Dienstag, 5. April 2011

Caratos - Die Welt des Geniessens

Mit etwas Verspätung aufgrund der Erkältungswelle in meiner Familie, werde ich Euch heute eine tolle Internetseite zum Thema "Weine" vorstellen, die ich vor kurzem im Internet gefunden habe bei meiner Weinsuche.


Es handelt sich um die Seite Caratos, die auch bei Facebook vertreten ist.
Da ich in den letzten Jahren eher auf französische und italienische Weine zurückgegriffen habe, jedoch mal wieder etwas neues und anderes probieren wollte, hat mich die Philosophie der Firma Caratos überzeugt:


"Weinfreunden gute Tropfen bieten, Aufsteigern Chancen geben 

und zusätzliche Genüsse

So lautet unsere Philosophie. Es gibt viele gute Weine und bekannte Winzer, die gute Tropfen erzeugen. Und gibt es auch viele Newcomer, aufstrebende Winzer, die ausgezeichnete Weine erzeugen und sich einen Namen machen wollen. So bieten wir Tropfen, die schon lange als gut bekannt sind, sowie auch beste Tropfen von Aufsteigern, die wir als gut, ja ausgezeichnet befunden haben. Denn unsere Verkostungen sind streng. Nur wirklich ausgezeichnete Weine bekommen eine Chance. Obendrein ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Weine meist sehr günstig, was wir unseren Kunden gerne weitergeben. 

Außerdem ist es die Neugier, die uns treibt, immer wieder neues Gutes neben Altbewährtem zu entdecken. Das macht Spaß. Nicht nur Wein, sondern auch zusätzliche Genüsse, denen man sich nicht versagen sollte bieten wir an. Darum haben wir, Dr. Dieter Simon und Günther Weber, die wir selbst gerne genießen, gerne Neues entdecken und dies gerne mit anderen teilen, CARATOS, DIE WELT DES GENIESSENS, aufgebaut."

Neugierde und Ausprobieren sind eben auch mein Metier und so kam ich in den Genuss die nachfolgenden 6 Weine zu probieren und mein Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten:



von links nach rechts:


1. VA Vina Aljibes Blanco (2009) trocken Preis € 6,90


Dieser Weißwein stammt aus dem Anbaugebiet Vino de la Tierra Castilla (Spanien) und ist, wie beschrieben, frisch-kräftig im Geschmack!
Mir gefällt dieser Weißwein sehr gut, da er zwar kräftig, aber dabei nicht zu stark ist im Geschmack. Das fruchtige Aroma ist sehr angenehm und passt wirklich hervorragend zu gebratenem Fisch (ich habe zur Abwechslúng mal eine Empfehlung befolgt :-) ).
Auch meinem Mann schmeckte dieser Wein sehr, da er früher viel in Spanien unterwegs war und eher die Rotweine aus den Gaststätten kannte. Er war positiv überrascht, da er allgemein lieber Rotwein trinkt.
Auch die Säure ist äußerst angenehm, so das auch die eher "halbtrockenen" Trinker keine Probleme damit haben sollten - eine Freundin wollte erst nicht probieren, weil sie dachte, er wäre ihr zu trocken, sie musste ihre Meinung dann doch schnell revidieren :-)

2. Roble (2008) trocken Preis € 6,50

Diesen Rotwein aus Alicante D.O.(Spanien), probierten wir mir mit einigen Freunden zusammen (ich hatte eine Art Weinprobe veranstaltet bei einem gemütlichen Beisammensein) und er kam ebenfalls sehr gut an, da er sehr vollmundig und leicht würzig schmeckt. Ich hatte zwar keine Tapas an diesem Abend (es war eine eher spontane Runde), sondern kleine deftige Snacks, die ich "mal eben" zusammen gezaubert hatte und der Roble passte sehr gut dazu.

3. Pagos de Araiz Cosecha D.O. (2008) trocken € 6,95

Dieser Rotwein, gereift im Eichenfass, stammt aus Navarro D.O. (Spanien) und hat ein leicht rauchiges Aroma! Der Duft erinnert leicht an Erdbeeren (in der Beschreibung wird sogar von Walderdbeeren gesprochen) und er schmeckt, meines Erachtens nach, recht samtig und leicht würzig.
Er wird u.a. empfohlen zu Wildgerichten & Gänsekeule und passt natürlich gerade jetzt hervorragend zur Jahreszeit.
Auch meine Gäste waren begeistert und die ein oder andere hätte diesen Wein gerne früher probiert, da sie ihn gerne zum Weihnachtsessen serviert hätte.

