Freitag, 8. April 2011

Nanoversiegelung - endlich die ideale Lösung für Fensterscheiben & Co.?!

Dieser Bericht wird ein „Langzeit-Test“ und ich werde Euch regelmäßig auf dem Laufenden halten!

Teil 1 (erstellt Januar 2011):

Jetzt im Januar, wo alles an Weihnachtsdeko weg geräumt ist, beginnt man zwangsläufig eine Art Hausputz und eine Grundreinigung vorzunehmen und sich somit laaangsam wieder auf das Frühjahr vorzubereiten (zumindest ist es bei mir so).



Da ich bei uns insgesamt 2 Dachfenster, 10 normale Fenster, eine Seitentür und 2 große Terrassenscheiben zu putzen habe, bin ich natürlich dankbar, wenn sich "Hilfsmittel" finden, die mir meine Arbeit erleichtern.

Auf der Suche nach einer Alternative zum herkömmlichen Fensterputzen, stieß ich auf die Seite von Preimess. Diese Firma vertreibt sogenannte Nano-Produkte, die in sämtlichen Gebieten zum Einsatz kommen können (Glas, Fliesen, Kfz, Leder & Textilien etc).

In der Vergangenheit hatte ich schon häufiger Produkte, die den sogenannten "Lotusblumen-Effekt" haben sollten. Kurzfristig waren diese Produkte auch immer überzeugend, jedoch nach zwei bis 3 Regengüssen verschwand der tolle Effekt und man hatte wieder das gleiche Problem wie vorher. Insgesamt befand ich diese Produkte immer als Geldverschwendung.

Nun aber zu den Preimess Produkten und warum ich einen weiteren Versuch gewagt habe:

Wasser und Schmutz perlen einfach ab! 

Die bionische Nanotechnologie bedient sich der „Errungenschaften" biologischer Systeme. Sie setzt natürliche Prinzipien um und adaptiert sie für die alltägliche Anwendung.

Sie haben sicherlich vom Lotuseffekt gehört?
Er garantiert, dass die Lotusblüte selbst im dicksten Schlamm rein und schön erstrahlt. Nano-Beschichtungen machen diesen Effekt für unseren Alltag gebrauchsfähig.

Die Nanopartikel verbinden sich molekular mit dem Untergrund. Eine so veredelte Oberfläche lässt Wasser und Schmutzpartikel „blitzartig" abperlen. Die Flächen bleiben länger sauber und lassen sich leicht reinigen. Zusätzlich sorgt die Versiegelung für einen unsichtbaren Nässeschutz - innen wie außen. Die Beschichtung bleibt dabei atmungsaktiv.

Einsatzbereiche
Die Einsatzbereiche sind so zahllos, wie die Bedarfe an optimalen Oberflächen: Handwerk, Handel, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe, Hotellerie und Gastronomie, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen, Haus und Garten, Haushalt, Freizeit, Auto, Hobby, Sport, Camping ...

Nanoversiegelung bietet einen dauerhaften Langzeitschutz für Oberflächen - eine einzigartige und multifunktionelle Oberflächenveredelung.

Argumente, die für sich sprechen

So vielfältig, wie die Einsatzbereiche von Nanoversiegelungen sind, so zahlreich sind die Gründe, die für einen Einsatz sprechen. Sie gewinnen Schutz und sparen Zeit, Arbeit und Geld:

- Werterhaltung, Witterungsschutz, Kratzschutz, Antihafteigenschaft, antibakteriell, völlig hautneutral, lebensmittelunbedenklich ...
- Einfache Handhabung, pflegeleichte Oberflächen, pflegeleichte Textilien aller Art, müheloses Reinigen, längere sichtbare und hygienische Sauberkeit ...
- Probieren Sie Nano-Beschichtung aus, das Produkt spricht für sich! Und das ist das beste Argument. 

Produktinformation

Die Nano-Produkte wurden in Deutschland entwickelt, patentiert und werden in einer der modernsten Produktionsanlagen hergestellt. Unsere Qualitäts-Beschichtungen bestehen aus 100% reiner und bionischer Nanotechnologie und weisen einen Langzeiteffekt auf. Nanoprodukte enthalten keine Silikone, Polymere oder sonstige Wachse.

Ein Hinweis: Auf dem Markt gibt es so genannte "Nano-Effekt-Produkte", die kurzfristig einen ähnlichen Nanoeffekt erzielen können, langfristig aber versagen. Grund hierfür ist die Zusammensetzung: wenige oder gar keine Nanopartikel bzw. die Verwendung von Silikonen und Polymeren. 

Da es auf der Internetseite noch viele weitere interessante und überzeugende Argumente gab, habe ich mich entschlossen diesen Produkten eine Chance zu geben und möchte Euch hiermit zu meinen "Langzeittest" einladen.
Sollten diese Produkte tatsächlich halten, was sie versprechen, dann wäre das für jeden Haushalt eine sinnvolle und effektive Erleichterung, die unbedingt weitergetragen werden muss.

Zum Ausprobieren habe ich das "Nano Haushaltsset 1" hier (Wert € 59,00 - aktueller Sonderpreis!) und folgenden Inhalt findet man in dem Paket:
250ml Vorreiniger
100ml Nano Glas Versiegelung
100ml Nano Chrom & Edelstahl Versiegelung
100ml OneSystem Kalkentferner
200ml OneSystem Haushalt Pflege-Konzentrat (Reiniger-Konzentrat für versiegelte Flächen)
1 Leerflasche (500ml) mit Sprühkopf für Pflege-Konzentrat und Kalkentferner
4 x Poliertücher und 4 x Auftragungstücher
2 Microfasertücher

Zur besseren bildlichen Vorstellung hier noch mal das zugehörige Foto meiner Lieferung:


Ich habe mich entschlossen, Euch ab heute regelmässig über meine Ergebnisse zu informieren, damit Ihr euch selbst ein Bild von den Produkten und ihrer Effektivität machen könnt.


Ich beginne einfach mal mit dem ersten Einsatz der Produkte:


am Sonntag (16.01.2010) hatten wir ein schönes klares Wetter und ich nahm mir als erstes die beiden Dachfenster vor. Zunächst putzt man seine Fenster wie gewohnt (man muss allerdings nicht alles klar und sauber reiben, da sie direkt im Anschluß weiter behandelt werden).
Wichtig ist immer, das die Scheiben trocken sind!
Im nächsten Schritt wird der Vorreiniger angewendet (Das Produkt dient der Vorreinigung von Keramik- und Glasoberflächen, Lack/Felgen, Kunststoff, Chrom usw., die anschließend mit Nanoversiegelungen beschichtet werden. Der alkoholische Vorreiniger entfernt nicht optische Ablagerungen, Öl, Silikon, Wachs usw.).

Man trägt ihn auf und holt damit wirklich unglaubliches von den Scheiben herunter!! Wenn man meint, man hätte seinen Scheiben vorher richtig sauber geputzt, so wird man gleich eines besseren belehrt. Ich war entsetzt wie das Tuch danach aussah!
Zusätzlich fiel mir auf, das die Scheiben direkt nach dem Abreiben mit dem Vorreiniger bereits streifenfrei waren.
Auch hierbei muss vor dem nächsten Schritt wieder darauf geachtet werden, das die Scheiben absolut trocken sind. Da es sich allerdings um einen alkoholischen Reiniger handelt (man riecht es auch), verfliegt jegliche Feuchtigkeit sehr schnell bzw. kann sofort trocken gerieben werden.

Nun zur Anwendung mit der Nano Glas Versiegelung:

Nano Glas Versiegelung ist eine Glas- und Keramikversiegelung auf Basis der chemischen Nanotechnologie. Sie erzeugt ein ausgezeichnetes Abperlverhalten von wässrigen und öligen Flüssigkeiten. Dadurch sparen Sie bis zu 80 % an Zeit und Reinigungsmitteln. Problemflächen wie Dachfenster oder Wintergärten werden fast allein vom Regen gereinigt. Versiegelte Flächen in Bad und Küche sind leichter sauber zu halten, und Keimbildung reduziert sich. Die Ausbeute bei Photovoltaik-Anlagen wird deutlich erhöht.

Pflegehinweis: Reinigen Sie in Zukunft Ihre Glasscheiben nur noch mit dem Mikrofasertuch. In Sanitärräumen sollten Sie zur besseren Hygiene einen milden Reiniger ohne Schleifpartikel (z. B. Scheuermilch) verwenden.

Anwendungsgebiete: Badezimmer, WC, Küche, Fenster, Wintergarten, Schaufenster, Photovoltaik-Anlagen (Nano Glas Versiegelung) ist Frostbeständig und Hitzebeständig bis 250°), Vitrinen …

Haltbarkeit: je nach Belastung, ca. 1 Jahr auf Fliesen, ca. 3 Jahre auf Fensterscheiben und Photovoltaik-Anlagen

Verbrauch: sparsam; ca. 15ml pro qm Fläche

Anwendung: denkbar einfach; Nano Glas Versiegelung wird auf die gut gereinigten Flächen aufgetragen. Trocknen lassen, polieren und nach einer Stunde ist die Versiegelung voll belastbar. Alle notwendigen Materialien und eine genaue Bedienungsanleitung erhalten Sie bei der Lieferung.

Ich nahm mir also ein neues Tuch zum Auftragen und benetzte die Scheiben mit der Versiegelungsflüssigkeit. Bereits hierbei fiel mir auf, das die Flüssigkeit in dem kleinen Fläschchen sehr ergiebig ist.
Nachdem ich mit dem Auftragen fertig war, polierte ich mit einem weiteren Tuch die Scheibe (ich muss zugeben, ich traute der Angelegenheit überhaupt nicht von wegen streifenfrei ...) :-)
Aber, ich kann nur sagen: HAMMER!!! Die Scheiben waren tatsächlich streifenfrei und glänzten wie neu! Ich habe noch nie Probleme mit normalen bzw. kleineren Fenstern gehabt, lediglich meine Terrassenscheiben sind meine Sorgenkinder, da ich dort immer Streifen hinterlasse :-) Aber so einen Glanz und diese Klarheit habe ich bisher nur bei fabrikneuen Scheiben erlebt.
Der erste Eindruck war also schon mal sehr positiv und ich nahm mir danach gleich unsere Dusche vor :-)

Am Montag (17.01.2010) war ich dann so mutig und putzte meine Wohnzimmerscheiben (2 Terrassenscheiben & Seitentür). Auch hier gab es wieder keinerlei Probleme, ganz im Gegenteil!
Die großen Terrassenscheiben wurden so dermaßen klar, das ich entsetzt feststellen musste, das ich in der Vergangenheit an der ein oder anderen Stelle keine Streifen hatte, sondern es stellte sich heraus, das es sich um extrem feine Kratzer handelt, die man vorher nie erkannt hatte. Auch mein Mann war etwas entsetzt. 

Erstes Fazit:
Fensterputzen mit den Produkten ist sehr effektiv und verleiht allen Scheiben extremen Glanz und einen "Neu-Effekt"!

Ich habe mal versucht mit meiner Kamera einen "Vorher-Nachher-Effekt" festzuhalten. Ich hoffe, es kommt auf den Fotos einigermaßen gut rüber:


 das ist ein Fenster vor dem Putzen


nach dem Putzen und Einarbeiten der Nano Glas Versiegelung


Und da es gerade anfing stark zu regnen, musste ich für Euch noch schnell ein Foto eines Dachfensters machen :-) So sieht es aus, wenn der Regen einfach abperlt:




Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie lange dieser Abperleffekt anhält und wie einfach das Fensterputzen zukünftig sein wird. Genügt tatsächlich ein Mikrofasertuch und der Reiniger (im Set ist ein spezieller Reiniger für Nano Versiegelungen enthalten, man kann aber wohl auch herkömmliche Reinigungsprodukte nutzen ohne Schleifpartikel)?!


In den nächsten Tagen werde ich natürlich alles weiter beobachten und auch noch die Chrom & Edelstahlversiegelung ausprobieren und Euch auf dem Laufenden halten. Mein erster Eindruck ist schon mal extrem positiv und ich bin sehr zuversichtlich!



In der Zwischenzeit könnt Ihr euch ja schon mal auf den Seiten von Preimess umsehen. Alle Produkte gibt es übrigens auch einzeln zu kaufen!


Teil 2 (Januar 2011):


Heute gibt es bereits eine kleine Zwischenbilanz zu meinen Fenstern:

es hatte in den letzten 1,5 Wochen mächtig viel geregnet (natürlich immer schön gegen die Scheiben) und auch mein Mini (19 Monate) ließ es sich nicht nehmen, seine Handabdrücke an den großen Terrassenscheiben zu hinterlassen!

Von außen sind alle Scheiben noch sehr klar und sehen überaus sauber aus. Im Gegensatz zu den Scheiben, die ich nicht versiegelt habe.

Natürlich habe ich bereits im Innenbereich die kleinen Handabdrücke weg zu wischen und das recht lapidar:
ich nahm mir mein feuchtes Spültuch und wischte die Abdrücke einfach weg. Im Anschluß habe ich die feuchten Stellen (mittig auf den Scheiben) einfach mit einem Mikrofasertuch trocken gerieben. 
Alles wirkte streifenfrei und sauber und ich wartete darauf, das die Sonne auf die Scheiben scheint :-)

Ich kann nur sagen: HUT AB!!!

Die Scheiben waren nach wie vor streifenfrei, selbst die Sonne schaffte es nicht, das auch nur irgendwo ein kleiner Streifen zu sehen war :-)
Bisher nimmt meine Begeisterung einfach kein Ende für die Nanoversiegelung, aber ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten!

In ca. 2 Wochen werde ich alle Fenster erneut putzen und dabei wieder vorher/ nachher Bilder veröffentlichen!


In der Zwischenzeit gibt es ja noch weitere Mittel der Firma Preimess zu testen und das nächste, was mich begeistert hat in den letzten 2 Tagen, ist der Entkalker:

OneSystem Kalkentferner
Anwendung:
Eine 20 bis 100%ige Emulsion von OneSystem Kalkentferner mit Wasser mischen, kurz einwirken lassen und mit Wasser nachspülen.

Für folgende Materialien:
Glas, Keramik, PVC, Fliesen, Edelstahl, Chrom.

Da wir hier sehr hartes Wasser haben, kämpfe ich seit Jahren mit starken Verkalkungen an Wasserhähnen, Kaffeemaschinen etc.

In der Vergangenheit nutzte ich eben überwiegend die haushaltsüblichen Entkalker und ein Bekannter brachte mir sogar schon reine Zitronensäure mit, damit ich den hartnäckigen Kalkkrusten (an den Wasserhähnen und in den Zwischenräumen der Armaturen), die sich im Laufe von 10 Jahren nach und nach angesammelt haben zu Leibe zu rücken.
Nichts hat wirklich effektiv geholfen und daher dachte ich, das der OneSystem Kalkentferner sicher auch nicht mehr leisten könnte. 
Weit gefehlt!!

Ich möchte Euch als Beweis hier Fotos zeigen, die die Leistung des Kalkentferners besser darstellen als irgendwelche Worte:

vorher:



nachher:



vorher:


nachher:


Ich hoffe, Ihr könnt alles gut erkennen! Ich musste dabei nicht mal groß reiben. Die Endstücke von den Wasserhähnen (sogenannte Perlatoren) hat mein Mann abgeschraubt und ich habe sie in die Entkalkerverdünnung gelegt und ca. 20 Minuten einwirken lassen. DAs gleiche habe ich an den Armaturen gemacht. Die Duschköpfe habe ich ebenfalls in eine große Schüssel mit der Verdünnung gelegt und einwirken lassen.
Danach bin ich mit einem Schwamm darüber gegangen und habe die Kalkreste entfernt. Bei den Duschköpfen und den abgeschraubten Elementen war dies nicht mal nötig. Einfach nur klares Wasser darüber laufen lassen war ausreichend und alles sieht beinahe wie neu aus!

Ich bin begeistert, zumal ich die letzten Jahre wirklich alles versucht habe um diesen Kalkkrusten entgegen zu wirken.
Jetzt habe ich eine schnelle und effektive Lösung gefunden. Ebenso bei meiner Kaffeemaschine, die einen schwarzen Deckel besitzt (Philips Gourmet). Durch das aufsprudelnde Wasser haben sich in den letzten 5 Jahren ebenso Kalkspuren in den Kunststoff "gefressen", die ich mit nichts restlos weg bekommen habe. Selbst diese sind nun verschwunden!

Wer also ebenso mit Kalk Probleme hat, dem kann ich nur noch OneSystem Kalkentferner empfehlen!


Teil 3 (Anfang Februar):

Gestern habe ich das erste Mal wieder die Fenster geputzt nach dem ich die Scheiben ja versiegelt hatte.
Wahnsinn!! Das Wasser im Außenbereich war fast sauber (ein sehr gutes Zeichen dafür, das der Schmutz tatsächlich abfließt bei Regen) und die Fenster waren innen wie außen in weniger als der Hälfte der "normalen" Putzzeit streifenfrei geputzt!

Nach wie vor halte ich also die Nanoversiegelung für absolut empfehlenswert! Es ist wirklich absolut unglaublich! Ebenso der Effekt in unserer Dusche! Das Reinigen geht ratzfatz und selbst, wenn man mal nicht so gleichmäßig "abzieht" (wie meine Jungs das gut können), verbleiben nur ein paar getrocknete Wassertropfen, die sich "mal eben schnell" mit einem Mikrofasertuch entfernen lassen :-)

Die Versiegelung erhält von mir die Note 1+ und ich kann nur jedem raten "KAUFEN"!!!


Teil 4 (Anfang März):

Inzwischen habe ich alle meine Fenster wieder geputzt und ich sag nur "der Hammer"!!

Allein die Zeitersparnis bei meinen Terrassenscheiben ist der Hit!
Während ich sonst ca. 30 Minuten für innen & außen brauche, war ich diesmal in gut 10 Minuten fertig!

Weiterhin bleibt zu sagen, das das Putzwasser im Außenbereich fast sauber bleibt und man kann die Scheiben eigentlich ganz locker mit etwas klarem Wasser putzen, mit einem Mikrofasertuch trocken reiben und fertig sind streifenfreie Scheiben! :-)

Bei meinem Haushaltsset war ja ein spezieller Reiniger für die versiegelten Flächen dabei. Ich habe ihn nach Vorgabe verdünnt und in die Sprühflasche gefüllt.

Bei der Anwendung muss man allerdings mächtig sparsam vorgehen, da sonst natürlich doch Streifen entstehen :) Ich war wohl bei einem Fenster etwas großzügig und musste das Fenster dann noch mal machen. Beim zweiten "drüber gehen" mit einem Tuch (nur Wasser) begannen sich kleine Schaumbläschen auf der Scheibe zu bilden :-) Ok, mein Fehler, aber daraus lernt man ja bekanntlich!

Ich kann also nach wie vor nur schwärmen von der Glasversiegelung! Es rechnet sich allemal die Versieglung zu nutzen. Auch meine Freundin ist inzwischen hin und weg, besonders, als sie mitbekam, das man am hellichten Tag mit einem feuchten Tuch "mal eben" so die Fingertappsen von den Kindern mitten auf der Scheibe wegwischen kann! Bisher hieß es ja immer nur, das man zwangsläufig die ganze Scheibe machen musste. Bei mir ist dies Vergangenheit :-)) Und da wir jetzt auch noch einen Welpen haben, der mit seiner feuchten Nase auch ständig gegen die großen Scheiben stößt, kommt mir meine Versiegelung natürlich mehr als recht :-)

Wer ebenfalls seine Scheiben versiegeln möchte, hier erhaltet Ihr das "Wundermittel".


Teil 5 (Anfang März):

Inzwischen habe ich auch die Chrom- und Edelstahlversiegelung erfolgreich angewandt und das Ergebnis möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten!

Preimess Chrom- und Edelstahlversiegelung:

Optimal für Armaturen geeignet

Nano Chrom- und Edelstahlversiegelung ist eine Beschichtung auf Basis der chemischen Nanotechnologie. Sie erleichtert die Reinigung, vor allem bei filmbildenden Einflüssen (z. B. verschüttete Flüssigkeiten). Die Beschichtung ist lösemittelbasiert, transparent, raumtemperaturhärtend und semi-permanent. 

Pflegehinweis: Die versiegelten Flächen brauchen nur mit dem Mikrofasertuch gereinigt zu werden. In Sanitärräumen sollten Sie zur besseren Hygiene einen milden Reiniger ohne Schleifpartikel (z. B. Scheuermilch) verwenden.

Anwendungsgebiete: Edelstahl und verchromte Flächen wie Armaturen, Spülbecken, Geschirrspüler, Kühlschränke, Mikrowellenherde oder Dunstabzugshauben …

Haltbarkeit: bis zu 1 Jahr 

Verbrauch: sparsam; ca. 15ml pro qm Fläche

Anwendung: denkbar einfach; Nano Chrom- & Edelstahlversiegelung wird auf die gut gereinigten Flächen aufgetragen. Trocknen lassen, polieren und nach einer Stunde ist die Versiegelung voll belastbar. Alle notwendigen Materialien und eine genaue Bedienungsanleitung erhalten Sie bei der Lieferung.

Ich habe damit meine Armaturen im Hauptbadezimmer (erstmal nicht im Gäste WC) behandelt und erst mal einen Fehler gemacht :-)

Laut Beschreibung wird die Versiegelung augetragen und nach 10 Minuten wird poliert bis eine Art "Film" entsteht. Bei mir entstand beim Auftragen ein Film, den ich nachher weg poliert habe. Da mir die Sache keine Ruhe ließ, bat ich per Email um Aufklärung, ob es nun meinerseits Anwendungsfehler gab oder ob die Beschreibung fehlerhaft war. 
Daraufhin wurde ich um telefonische Kontaktaufnahme gebeten, was auch sehr gut war!!

Es stellte sich heraus, das der Fehler bei mir lag. Ich hatte zu wenig von der Versiegelung aufgebracht und somit konnte beim Polieren kein Film entstehen. Ich habe wohl trotzdem jetzt eine Versiegelung geschaffen, allerdings wird diese wohl nicht soo lange vorhalten.
Das Telefonat war sehr aufschlußreich und es wurde betont, das es für die Firma Preimess sehr wichtig ist, das man Kontakt aufnimmt bei Schwierigkeiten. Man ist schließlich von seinen Produkten überzeugt und garantiert die Wirkungsweise. Probleme entstehen wohl in der Regel nur bei falscher Anwendung und die Mitarbeiter der Firma Preimess stehen den Kunden mit Rat und Tat zur Seite!
Für mich wirklich außerordentlich guter Kundenservice!

Die nächsten Armaturen bearbeitete ich dann also großzügiger und siehe da, der angegebene Effekt trat tatsächlich ein ;-)

Da man Armaturen nur schwer fotografieren kann, hoffe ich dennoch, Euch ein überzeugendes Ergebnis zeigen zu können:

Hier ein Foto unseres Waschbeckens nach einem Tag intensiver Benutzung (inkl. Zahnpastafinger etc) mit der Nanoversiegelung:



Hier ein Foto aus unserem Gäste WC ebenfalls nach einem Tag intensiver Benutzung ohne Nanoversiegelung:


Bei der Armatur ohne Nanoversiegelung sind deutliche Fingerspuren und getrocknete Seifen- und Wasserflecken (-Streifen) zu erkennen, die man zunächst einmal mit einem feuchten Lappen beseitigen muss.
Bei der Armatur ohne, ist so gut wie nichts zu erkennen und inzwischen kann ich sagen, das selbst Seifen- und Zahnpastareste einfach kurz und schnell mit einem feuchten Lappen abgewischt werden können. Mit einem trockenen Mikrofasertuch trocken reiben und fertig. Auch Kalkreste setzen sich nicht mehr hartnäckig ab!! Ich bin also begeistert.

Inzwischen habe ich auch meine Spüle (Edelstahl, extrem anfällig für Wasserflecken) mit der Nanoversiegelung behandelt und kann ebenfalls nur betonen, wie klasse die Versiegelung ist. Wasser perlt ab und hinterlässt keine Flecken oder Streifen mehr. Absolut perfekt! 

Hier noch mal der Link zur Firma Preimess!

Wer sich also langfristig Zeit und Mühe beim Putzen ersparen will und seine Armaturen, Spüle etc. schonen möchte, der sollte unbedingt auf die Nanoversiegelung zurück greifen! Meine Empfehlung habt Ihr!!



Teil 6 (Januar 2012)


Nun ist beinahe ein ganzes Jahr vergangen und ich bin noch immer sehr begeistert von der Nanoversiegelung! Ganz besonders offensichtlich ist die Glasversiegelung in meiner Dusche, da es bis heute zu keinerlei Verkalkungen mehr an den Duschwänden kam! Während ich früher immer das Problem beim Saubermachen hatte, das ich besonders im unteren Bereich die Kalkspuren  regelrecht beim darüber wischen "spüren" konnte (Fläche war stumpf), kann ich euch heute berichten, das sich Dank der Nanoversiegelung immer noch alles glatt anfühlt und das es bisher zu keinerlei erneuten Kalkresten gekommen ist!
Auch meine Armaturen sind weiterhin kalkfrei! Ich habe bewusst zwei Wasserhähne im Haus ausgelassen, um den Unterschied sehen zu können - es ist wirklich erschreckend, wie groß der Unterschied ist und vor allem, wie viel Kalk sich in knapp einem Jahr ansammelt! 


Ich kann also jetzt ruhigem Gewissens allen die Preimess Versiegelungsprodukte wärmstens empfehlen! Auch die Fensterscheiben lassen sich noch immer extrem schnell säubern, da sich angesammelter Schmutz nicht mehr richtig festsetzen kann, sondern wirklich nur oberflächlich ist!


Lediglich meine Autoscheibe friert noch immer ein... Aber das ist nun wirklich mein kleinstes Problem :-)


Auch wenn die Nanoversiegelungs-Produkte auf den ersten Blick etwas teurer erscheinen - auf lange Sicht gesehen, rechnen sie sich allemal - ganz besonders im Bad- und Sanitärbereich, wenn man bedenkt, um wie viel länger sich die Gegenstände halten (wir hatten schon Teile an Armaturen, die wirklich regelrecht "zerfressen" waren vom Kalk)!

Kommentare:

  1. Danke sehr für den nützlichen Ratschlag über Armaturen. Wir haben elegante armaturen lösungen bei Roca gesehen aber ich habe gar nicht daran gedacht, dass man darauf achten soll, ob sie Nanoversiegelung haben. Bei der weiteren Armaturensuche werde ich daran denken. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      gern geschehen!
      Ich weiß nicht, ob es von Werk aus nanoversiegelte Armaturen gibt?! Oder falls ja, ob diese Versiegelungen auch langfristig aufrecht erhalten bleiben...?!
      Auf jeden Fall kann ich noch immer für die Preimess Versiegelung sprechen, denn mit einem kleinen Aufwand kann man auf jeden Fall seine "normale" Armatur langfristig und sicher schützen und bei Bedarf ohne Probleme diese Versiegelung erneuern. Ich bin noch immer sehr zufrieden und habe seit der ersten Benutzung keinerlei Probleme mehr mit meinen Armaturen! Absolut top!
      LG
      Sandra

      Löschen
  2. Vielen Dank für den umfangreichen Test! Ich habe gerade ein paar Infos gesucht, ob ich die Versiegelung von Preimess kaufen soll oder eben nicht - Dein Test zeigt doch mal, dass das wirklich eine gute Idee ist, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    na das hört sich ja super an!!!
    Wir haben hier eine Glasduschtrennwand mit Kalkablagerungen. Auch wir haben etliche Mittel getestet und waren doch sehr enttäuscht. Das Glas wurde zwar normal sauber, aber die hartnäckigen Kalkringe ließen sich einfach nicht entfernen. Nur mechanisch mit einer Rasierklinge konnte man denen beikommen. Werden die hatnäckigen Kalkringe von dem Supermittel auch entfernt?
    Kann die Glasversiegelung auch bei einer Glas Duschkabine angewendet werden?
    Danke für die Antwort.
    Schnacki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnacki,

      Ablagerungen lassen sich ideal mit der Reinigungsmilch (AE) entfernen.
      Danach dann die Fläche reinigen und versiegeln. Dann lassen sich später die Kalkflecken sehr viel einfacher entfernen.

      Freundliche Grüße
      Karsten Albers

      Löschen
  4. Hallo Sandra,

    wir haben uns das Nano Haushalts-Set 2 für knapp 100.00 EUR gekauft, um die Wundermittel mal auszuprobieren. Leider bin ich haushaltstechnisch nicht allzu begabt und habe schon Schwierigkeiten, alles richtig zuzuordnen.

    Was mich stört ist, dass man weder mit der Lieferung noch über die Preimess-Homepage vernünftige Anleitungen bekommen konnte. Gerade der Kalkentferner ist doch bestimmt aggressiv und man muss Vorkehrungen für die eigene Gesundheit und für die umgebenden Materialien treffen. Ebenso ist mir nicht so recht klar, wozu das Onesystem Haushalts-Pflege Konzentrat gut ist und was es von anderen handelsüblichen Reinigern unterscheidet. Wo wendet man das Pflegekonzentrat an und wie im Detail?
    Bei Preimess hört die Erläuterung mit der Dosieranleitung praktisch auf!

    Bei den anderen Produkten gibt es ja wenigstens Youtube-Videos obwohl die auch nicht gerade der Hit sind was Details betrifft. Und wann nehme ich denn welches der gelieferten Tücher?

    Vielleicht bin ich ja tatsächlich etwas unbedarft aber damit bin ich bestimmt auch kein Einzelfall und ich werde die Mittel bestimmt nicht weiterempfehlen, wenn ich die Anwendung erst einmal gemäß dem Motto 'Jugend forscht' herausbekommen muss.

    Kannst Du mir helfen?

    Mit freundlichem Gruß

    Hans-Holger Hauck

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrter Herr Hauck,

      wir hatten den Vorgang mit Ihnen am 27.01./28.01. geklärt.
      Alle Beschreibungen waren auf den Flaschen, bzw. lagen dem Umschlag mit der Rechnung (bei Lieferung) bei.

      Für alle anderen:
      Wenn es mal Unstimmigkeiten gibt, weil man nicht weiß wie ein Produkt angewandt werden kann/soll, dann bitte eine Email schicken oder anrufen. Sie stehen auch nach dem Kauf beratend zur Verfügung.

      Freundliche Grüße
      Karsten Albers

      Löschen
  5. Reinigung mein Haus Ich verwende nur diese Firma Produkte deutsche Reiniger für Toilette , ich glaube, dass ihre Qualität ist die beste und sie alle Bakterien Ich habe solche Angst um mich :) Glauben zu entfernen, wird es Ihnen helfen, alles viel schneller, dass zu reinigen, bevor :) Und was Ich mag die am meisten über sie, es kostet nicht viel.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :-)

    der Beitrag und die Produktvorstellung gefällt mir. Ich werde dein Produkt gern mal für meine Empfehlungsseite testen ... weiter so

    liebe Grüße
    Lars

    AntwortenLöschen