Freitag, 1. April 2011

Squito Free - gegen Mücken & Co.

Bei Facebook (über Sundance) ging es vor einiger Zeit um die Frage, was gegen Schnaken und Co. helfen würde. Da ich der Meinung war, das NICHTS hilft, bot man mir an, das Mittelchen "Squito Free" zu probieren.

Da ich in den letzten Jahren wirklich so gut wie alles ausprobiert habe (egal ob chemische Keule oder Hausmittel) und trotzdem immer als "Futtermittel" und "Anlaufstelle" für alles stechende und beißende Viehzeugs herhalten durfte, war ich natürlich sehr gespannt, ob mich diesmal endlich ein Mittel überzeugen kann!






Erstmal zu der Beschreibung auf der Flasche:


Anwendung


Vor Gebrauch schütteln. Gründlich und gleichmäßig auftragen. Auch unter dünnen Kleidungsstücken anwenden. Anwendung bei nachlassender Wirkung bei Bedarf wiederholen. Bei nachlassender Wirkung bei Bedarf wiederholen. Für Kinder ab 2 Jahren geeignet. 


Warnhinweise

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Augenkontakt vermeiden. Nicht auf geschädigte Hautstellen (z.B. bei Sonnenbrand) anwenden. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Bei Kontakt mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen. Kontakt mit Lebensmittel vermeiden. Verpackung nur völlig entleert der Wertstoffsammlung zuführen.

Inhaltsstoffe

Repellent enthält 20 g / 100 g Sec-butyl-2-(2-hydroxyethyl)-piperdine-1-carboxylate / lcaridine

Am Samstag (letztes WE) erhielt ich dann meine Probiergröße und abends nach dem Duschen kam der Test :)
Zunächst einmal war ich sehr angetan vom Duft der Lotion! Frisch, leicht zitronig und es kühlt sogar etwas. Bisher war ich es gewohnt, das sämtliche Lotionen eher einen etwas negativen Dufteffekt hatten! Squito Free gefiel mir also schon mal sehr gut!
Der nächste positive Eindruck entstand durch das Auftragen - bei Squito Free handelt es sich um eine sehr leichte und ergiebige Lotion, die sich sehr gut auf der Haut verteilen lässt und dazu noch schnell einzieht. Die Haut fühlt sich sehr gepflegt und weich an und es bleibt ein dezenter frischer Duft!

Nun aber zum wichtigsten Aspekt:)
Auf der Vorderseite der Flasche wird angegeben, das der Schutz gegen Mücken bis zu 8 Stunden anhalten soll, daher entschied ich mich, die Lotion abends gegen 22 h aufzutragen, da ich für gewöhnlich gegen 6 h morgens aufstehen darf.
Die erste Nacht verlief auch sehr positiv. Als ich morgens aufstand war ich das erste Mal in
diesem Sommer absolut stichfrei :)

Da ich ja sehr skeptisch bin und mich von einem Mal noch nicht beeindrucken lasse, testete ich natürlich die nächsten Abende weiter (zumal bei mir weniger die Mückenstiche so schlimm sind, sondern die Schnakenbisse und bei uns wimmelt es mal wieder nur so vor den Biestern).
Die nächste Nacht war nicht ganz so klasse - zumindest weiß ich jetzt, das 8 Stunden nicht für Schnaken gelten :) Da unser Mini mich gegen 4 h morgens wecken musste, da er seine Milch brauchte, und ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Stich oder Biss hatte kann ich jetzt beurteilen, das Squito Free gegen Schnaken keine 8 Stunden hält.

Als ich um 6 h aufstand hatte ich doch tatsächlich am Bauch einen Schnakenbiss! Aber im Gegensatz zu den sonstigen Nächten bin ich trotzdem durchaus zufrieden! Seit knapp einer Woche stehe ich morgens wieder auf wie ein Mensch und nicht wie ein Beulentier :)

Ich kann jetzt Squito Free jedem empfehlen, der das gleiche Problem hat wie ich! Das Mittel riecht nicht nur toll, sondern es wirkt tatsächlich! Toll finde ich auch, das es schon für Kinder ab 2 Jahren zu gebrauchen ist.

Da mein Probefläschchen jetzt auch fast leer ist (Thema Ergiebigkeit ist wirklich phänomenal - knapp eine Woche täglich Ganzkörperanwendung /Inhalt 50 ml), muss ich dringend zusehen, das ich in unseren DM Markt komme um mir Nachschub zu besorgen!

erstellt Juli 2010

Kommentare:

  1. Schnaken können nicht stechen, da sie keine mundwerkzeuge haben, die die menschliche haut durchstechen könnten. Sie ernähren sich zudem überhaupt gar nicht von Blut. In Deutschland gibt es nur stechmücken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich hatte vor einigen Jahren mal eine richtig große Beule am Bein und diese hatte sich auch entzündete. Laut meinem Hausarzt rührte dieser Stich von einer Schnake... Und da ich immer nur solche extremen Probleme habe, wenn sich Schnaken im Haus befinden (ich wohne eher ländlich und es wimmelt nur so davon), gehe ich natürlich davon aus, das mein Hausarzt recht hat. Mücken haben wir ebenfalls, aber rcht wenige und diese Stiche sehen ganz anders aus.
      Im Übrigen weiß ich, das es auch noch Spinnenarten in NRW gibt, die ebenfalls beißen und üble "Stiche" und Entzündungen hervorrufen können (diese habe ich bei uns allerdings auch noch nicht gesehen), also ist die Aussage nicht korrekt, das es nur Stechmücken bei uns gibt.
      Was auch immer über mich herfällt...wichtig ist, das ich ein Mittel gefunden habe, das mir endlich hilft :-)

      Löschen
  2. Stimmt schon, wichtig ist, dass das Mittel die Stechmücken abhält!
    Das Schnaken nicht stechen können, das stimmt allerdings. Wir bezeichnen diese kleinen, kaum hörbaren Stechmücken allerdings auch als Schnaken, weil jeder weis, welche Mücken wir damit meinen. Ich habe bisher immer ,,Autan" faforisiert, allerdings ist mir der Geruch nicht sehr angenehm im Gedächtnis geblieben, deswegen probier ich mal ,,Squito free" aus.

    AntwortenLöschen