Dienstag, 13. September 2011

Wunschfutter - Hundefutter online selber mischen

Über Glitzerfrosch gab es vor kurzem eine Bloggeraktion für Hundehalter an der ich mich sofort beteiligt habe und somit die Seite Wunschfutter kennen lernen durfte.

Wunschfutter bietet individuelles Hundefutter (Trockenfutter hergestellt aus viel Frischfleisch), frei von billigen Füllstoffen, glutenfrei, keine Verwendung von Reis, Mais, Weizen oder Soja, keine chemischen Zusätze und das Bestellsystem ist von Tierärzten entwickelt.

Das klang schon mal sehr vielversprechend und ich schaute mich genauer auf der Seite um. Dort gibt es einen Futterberater, den ich auch ausprobierte.
Man muss Angaben über seinen Hund machen wie Rasse, Alter, Bewegungsart, Gewicht, Allergien etc.
Dann bekommt man automatisch entsprechendes Futter vorgeschlagen (wir hatten 2 zur Auswahl), das auch detailliert aufgeführt ist.

Alternativ kann man auch den "Futtermixer" nutzen und sich das Futter vollständig selber zusammen stellen. Hierbei stehen die Fleischsorten Huhn und Lamm zur Verfügung und man wählt in den weiteren Schritten Proteingehalt, Aktivität und diverse andere Faktoren aus und man erhält so ebenfalls eine Futtermischung, die individuell auf den eigenen Hund abgestimmt ist.

Bei beiden Varianten gibt es die Testgröße von 2 kg zum Preis von € 17,90. Dann folgt die Größe 7,5 kg mit einem Preis von € 49,90 und dann der Sparpack 2 x 7,5 kg für € 69,90.

Dann gibt es noch die Rubrik "Snacks" - 3 Sorten stehen zur Auswahl je 150 g zum Preis von € 6,90 oder alternativ wieder ein Sparpack mit 3 Dosen (frei wählbar) zum Preis von €17,90.

So weit, so gut - ich habe mich also für den Futterberater (nach Vorgabe durch die Bloggeraktion) entschieden und unserem Charly wurde die Basismischung "Lamm mit niedrigem Proteingehalt mit Kartoffeln" empfohlen. Ich nannte die Mischung "Charly´s Sonntagsfutter", lud ein Foto von Charly für das Etikett hoch (ja, auch hier kann man seinem Hundefutter einen individuellen Stil verleihen), stellte sie in den Warenkorb und wählte den 3er Pack Snacks. Allerdings verzichtete ich auf alle 3 Sorten und wählte nur 2, da wir mit den Wild-Minis nichts anfangen können :-) Mini (Kau-) Snacks würde Charly als Berner Sennenhund nur herunter schlucken :-)

Bestellung abgeschickt und abwarten...

Zwei Tage später erhielt ich dann das Futterpaket:


Eine tolle Box, in der das Futter luftdicht verschlossen aufbewahrt werden kann mit Tragegriff und genauer Futterdefinition. Leider schien das Hochladen des Fotos nicht funktioniert zu haben (ich hatte auch während des Vorganges keine Fehlermeldung!), da kein Foto von Charly abgebildet war. Auf der Dose befindet sich noch eine Futter-ID, mit der man sich sozusagen bei Wunschfutter wieder einloggen kann, wenn man erneut bestellen möchte.
Auch die Snacks befanden sich in sehr schönen, stabilen Dosen, die durch ein Drehen des Deckels wieder dicht verschlossen werden können.
Als kleine Zugabe gab es noch einen hübschen Ball dazu, der ebenfalls auf Hunde aller Größen abgestimmt sein sollte, aber dazu später :-)

Die Snacks mussten natürlich gleich von Charly ausprobiert werden und hier sind die beiden Sorten:


Links die Lammtaler und rechts die Puten Rolls - beide Snacksorten riechen sehr intensiv und würzig, aber keineswegs unnatürlich oder gar künstlich. Bei den Lammtalern hat man sogar ein etwas fettiges Gefühl an den Fingern. Charly mochte beide auf Anhieb, wobei ich auch hier sagen muss, das ich bezweifele, das er den Geschmack der Puten Rolls wirklich wahr genommen hat, da er sie sooo schnell heruntergeschluckt hat, weil sie etwas klein für seine Rasse sind :-)

Etwas später entnahm ich der Empfehlung die angegebene Futtermenge (d.h., die Hälfte, da Charly seine Tagesration in 2 Portionen erhält) von 350 g. Bereits beim Öffnen der Packung stellte ich wieder diesen intensiven Geruch fest, ebenso intensiv, tierisch und würzig wie bei den Snacks. Auch die Farbe war sehr kräftig und erinnerte auch an sehr frisches Futter. Auch hier bemängelte ich gleich die Größe der Futterbällchen, da sie für große Hunde viel zu klein sind. Mir war klar, das Charly sein Futter wohl eher "inhalieren" würde als fressen und genauso kam es dann auch :-)


Charly schaffte es, seinen Napf in nicht einmal 2 Minuten zu leeren!! Diese Erfahrung hatten wir bereits in der Vergangenheit mit einem anderen Futter gemacht und nach Rücksprache mit einigen anderen Hundehaltern (von großen Hunderassen) und unserem Tierarzt, wurde uns klar gemacht, das große Hunde auch große Futterstücke benötigen. Schon allein als Herausforderung und Training für die Kaumuskulatur. Ich stelle mir immer als Vergleich vor, wie es ist, wenn ich mir z.B. eine Heidelbeere oder eine große Erdbeere in den Mund stecken würde....

Unser Charly ist wirklich unempfindlich und er verträgt das Futter sehr gut! Seine Verdauung ist wie immer, aber das Futter scheint ihn sehr gut zu sättigen. Seine Abendration hatte er etwas später als sonst zu sich genommen.

Nun noch zu dem Ball, der zwar lieb gemeint war, aber hier kurzfristig zu einer Panik bei meinem Mann geführt hatte! Charly liebt Bälle über alles und wir haben ihm natürlich den Ball sofort gegeben. Laut dem Etikett soll dieser Ball auch für große Hunde sein - also für uns erst einmal absolut unbedenklich (Charly hat seit gut 3 Monaten einen normalen Tennisball, der schon tagelang im Garten lag, gut durchgekaut wurde etc.).
Nach nicht mal 20 Minuten sprang mein Mann auf und meinte "was kaut er denn da?" -. zu unserem Entsetzen hatte Charly den Ball zur Hälfte aufgefressen!!!


Zum Glück hat Charly keinen Schaden davon getragen und er hat es gar nicht verstanden, das mein Mann ihm sofort die Überreste weg nahm. Liebes Wunschfutter Team: bitte überprüft die Qualität der Bälle bevor es noch zu unschönen Erlebnissen oder gar gesundheitsschädlichen Ereignissen kommt!!!

Alles in allem fand ich diesen Test sehr interessant und ich denke auch, das die Qualität des Futters, die Grundidee des Futter mischens und auch die Snacks eine wirklich tolle Idee sind.


Versendet wird versandkostenfrei mit DHL und die Zahlmöglichkeiten sind folgende: Vorkasse, Paypal, Sofortüberweisung, Visa & Mastercard. 


Bei Wunschfutter handelt es sich um einen "Trusted Shop" (Kundenbewertungen sind ausschlaggebend für die Bewertung).

Allerdings finde ich die Preise sehr hoch! Selbst Marken, die bekannt sind für hochpreisiges und qualitatives Futter kommen an diese Preise nicht heran. Wir füttern auch kein billiges Futter, aber ehrlich gesagt "neee, für unseren Charly muss das nicht sein!". Mein Mann bekommt von mir auch nicht täglich ein Stück Fleisch von knapp € 5,00 Euro auf den Teller gelegt und man muss einfach realistisch sein - zumindest, was den Bedarf von großen Hunden anbetrifft. Bei einer Testgröße von 2 kg und einer Tagesration von 700 g  pro Tag, reicht das Futter für knapp 3 Tage. Bei einem Preis von € 17,90 schon heftig! Auch bei der Spargröße ist es immer noch sehr hoch.
Ich denke Leute mit kleineren Hunden und auch Hunde mit Allergien sind hier wirklich sehr gut bedient.

Außerdem, wie bereits angemerkt, muss für große Rassen die Futtergröße geändert werden.

Ansonsten, wirklich toll, aber vielleicht sollte noch das ein oder andere geändert werden...

Aber macht Euch doch selber ein Bild und schaut einfach mal bei Wunschfutter vorbei ;-)

1 Kommentar:

  1. Danke für deinen ausführlichen Bericht, ich habe ihn mit Interesse gelesen. Und das Problem mit den Bällen kennen wir hier auch: Tennisbälle werden wegen der Zähne nicht empfohlen und die Hundebälle werden in ein bis zwei Minuten "zerlegt". Sehen wir es positiv, dass unsere Hunde gute Zähne haben :-))

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen