Montag, 20. Juni 2011

Ravensberger "Oma´s Milchreis"

Wie ich ja bereits berichtet habe gibt es etwas ganz leckeres von Ravensberger!
Über Brandnooz durfte ich den neuen "Oma´s Milchreis" ausprobieren und heute kommt mein Ergebnis :-)


Ich erhielt also eine Ravensberger Kühltasche prall gefüllt mit...


... 8 Bechern "Oma´s Milchreis" in den Sorten "Gartenäpfel" & "Schwarzkirschen", zusätzlich noch Infomaterial und Gutscheincoupons zum Weitergeben.

Nun ja, die Beschreibung verspricht, das er schmecken soll wie selbst gekocht! Wie oft hat man das schon gehört oder gelesen und wie oft traf es dann auch ein??? Ich kann nur sagen bis dato NIE!

Umso überraschter war ich, als ich den Ravensberger Milchreis probierte :-)


Bereits optisch fand ich ihn sehr ansprechend, nicht zu dick und nicht zu flüssig und auch die Fruchtkompotts in den Kammern wirkten sehr frisch und appetitlich. Man konnte bereits beim bloßen Hingucken ganze Fruchtstückchen erkennen und es duftee auch sehr natürlich!

Es wurde bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe und künstliche Aromen verzichtet und darauf geachtet, das der Milchreis auch in der Konsistenz so ist, wie man ihn vom selbstgekochten Milchreis kennt (leicht bissfester Reis & cremig).

Da meine Jungs und ich absolute Milchreis-Fans sind und ich fast wöchentlich Milchreis kochen darf, waren wir natürlich DIE absoluten Tester :-)
Ich selbst kostete erst einmal den Reis ohne Frucht und auch das Fruchtkompott solo. Ich kann nur sagen: Hut ab! Der Reis ist perfekt, richtige dezente Süße und auch das Kompott schmeckt wie selbstgemacht: nicht zu süß, Fruchtstücke mit "Biss", nichts zerkochtes oder püriertes - einfach genial!

Jetzt wurde es aber Zeit, das meine 3 Minis probieren durften, die schon den ganzen Nachmittag über gefragt hatten, ob sie zum Nachtisch den Milchreis probieren dürften :-)

Unser "Großer" mag keine Kirschen und verlangte sofort nach den Äpfeln! Er fand es toll, das man die Kammern nicht umknicken musste, sondern mit dem Löffel das Kompott in den Milchreis geben muss.
Er fand das Apfelkompott sooo lecker, das er es nicht unterrührte, sondern erst auf aß und dann erst den Reis :-) Er fragte mich noch, ob ich die Apfelstücke da "rein gemacht hätte" :-)


Mein "Mittlerer" dagegen kommt nach Mama und steht auf Kirschen! Auch er fand den Milchreis mit den Kirschen toll und musste gleich seinen Bruder nach machen :-) Auch er aß erst die Kirschen und dann den Reis! :-)


Unser "Mini" dagegen langte gleich "in die Vollen" und musste alles mischen (ok, im Original sah es eher aus wie matschen) :-)


Aber im Eiltempo war der Becher leer! 
Und der Zwerg schafft normalerweise gerade mal einen Fruchzwerg :-) Also auch von ihm wieder ein großes Lob!

Ich dagegen gönnte mir abends in aller Ruhe einen Becher mit den Gartenäpfeln, allerdings brauchte ich dazu meine Mikrowelle! Da ich finde, das es nichts besseres gibt als warmen Milchreis mit Apfelkompott, wurde alles erwärmt und ich gab zusätzlich noch etwas Zimt an das Kompott (Äpfel ohne Zimt geht bei mir gar nicht) :-) Ich sage nur GENIAL :-))

Ab sofort wird es den Ravensberger Milchreis garantiert öfter geben, da er mir jede Menge Zeit spart und ich gleich mehrere Geschmacksrichtungen abdecken kann. Der 200 g Becher hat einen UVP von € 0,59 und das finde ich schon in Ordnung bei dieser Qualität. Er ist eben ein kleiner Genuss für zwischendurch und da er gut sättigt, kann man ihn auch gut als "Snack" bezeichnen.

Da bei uns niemand auf die Figur achten muss und es bei uns heißt: gegessen wird, was schmeckt, achte ich bei Fertigdesserts nicht auf Kalorien- oder Fettangaben (dann muss ich alles selber machen - ist halt meine Einstellung), aber wer genaueres dazu wissen möchte, findet die Angaben hier.

Meine Familie und ich sind auf jeden Fall begeistert und ich kann den Ravensberger Milchreis nur wärmstens empfehlen :-)

Kommentare:

  1. toller bericht, ich denke mal, der Kleinste hatte den größten Spa´beim Testen

    schönen Abend
    Lissy

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht
    ...und: ich hatte auch ein Probierpaket, deshalb kann ich voll zustimmen.
    Der Milchreis war sehr sehr lecker - für unseren Geschmack besser, als der von Müller.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen