich, als ich den Ravensberger Milchreis probierte :-)


Bereits optisch fand ich ihn sehr ansprechend, nicht zu dick und nicht zu flüssig und auch die Fruchtkompotts in den Kammern wirkten sehr frisch und appetitlich. Man konnte bereits beim bloßen Hingucken ganze Fruchtstückchen erkennen und es duftee auch sehr natürlich!

Es wurde bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe und künstliche Aromen verzichtet und darauf geachtet, das der Milchreis auch in der Konsistenz so ist, wie man ihn vom selbstgekochten Milchreis kennt (leicht bissfester Reis & cremig).

Da meine Jungs und ich absolute Milchreis-Fans sind und ich fast wöchentlich Milchreis kochen darf, waren wir natürlich DIE absoluten Tester :-)
Ich selbst kostete erst einmal den Reis ohne Frucht und auch das Fruchtkompott solo. Ich kann nur sagen: Hut ab! Der Reis ist perfekt, richtige dezente Süße und auch das Kompott schmeckt wie selbstgemacht: nicht zu süß, Fruchtstücke mit "Biss", nichts zerkochtes oder püriertes - einfach genial!

Jetzt wurde es aber Zeit, das meine 3 Minis probieren durften, die schon den ganzen Nachmittag über gefragt hatten, ob sie zum Nachtisch den Milchreis probieren dürften :-)

Unser "Großer" mag keine Kirschen und verlangte sofort nach den Äpfeln! Er fand es toll, das man die Kammern nicht umknicken musste, sondern mit dem Löffel das Kompott in den Milchreis geben muss.
Er fand das Apfelkompott sooo lecker, das er es nicht unterrührte, sondern erst auf aß und dann erst den Reis :-) Er fragte mich noch, ob ich die Apfelstücke da "rein gemacht hätte" :-)


Mein "Mittlerer" dagegen kommt nach Mama und steht auf Kirschen! Auch er fand den Milchreis mit den Kirschen toll und musste gleich seinen Bruder nach machen :-) Auch er aß erst die Kirschen und dann den Reis! :-)


Unser "Mini" dagegen langte gleich "in die Vollen" und musste alles mischen (ok, im Original sah es eher aus wie matschen) :-)


Aber im Eiltempo war der Becher leer! 
Und der Zwerg schafft normalerweise gerade mal einen Fruchzwerg :-) Also auch von ihm wieder ein großes Lob!

Ich dagegen gönnte mir abends in aller Ruhe einen Becher mit den Gartenäpfeln, allerdings brauchte ich dazu meine Mikrowelle! Da ich finde, das es nichts besseres gibt als warmen Milchreis mit Apfelkompott, wurde alles erwärmt und ich gab zusätzlich noch etwas Zimt an das Kompott (Äpfel ohne Zimt geht bei mir gar nicht) :-) Ich sage nur GENIAL :-))

Ab sofort wird es den Ravensberger Milchreis garantiert öfter geben, da er mir jede Menge Zeit spart und ich gleich mehrere Geschmacksrichtungen abdecken kann. Der 200 g Becher hat einen UVP von € 0,59 und das finde ich schon in Ordnung bei dieser Qualität. Er ist eben ein kleiner Genuss für zwischendurch und da er gut sättigt, kann man ihn auch gut als "Snack" bezeichnen.

Da bei uns niemand auf die Figur achten muss und es bei uns heißt: gegessen wird, was schmeckt, achte ich bei Fertigdesserts nicht auf Kalorien- oder Fettangaben (dann muss ich alles selber machen - ist halt meine Einstellung), aber wer genaueres dazu wissen möchte, findet die Angaben hier.

Meine Familie und ich sind auf jeden Fall begeistert und ich kann den Ravensberger Milchreis nur wärmstens empfehlen :-)

Montag, 13. Juni 2011

Tagescreme Beautysecrets von Birgit Schrowange bei QVC

[Trigami-Review]



Bei QVC gibt es eine neue Anti-Aging Tagescreme aus der Beautylinie "Beautysecrets" von Birgit Schrowange und ich durfte diese Tagescreme für Euch ausprobieren! 

schlichte, dezente Verpackung von Beautysecrets

Es handelt sich um eine Anti-Aging-Pflege für höchste Ansprüche und durch die hochwertigen Inhaltsstoffe (Kombination aus Candida-Komplex und Cape Jasmin) wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, vor Umweltbelastungen und lichtbedingten UV-Schäden geschützt und beruhigt. Weiterhin sorgt sie dafür, das die sichtbaren Zeichen der Hautalterung gemildert werden und das die Elastizität der Haut verbessert wird.

Wie Ihr sehen könnt, ist bereits die Verpackung schlicht und einfach, aber sehr schön anzusehen. Auch der inneliegende Glastiegel wirkt sehr hochwertig und edel durch seine schlichte Aufmachung, die durch die Schrift farbe dennoch auffällig ist und durch die Form.

edler Glastiegel von Beautysecrets

Die Creme selbst ist weiß, duftet dezent nach Jasmin und die Konsistenz ist perfekt!Die Creme ist sehr ergiebig und lässt sich ganz leicht auf der Haut verteilen um dann schnell einzuziehen.Die Haut wirkt sofort nach dem Auftragen sehr ebenmäßig und erhält einen sehr schönen, natürlichen  und gepflegten Glanz. Dieses gepflegte und ebenmäßige Gefühl hält den ganzen Tag vor und man merkt, wie die Haut durchgängig mit Feuchtigkeit versorgt wird.
Die Tagescreme "Beautysecrets" von der bekannten TV-Moderatorin Birgit Schrowange ist also durchaus empfehlenswert und der Preis liegt bei € 32,75 für einen 50 ml Tiegel. 
Die Creme ist geeignet für jeden Hauttypen (auch für trockene und empfindliche Haut!) und für jedes Alter und ist auch ideal als Makup-Unterlage!
Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Produkte aus der Beautylinie "Beautysecrets"!


Wer mehr erfahren möchte über die Beautysecrets Serie, der schaut am Besten mal bei QVC vorbei!

Sonntag, 12. Juni 2011

Blog-Gewinnspiel bei Gafi

Da ich Gafi´s Testblog ja nun schon länger verfolge, möchte ich Euch diesen Blog auch mal empfehlen und einen kleinen Anreiz zum Vorbei schauen gibt es gleich noch dazu! :-)
Gafi veranstaltet gerade ein kleines Gewinnspiel und es gibt 3 tolle Preise zu gewinnen.

Was genau es zu gewinnen gibt verrate ich Euch aber nicht, denn Ihr sollt ja selber bei Ihr vorbei schauen und vielleicht bleibt der ein oder andere gleich bei ihr hängen, denn es heißt ja schließlich ihre "200 Leser Verlosung" :-)

Also auf geht es zu Gafi´s Testblog!

Samstag, 11. Juni 2011

Leibniz Country Cookies

Neulich wurden Tester für die neuen Leibniz Countries Cookies gesucht und ich habe mich natürlich sofort beworben, da bei uns Kekse und Kleingebäck zum täglichen Programm gehören und ich somit immer neugierig und interessiert daran bin, was es so neues gibt.

Die Firma Bahlsen schickte mir dann auch tatsächlich ein großes Testpaket und in den folgenden Tagen wurde ausgiebig probiert :-)


Es sind die ersten Cookies der Firma Leibniz und es handelt sich um ein Mürbeteiggebäck, das versehen ist mit Vollmilch- und edelherben Schokostückchen, knusprigen Cerealien und knackigen Haselnüssen.

Als erstes wurde natürlich die ansprechende Packung inspiziert, worauf die Cookies bereits abgebildet sind und sehr lecker wirken. Es fiel schnell auf, das man eine neue Verschlusstechnik gewählt hat, die ich persönlich sehr begrüße:
man kann die Packung von beiden Seiten oben öffnen und wieder verschließen:



Die Klebelaschen sorgen für einen festen Wiederverschluss, so das die Kekse nicht weich werden, keine Krümel heraus fallen und das man die Kekse nach dem Öffnen nicht umpacken muss. Also auch perfekt für unterwegs!

Die Packung enthält 10 Cookies und soll für einen Preis von € 0,99 im Geschäft erhältlich sein. Diesen Preis finde ich absolut fair und auch preisgünstig, kosten Leibniz Kekse sonst meist über einen Euro!

Nun aber zu den Cookies selbst:

Zutaten:
Mürbegebäck mit Stückchen von Vollmilchschokolade (10%) und edelherber Schokolade (10%), Haselnüssen (1,3%) und Cerealien (Haferflocken 1,9%, Weizencrispies 1,9%).
Weizenmehl (35%), Zucker, pflanzliches Fett, Kakaomasse, flüssiges Vollei, Glukose-Fruktose-Sirup, Weizenstärke, Haferflocken, Kakaobutter, Magermilchpulver, Haselnüsse, Dextrose, Butterreinfett, Backtriebmittel: Ammoniumhydrogencarbonat undNatriumhydrogencarbonat, fettarmes Kakaopulver, Weizenmalz, Salz, Aroma, Emulgator: Lecithine (Soja). Auf der Anlage werden auch verarbeitet: Erdnüsse.


Bei den Cookies sind die Schokostückchen bereits auf den ersten Blick sehr gut zu erkennen (die abgebildeten Haselnuss-Stückchen auf der Packung allerdings nicht). Die Cookies sind relativ dick, fest im Biss und sehr kernig. Der Geschmack ist toll - nicht zu süß! Die Kombination Vollmilch- und herbe Schokolade ist wirklich klasse und auch der Keks an sich ist nicht übersüßt!
Wie bereits gesagt, mir schmecken sie sehr gut, allerdings stellte ich sehr schnell fest, das die Cookies recht gut "sättigen" bzw. mächtig sind. Mehr als 1,5 bis maximal 2 Cookies schaffe ich nicht. Dann habe ich wirklich genug (für Leute, die sich sonst nicht zusammen reißen können bei Keksen & Co. sicher ideal ;-) ).
Ich finde die Cookies ideal für zwischendurch, besonders bei einer Tasse Kaffee!

Bei einigen Testern hatte ich gelesen das die Kinder so begeistert wären. Dem kann ich nun wirklich nicht zustimmen! Dies widerspricht auch meiner Erfahrung im Umgang mit Kindern. Unser Großer sagte bereits nach dem ersten Cookie, das ihm die Kekse nicht schmecken würden, weil sie zu hart wären. Unser Mittlerer isst sie nur dann, wenn nichts anderes mehr da ist und auch dann nur maximal 2 Stück (er ist eigentlich die reinste Keks-Vernichtungs-Maschine)! Unser Jüngster dagegen nimmt sich immer einen Country Cookie zur Hand, isst ihn zur Hälfte und gibt Mama dann den Rest.
Auch im Freundes- und Bekanntenkreis, wie auch auf dem Spielplatz konnte ich feststellen, das die Kids zwar erstmal gerne zugreifen, aber keines der Kinder (zwischen 2 und 7 Jahren) wollte "Nachschub" oder aß die Cookies ganz auf.
Beim Nachfragen ergab sich, das den Kindern die Cookies allgemein zu fest waren und zu viel.

Die Erwachsenen dagegen (besonders die Mütter) waren alle vom Geschmack begeistert und lobten ebenfalls, das die Cookies nicht zu süß wären. Auch hier wurde wieder der gute Sättigungseffekt erwähnt und das die Cookies nicht dazu verleiten würden, das man zu viel auf einmal essen könnte.

Alles in allem ein sehr schöner Test! Es hat Spaß gemacht und ich werde sicher auch zukünftig die Cookies weiter kaufen als Snack für zwischendurch.

Freitag, 10. Juni 2011

Funny-Frisch Chips-Wahl 2011

Nachdem ich einen Monat lang mit vielen vielen anderen potentiellen Chips-Testern um die Wette geklickt hatte, gehöre ich nun zum Club der Auserwählten und erhielt vor 3 Tagen endlich mein Test-Paket von Funny-Frisch :-)


Es geht um die Chips-Wahl 2011 und insgesamt wurden 1000 Personen mit diesem Testpaket ausgestattet. Das Testpaket enthielt 5 Tüten a 50 g mit neuen Sorten:


Die Aufgabe lautete nun alle 5 Sorten auszuprobieren und auf der entsprechenden Seite bei funny-frisch die beliebteste Sorte zu wählen.

Zur Auswahl standen:
1. Sour & Cream
2. Lady Salt & Lord Vinegar
3.  Currywurst
4. Chili Habanero
5. Chickerikiii

Zusammen mit meinem Mann probierte ich also die 5 Sorten aus und wir kamen gemeinsam zu dem Fazit, das es auf dem Markt keiner der Sorten wirklich bedarf!
Die einzigen beiden Sorten, die wir als genießbar ansahen waren "Chili Habanero" und "Currywurst". Zwar ganz angenehm, allerdings nicht der "Hammer", um es mal so auszudrücken!

Bei der Sorte "Chili Habanero" habe ich zu bemängeln, das sie zwar anfangs sehr lecker und schmecken und auch die richtige Schärfe für "Habanero" mit sich bringen, aber nach einigen Chips entwickelt sich ein Nachgeschmack im Mund, der mich an die typischen Grillsaucen Typ Chillisauce erinnert hat und das fand ich dann wieder etwas unangenehm.
Für meinen Mann kam an erster Stelle die Sorte "Currywurst" (für mich nur an zweiter Stelle). Diese Sorte schmeckt intensiv an Curry und enthält zusätzlich einen würzigen Geschmack, den wir beide nicht näher definieren konnten, aber nach Wurst oder ähnlichem schmeckte es nicht. Ich fand sogar, das es sehr stark nach Geschmacksverstärker schmeckte.

An dritter Stelle postiere ich mal "Sour & Cream", die wir etwas fad fanden! Besser gesagt, mein Mann nannte sie typisch Kinderchips :-) Mir waren sie etwas zu säuerlich und überzeugend fand ich sie auch nicht.

Für Position 4 habe ich dann "Lady Salt & Lord Vinigar" auserkoren, die mir bei den ersten Bissen auch etwas langweilig vorkamen und eben einfach etwas salzig. Dann stellte sich allerdings ein Essiggeschmack ein, der meiner Meinung nach nichts an Chips zu suchen hat!

Auf dem letzten Platz landete für mich ganz klar "Chickerikiii" - ich habe mich geschüttelt und hatte Probleme diesen, für mich fiesen, Geschmack wieder aus dem Mund zu bekommen! Mein Mann empfand es zwar nicht ganz so extrem, aber auch er meinte, es wäre eine Sorte, die die Welt nicht braucht! :-)

Insgesamt war es ja eine ganz interessante Angelegenheit, aber ich kann jetzt schon sagen, das wir garantiert keine dieser 5 Sorten je kaufen würden! Da greife ich lieber auf die alten Bekannten "Paprika", "Peperoni" und auch gerne auf "Chakalaka" zurück!

Donnerstag, 9. Juni 2011

Herzberger Bäckerei - tolle Biobrote online bestellen!

Gerade am Wochenende hat man ja nun oft das Problem: Wo bekomme ich leckere Brötchen oder Brot her??

Durch die Herzberger Bäckerei kann man dieses Problem ganz schnell lösen - und das auch noch in Bio-Qualität!

Die Herzberger Bäckerei erforscht seit 1992 die Brotbackkunst und liefert tolle und besondere Brote, die mit viel Liebe, ohne Zusatzstoffe, aus 100% ökologischen Rohstoffen und nach alten Regeln handwerklich hergestellt werden.

Klingt sehr verlockend und ich habe den Test gemacht, über den ich Euch heute mehr erzählen werde.

Damit man so viele Personen wie möglich, und ihre Bedürfnisse, erreichen kann, bietet die Herzberger Bäckerei eine große Menge an Produkten aus verschiedenen Kategorien an:
- Produkte aus 100% Roggen
- Produkte aus 100% Dinkel
- Produkte ohne Hefe
- Produkte auf Honig-Salz-Basis
- Produkte ohne Sauerteig
- Produkte ohne Gluten

Die Herzberger Bäckerei ist eine der größten Bio-Bäckereien (zertifiziert) in Europa und bietet Frischbrote, Klein- und Feingebäck, wie auch Brote zum Fertigbacken an.

Im Onlineshop erhält man (bis auf Toastbrot) lediglich Backwaren zum Aufbacken und einige Backwaren habe ich ausprobiert:


Auf dem Foto erkennt man (von links nach rechts bzw. von oben nach unten):
1. Bio Baglies im 4er Beutel
2. demeter Rustis im 5er Beutel

Alle 4 Sorten sind zum Aufbacken und am letzten Wochenende - ich hatte keine Lust zum Kochen & auch Grillen war nicht wirklich denkbar - entschloss ich mich spontan, das wir einen "Brotabend" machen würden :-)

Also nichts wie ran an den Backofen und bis auf das Olivenbaguette haben wir an diesem Tag alles getestet!


Zuerst werde ich mal auf die Baglies eingehen, von denen ich dachte, das besonders unser "Großer" darüber herfallen würde, weil er eigentlich alles liebt, was mit Sesam überzogen ist :-)

Bei den Baglies handelt es sich NICHT um die bekannten amerikanischen Bagels (diese werden in einem anderen Herstellungsverfahren zubereitet) und sie sind Ei- und Milchfrei zubereitet.
Mich persönlich haben sie erst einmal gar nicht angesprochen, da ich kein Sesamfreund bin, was sich allerdings an diesem Abend noch ändern sollte.

Nun gut, Sohnemann fiel tatsächlich darüber her und belegte sich sein Baglie großzügig mit seiner Lieblingskombination: Schinken & Käse. Nach ein paar Bissen meinte er, das er lieber ein anderes Brötchen essen möchte. Das machte mich zunächst stutzig, aber nun gut - ich schnappte mir sein Baglie undprobierte, um festzustellen, woran es liegt. Ich konnte es NICHT nachvollziehen, sondern fand es gut! :-)
Der Geschmack der Sesamkörner war eher süßlich und angenehm und das gesamte Baglie war recht locker und vor allem lecker! Geschmacklich besonders geeignet für herzhafte Kombinationen!
Nun wurde auch mein Mann neugierig und probierte einiges aus. Ihm gefiel am Besten die Kombination mit Fleischsalat, während ich mich für die gekochten Eier mit leckerer Remoulade begeistern konnte.




Einziges Manko: sobald die Baglies richtig ausgekühlt sind, werden sie etwas zäh. was ich natürlich nicht sehr toll fand, wenn man bedenkt, das sie sich eigentlich toll für unterwegs eignen würden. Naja, vielleicht ist es anders, wenn man sie nach dem Belegen sofort in z.B. Alufolie wickelt... Konnten wir aber nicht mehr testen, das ja ruckzuck die 4 Baglies weg waren ;-)

Die Rustis waren allgemein der "Renner"!

Obwohl ich mir nicht wirklich etwas darunter vorstellen konnte (Roggen-Sauerteig, und trotzdem ein recht helles Weizenbrötchen), war ich von der Zusammensetzung begeistert! Es sind sehr rustikale und leckere, knackige Brötchen, die ebenfalls hervorragend geeignet sind für herzhafte Beläge.


Allein die Optik ist schon etwas außergewöhnlich und der Geschmack ist wirklich toll! Auch meine Jungs und mein Mann (der normalerweise nur reine Weizenbrötchen mag) waren begeistert.

Dann hatten wir noch das Dinkelbaguette:


Ich habe in der Vergangenheit schon häufig Produkte mit Dinkelmehl probiert (gekauft, wie auch selber mit Dinkelmehl gebacken) und kann die Euphorie über Dinkelprodukte nun wirklich nicht teilen! Alles, was ich bisher probiert hatte, war für mich eher abschreckend geschmacklich und von daher ging ich natürlich mega skeptisch an die Sache heran :-)

Tja, was soll ich sagen? Ich wurde mit dem Dinkelbaguette doch tatsächlich eines Besseren belehrt :-) 
Das Dinkelbaguette hat einen tollen Geschmack, der eher an "normales" Weizenmehl erinnert, eine knackige Krume und ein sehr lockeres Inneres! Die meisten Aufback-Baguettes sind ja eher etwas fester und kompensierter im Inneren, allerdings kann ich das vom Dinkelbaguette in keinster Weise sagen!
Wie Ihr auf dem Foto erkennen könnt, ist es sehr "dick und "fluffig" von innen und es eignet sich sicher auch sehr gut zum grillen. Leider wird es nach dem vollständigen Abkühlen auch etwas fester und trockener, daher empfehle ich es auf jeden Fall mit einer Kräuterbutter oder einem anderen Aufstrich (Quark oder ähnlichem) zu genießen. Geschmacklich auf jeden Fall äußerst überzeugend!

Das Olivenbaguette kam leider noch nicht zum Einsatz, da ich es bewusst für einen Grillabend aufgehoben habe. Da ich hier noch jede Menge hochwertiges und außergewöhnliches Fleisch in der Tiefkühlung habe, möchte ich natürlich auch kein herkömmliches, einfaches Baguettebrot dazu essen. Leider hatten wir noch keine Gelegenheit (Wetter) das Fleisch zu grillen, demnach muss das Olivenbaguette auch noch warten :-(
Ich bin aber zuversichtlich, das wir es an Pfingsten ausprobieren können und die Berichterstattung wird dann natürlich umgehend erfolgen :-)
Bis dahin kann ich Euch nur raten bei der Herzberger Bäckerei vorbei zu schauen und ich bin sicher, jeder findet dort etwas für seinen Geschmack und ich rate Euch: deckt euch für die Feiertage ein :-)

Versandkosten betragen pauschal € 6,90 und die Lieferung erfolgt per Kurierdienst.Zahlung erfolgt per Vorkasse, auf Rechnung und per Paypal (Ware wird in allen Fällen erst bei Geldeingang versendet).

Meine Empfehlung habt Ihr, also schnell zusehen, das die leckeren Sachen zu Euch auf den Tisch kommen :-)
Es gibt noch sooo viel mehr bei der Herzberger Bäckerei zu entdecken...