4. "EL Beybi" Toro D.O. (2008) trocken Preis € 7,50

Ein weiterer Rotwein (Toro D.O./Spanien), der an unserem gemütlichen Abend probiert und für ausgezeichnet bezeichnet wurde von allen!
Kräftiges Aroma und vollmundiger, samtiger Geschmack. Die Säure ist äußerst angenehm und konnte an diesem Abend sogar Zweifler von trockenen Weinen überzeugen. 
Ich persönlich trinke ebenfalls erst in den letzten Jahren trockene Weine, da ich in der Vergangenheit oft Probleme mit der Säure hatte und ich es nicht mag, wenn Weine zu "säuerlich" sind. Ich habe allerdings auch feststellen können, das man wirklich gute Weine sicher nicht am Preis fest machen kann, sondern man muss sie probieren und für sich selbst entscheiden welchen Wein man mag und welchen nicht. In der letzten Zeit habe ich fast ausschließlich trockene Weine getrunken, die wie dieser "El Beybi" außerordentlich angenehm und vollmundig schmecken.

5. Nivuro I.G.T. (2007) trocken Preis € 8,90

Wie ich bereits erwähnte, bin ich ja ein absoluter Italien Fan und war ganz gespannt auf diesen Tropfen! Dieser Rotwein stammt aus Sizilien und ist zu meinem Favoriten gekürt worden. 
Mein Mann und ich haben diesen Wein abends bei einem (italienischem) Snackteller getrunken und ich habe mich sofort in ihn verliebt! Leider hat mein Lieblingsitaliener (Feinkostgeschäft) vor 2 Jahren geschlossen und er hatte damals einen Wein im Programm, an den mich der Nivuro sofort erinnert hat. Er ist nicht zu leicht, nicht zu kräftig und ausgewogen im Geschmack. Er hat ein tolles Aroma und ich freue mich jetzt schon auf den Sommer, da ich diesen Wein sicherlich nächstes Jahr auf meiner Terrasse genießen werde :-)
Meinem Mann hat er weniger geschmeckt als mir (er mag eher kräftigere Weine), aber das fand ich eigentlich sehr gut, da ich dadurch mehr von der Flasche hatte :-)

6. Leguillon Rueda D.O. (2009) trocken Preis € 6,20

Die letzte Flasche ist in Weißwein aus Spanien (Rueda D.O.) und wird beschrieben als "betont trockener lebendiger Weißwein mit exotischer Note". Weder meinem Mann noch mir hat er wirklich zugesagt, da wir uns in diesem Punkt zur Abwechslung mal einig waren: er war uns zu kräftig im Geschmack!
Das Aroma dieses Weines ist toll, jedoch mag ich persönlich die herbe Note im Abgang überhaupt nicht und somit konnte dieser Wein mich persönlich leider nicht überzeugen.
Da ich aber eine Freundin habe, von der ich weiß, das sie diese kräftige Weißweine sehr mag, übergab ich ihr die Flasche und fragte nach ihrer Meinung. 
Wie ich bereits erwartet hatte, war sie sehr angetan von diesem Wein und meinte, einen ähnlichen Wein hätte sie bei ihrem letzten Spanienurlaub immer getrunken und hätte bisher vergeblich nach etwas vergleichbarem gesucht. Nun ja, Geschmäcker sind zum Glück verschieden und ich konnte ihr eine große Freude machen! Sie weiß jetzt zumindest, wo sie fündig wird bei ihrer Weinsuche ;-)

Das war also mein Test der Weine der Firma Caratos, der mir sehr gut gefallen hat. Preislich habt Ihr jetzt die unteren Kategorien beschrieben bekommen, denn Caratos bietet auch sehr viel Weine im höherklassigem Preissegment.

Meine 6 Weine kann man als Probierpaket für € 39,90 bei Caratos bestellen. Zwei weitere Probierpakete stehen ebenfalls zur Verfügung. 
Ansonsten sind die Weine unterteilt nach Rotwein, Weißwein, Probierpakete und auch Sortenrein.
Bei den Rotweinen gibt es noch mal zusätzlich die Unterkategorien nach Ländern (Spanien, Portugal und Italien). Und bei den Weißweinen kann man sich anzeigen lassen zu welchen Gerichten welcher Wein passt (Passt gut zu...).

Mir gefällt sehr gut, das Caratos bei jedem Wein eine genaue Beschreibung liefert inkl. Empfehlungen zu welchen Gerichten die Weine passen.
Weiterhin kann man als Kunde jeden einzelnen Wein bewerten und es gibt zusätzlich noch einen Blog, wo man jede Menge Hintergrundwissen (Wissenswertes rund um Wein, Rezeptideen etc.) nachlesen kann. 

Nun habe ich Euch genug erzählt und empfehle einfach mal selbst bei Caratos vorbeizuschauen.
Als Leser meines Testberichts bekommt Ihr den Vorteil, das Ihr bei einer Bestellung eine tolle Flasche Wein gratis dazu bekommt! Ihr solltet Euch selbstverständlich auf meinen Testbericht beziehen :-)

Nun schaut Euch einfach um bei Caratos (auch bei Facebook) und lasst Euch auch überzeugen - es lohnt sich!!

erstellt Dezember 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen