Dienstag, 5. April 2011

Bauckhof - Naturkost aus der Heide

Ich möchte Euch heute den "Bauckhof" vorstellen.

Ich durfte einige Produkte testen und werde jetzt gleich darüber berichten. Aber zunächst einmal sollt Ihr einen kleinen Eindruck über den Bauckhof erhalten, daher ein Auszug von der Internetseite:

Bauck - Naturkost aus der Heide 

Die Firma Bauckhof Demeter Naturkost wurde von Bauck-Familienmitgliedern und norddeutschen Demeter-Landwirten gegründet mit dem Ziel, Demeter Rohstoffe aus dem Norden zu verarbeiten. Eine langfristige Zusammenarbeit mit den Erzeugern, kurze Transportwege und die Förderung der gewachsenen bäuerlichen Struktur in der Region gehören zur Unternehmungsphilosophie.

Mit einem breiten Sortiment aus Mehlen, Flocken, Kleie, Müslis, Backmischungen, Dessertmischungen und Schnellkochgetreide bietet der Bauckhof eine gesunde und vollwertige "schnelle Küche". Ein besonderer Schwerpunkt dabei ist die Entwicklung von Rezepturen, die auch für Allergiker geeignet sind. So gelingen zum Beispiel alle Kuchenbackmischungen ohne Milch und Ei und tragen auf der Verpackungsrückseite stets alternative Zubereitungsvarianten. Darüber hinaus stellt der Bauckhof ein breites Sortiment an weizenfreien Produkten her und bevorzugt und fördert samenfeste Sorten aus biologisch-dynamischer Züchtungsarbeit.

Seit 2007 werden kontrolliert glutenfreie Mehle auf einer separaten Mini-Mühle gemahlen und für die ebenfalls glutenfreien Mischungen für Kuchen, Brot, Pizza, Burger, Pudding und Waffeln eingesetzt. Die Produkte werden im Mühlenlabor auf Glutenfreiheit untersucht und mit Glutenanalyse bei der Deutschen Zöliakie Gesellschaft gemeldet. Mit Produkten, die schnell und einfach zuzubereiten sind, bietet der Bauckhof Menschen mit Zöliakie gleichzeitig leckere Alternativen und maximale Sicherheit.
Alle Bauckhof-Produkte tragen auf der Verpackung eine Volldeklaration der Inhaltsstoffe. Auf die Verwendung von Aromen und künstlichen Zusatzstoffen verzichtet man aus Tradition. Die Rezepturen der Bauckhof-Linie "Schnelle Küche" basieren auf uralten, traditionellen, vollwertigen Zusammensetzungen.

Da ich neulich bereits erwähnte, das wir im Bekanntenkreis einige Personen (Kinder) haben, die sich glutenfrei ernähren müssen, war dies natürlich auch ein weiterer Anlass für mich, diese Produkte auszuprobieren. Die Mütter fragen mich oft, ob ich noch eine Idee hätte, wo man glutenfreie Sachen herbekommt und ich wir haben häufiger diese Kinder zu Besuch, so das ich auch darauf achten muss, was ich ihnen anbieten kann.

Hier nun meine Testprodukte und meine Bewertungen:




Als erstes wurden von meinen Jungs natürlich die "Cornflakes Schoko-Split" probiert und sie fanden sie "lecker". Cornflakes, bunt gemischt mit hellen und dunklen Flakes kamen natürlich sehr gut an und auch ich fand sie sehr gut (normalerweise mag ich keine Cornflakes!). Alle Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und das Produkt ist glutenfrei!

Als nächstes nutzte ich gleich Chance für ein Dessert, nämlich den Reispudding (Zutaten: Reisvollkornmehl, Rohrohrzucker, Maisstärke, Meersalz und Bourbon Vanille - 
ebenfalls aus kontrolliert biologischem Anbau).

Man kann ihn auch ohne Kuhmilch herstellen, jedoch wählte ich die "herkömmliche" Zubereitung.Mich erinnerte der Reispudding ein wenig an Griesbrei. Die Konsistenz ist halt etwas breiig, der Geschmack angenehm mit Vanille versetzt und dabei nicht zu süß.
Ich versah die Schälchen mit ein wenig Brombeersauce und die Kinder waren begeistert!

Am nächsten Morgen gab es dann zum Frühstück die nächste "Sensation" :-) Der absolute Favorit meiner Jungs sind seitdem die "Knusperbälle Schoko-Mix" - Knusprige Bälle aus Mais, Reis und Quinoa, zum Teil Kakaohaltig und mit Zartbitter Schokolade überzogen. 
Diese Schokobälle übertrafen alles, was meine Jungs bisher an "Cerealien" gegessen hatten und wenn es nach den Zwergen gingee, würden sie nichts anderes mehr essen!
Ich finde sie auch sehr lecker und muss gestehen, das ich auch häufiger mal in die Tüte gegriffen habe, um einzelne Bälle so zu essen. Sie sind wirklich sehr lecker und knusprig, nicht zu süß und was mir besonders gefällt: selbst mit Milch übergossen werden sie nicht weich und pappig! Sie bleiben knusprig!

Dann kam Mama endlich zum Ausprobieren :-)

Zuerst probierte ich das Bauernbrot aus. Den Teig ließ ich im Brotbackautomaten kneten und anschließend formte ich ein Brot daraus. Die Teigkonsistenz war ideal und ich dachte mir, ich brauche keine Brotbackform dafür (in der Anleitung waren beide Varianten vorgesehen). Während der Gare allerdings lief der Brotlaib auseinander und beim Backen selbst entstand ein dickerer Fladen :-)

Das Brot selbst ist wahnsinnig lecker, nur lässt es sich etwas schlecht belegen :-)
Mein Tip also: in einer Form backen!!




Zuletzt (am letzten Adventswochenende) probierte ich die Backmischung für Brownies aus und hier mein Ergebnis:



Der Teig ließ sich in ein paar Minuten anrühren und ganz leicht in eine Auflaufform verteilen. Nach Anleitung backen und (ich finde, Brownies müssen mit Schoko überzogen sein) mit Schokolade überziehen. Fertig waren sehr leckere, nicht zu süße und sehr saftige Brownies, die allen geschmeckt haben. Samstags gebacken und am Montag war noch ein kleines Stückchen übrig, das immer noch schmeckte,wie frisch gebacken!! Sehr empfehlenswert!

Nun hab ich Euch hoffentlich den Mund wässrig gemacht und finde es wird Zeit, das Ihr ebenfalls bei Bauckhof vorbei schaut ;-)

Im folgenden Shop gibt es noch sooo viel mehr zu entdecken, so das sich ein Besuch garantiert lohnt!


Wer aus der Gegend kommt, kann sich auch die Hofläden selbst anschauen. Folgende Läden stehen zur Auswahl:

Hofladen Amelinghausen
Hofladen Klein Süstedt

Weiterhin gilt:

Bauckhof Produkte sind bundesweit erhältlich über Naturkostläden, Reformhäuser Hofläden und Postversand bzw. im Internet-Shop. Wir exportieren unsere Produkte nach Skandinavien, Österreich, in die Schweiz, nach Holland, England, Frankreich und Luxemburg.


erstellt Dezember 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen